lenovo Ideapad mit AMD und Intel

AgentP

Cadet 2nd Year
Registriert
Juli 2020
Beiträge
23
Schau dir lieber eine T oder E Serie der Thinkpads an als ein Ideapad.
Die E-Serie ist nicht viel teurer als die Plastikdinger die du rausgesucht hast.

Ein (gebrauchtes) T ist 2 Klassen besser.
 
Naja so pauschal kann man das nicht sagen. Es hängt davon ab, welche Anforderungen du hast.

Bei beiden Modellen kannst du nichts mehr konfigurieren und musst das nehmen, was da angeboten wird.

Was mir bisher auffällt, außer der Preis:

Intel:
  • 100 % sRGB Display
  • MX350 ist schneller als Vega 6

AMD:
- CPU ist schneller
 
AlanK schrieb:
Schau dir lieber eine T oder E Serie der Thinkpads an als ein Ideapad.
Die E-Serie ist nicht viel teurer als die Plastikdinger die du rausgesucht hast.

Ein (gebrauchtes) T ist 2 Klassen besser.

Leider kenne ich mich mit den verschiedenen Modellen nicht so aus. Was ist denn der Unterschied zwischen den Ideapads und den T, E, P, L ... ThinkPads?
 
AlanK schrieb:
Schau dir lieber eine T oder E Serie der Thinkpads an als ein Ideapad.
Die E-Serie ist nicht viel teurer als die Plastikdinger die du rausgesucht hast.

Ein (gebrauchtes) T ist 2 Klassen besser.
Warum?
Ideapad 14 viel grosser akku - 57Wh vs 45Wh (Thinkpad E14)
Ideapad 14 100% sRGB 300 cd/m IPS LCD vs WVA, entspiegelt, 250 cd/m ( (Thinkpad E14))
Ideapad 14 full alu Gehäuse vs plastik (Thinkpad E14)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe das Ideapad 5 (15") - sowohl in der AMD als auch Intel-Variante.
Als AMD Ryzen 5 4500U & Intel Core i5-1035G1 .
Der AMD war vorkonfiguriert mit einer 512 GB Toshiba (2242), für den Intel habe ich den Aufpreis für die 2280 bezahlt und eine Samsung erhalten. Auch 512 GB.
CrystalDiskMark:
Toshiba: 2396 / 1522
Samsung: 3271 / 2981

Beim CineBench R20 habe ich folgende Werte gemessen Single- / Multicore::
Intel: 420 / 1944
AMD: 434 / 1777
Die Ergebnisse fand ich überraschend.

Der Intel hat noch eine MX300 drin.

Größter Unterschied bei meinen beiden Modelle ist die Lautstärke der Lüfter.
Der AMD ist praktisch flüsterleise - auch während des Cinebench-Tests.
Der Intel ist schon während der Installation von Windows oder von Updates richtig laut. Habe noch keinen Weg gefunden, ihm das abzugewöhnen. Ich kann vielleicht Pech haben und andere haben das Problem nicht.
Wäre nett, wenn sich ein Intel-Besitzer hier melden könnte..

Ich finde das Ideapad 5 ideal für Gewicht und Laufzeit. Ich benötigte 15 Zoll mit Nummernblock und da gibt es nichts Vergleichbares mit 1.8 kg und mindestens 10 Stunden Akku-Laufzeit.
 
Das AMD-Modell war im Auslieferungszustand ziemlich laut gewesen. Erst durch ein BIOS-Update waren die Lüfter weniger aggressiv gewesen. Schau mal, ob für das Intel-Modell ebenfalls ein Update da ist.

Installier Lenovo Vantage (im MS Store) und schau welches Lüfter/Powerlimit-Profil eingestellt ist. Standardmäßig sollte es "Intelligent Cooling" sein.

Wegen SSD ist es wohl Glückssache. Ich habe ein Intel 660p bekommen.

Nvidia MX300? Meinst du 330 oder 350?
 
Ich meinte MX330. Da habe ich die falsche Zahl doppelt getippt.
Die MX350 konnte man nicht auswählen und wenn, dann nur mit einem i7. Oder vorkonfiguriert (mit dem "falschen" Display und nur 8 GB). Sonst hätte ich die genommen.

Updates hatte ich alle installiert.
Die Lenovo Vantage auch. Irgendwas hatte sich aber umgestellt bzw. nicht richtig übernommen.
Ich hatte beide Laptops auf Akkustromsparmodus geschaltet (Vantage) und vor dem CineBench Test in Windows auf maximale Leistung. Und danach wieder auf den mittleren Wert.
Der AMD scheint vollständig im Akkustromsparmodus geblieben zu sein. Der Intel wurde auf volle Leistung (auch im Vantage) gesetzt und ist dort geblieben.
Das hatte auch die überraschenden Ergebnisse zur Folge.

Daher hier noch einmal neue Tests mit CineBench R20 (Single- / Multicore:):

Akkusparmodus (im Akku-Betrieb, 60% geladen):
Intel: 429 / 1940
AMD: 448 /1952
AMD leise, die Lüfter gehen kaum an und wenn, dann selbst mit einem Ohr über der Tastatur kaum hörbar
Intel Lüfter permanent an, relativ moderat, tiefe Geräusche aber mit der Zeit nervig

Intelligente Lüftersteuerung (Netz-Betrieb):
Intel: 429 / 1940
AMD: 446 / 1952
AMD auch hier leiser als Intel
Intel wird nervig laut, (ich bin da ziemlich empfindlich)

Das heißt, dass der AMD im Cinebench nicht nur minimal schneller ist, sondern auch (aktuell) viel leiser.
Keine Ahnung, wieso ich gestern andere Ergebnisse beim AMD erhielt (die Tests waren auch im Akku-Betrieb, aber wahrscheinlich hatte ich die 20%-Grenze schon erreicht und das System wurde gedrosselt)
Ich war da wohl etwas voreilig. Aber die Lüfter haben so genervt, da habe ich alles zusammen hier geschrieben.

Schon alleine wegen des Geräusches ist der AMD für mich der klare Gewinner.
Hauptsache er erleidet nicht außerhalb der Garantiezeit den Hitzetod.

Mir ist noch etwas aufgefallen, was ich so nicht gedacht hätte.
Platingrau und Graphitgrau sind fast identisch. Kaum Unterschiede zu erkennen. Und der Deckel hat immer die gleiche Farbe. Ich hatte extra 2 verschiedene Farben bestellt, um die beiden Ideapad schnell und einfach unterscheiden zu können. Zugeklappt funktioniert das aber leider nicht.

Aktuell kämpfe ich auch noch mit dem Problem, dass ich im Nachhinein keine Garantieerweiterung auf 4 Jahre machen kann. Beim AMD ging das, beim Intel ist bei 3 Jahren Schluss. Zumindestens, was die Webseite anbietet. Und mehr kann der Verkauf auch nicht sehen oder rmachen. Warte jetzt auf die Rückantwort vom technischen Support.
Interessanterweise hat der Laptop, obwohl im August produziert, Garantie bis Oktober. Also x Jahre + 2 Monate.
Ergänzung ()

HIer
https://www.notebookcheck.com/Lenov...tung-in-einem-kompakten-Chassis.477319.0.html
hat der 4500U im Cinebench aber knapp 2400 Punkte im Multicore-Modus.
Alle 6 Cores scheinen bei mir zu 100% ausgelastet zu sein. Was kann der Grund sein?

@NguyenV3
Kannst Du mal testen, was Du für Ergebnisse hast und ob die Auswahl des Profils eine Auswirkung hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
For 4500U normal score in R20 is around 2500 points (verified on my friends ideapad 5), I get 3050 points with 4600U in ideapad 5 (max performance in Vantage).
 
Habe jetzt den Grund gefunden. Über die Vantage-Software werden Einstellungen im BIOS geändert. (kann man dort auch ohne die Vantage-Software setzen)
Es gibt aber noch Einstellungen von Windows 10, die man über die Akkueinstellungen aufruft. Diese beeinflussen auch die Geschwindigkeit. Nur wenn ich beide auf Maximum stelle, dann erhalte ich im Cinebench 2420 Punkte.
Und dann ist auch beim AMD der Lüfter spürbar zu hören.
Dann ziehe ich den "gedrosselten Multi-Core-Modus" vor.
 
DH187 schrieb:
Es gibt aber noch Einstellungen von Windows 10, die man über die Akkueinstellungen aufruft. Diese beeinflussen auch die Geschwindigkeit. Nur wenn ich beide auf Maximum stelle, dann erhalte ich im Cinebench 2420 Punkte.
Und dann ist auch beim AMD der Lüfter spürbar zu hören.
Dann ziehe ich den "gedrosselten Multi-Core-Modus" vor.

Welche Einstellungen meinst du denn?
 
Energiestatus. Das sieht man, wenn man in der Taskleiste auf das Akkusymbol klickt.
Da gibt es bei mir 4 Einstellungen im Akku- und 3 im Netzbetrieb.
Keine Ahnung, wie man direkt zu diesen Einstellungen kommt.
 
Ich habe mir jetzt das Ideapad 5 15 AMD gekauft.
Der Lüfter ist allgemein sehr leise, selbst bei aufwendigen Sachen.
Was mir nur aufgefallen ist, ist dass der Lüfter eigentlich nie bei z.B mittlerer Last dauerhaft leise dreht, sondern immer mal wieder kurz anspringt. Wenn ich Videos schaue springt der Lüfter alle 10 - 20 Minuten mal für vielleicht 10 Sekunden auf die niedrigste Drehzah an und da ist die einzige Sache die mich etwas nervt. Ich finde die niedrige Drehzahl tatsächlich nerviger als die danach höhere, da die Frequenz einfach eine andere Ist. Mir kommt es dabei so vor als ob der Lüfter im Gehäuse leicht Schleif. Verstärkt wird das Geräusch dann, wenn ich den Laptop auf etwas weiches z.B mein Sofa ablege. Sobald aber der Lüfter etwas höher dreht ist das "Schleifgeräusch" weg und es angenehmer.
Hat vielleicht einer ähnliche Erfahrungen?
Generell würde ich mir noch eine niedrige Drehzahl wünschen, womit der Lüfter dann dauerhaft dreht und nicht immer nach paar Minuten an und aus geht.

Wenn ich das Kadekabel anschließe wird das Notebook viel schneller warm und dadurch dreht der Lüfter fast durchgehend auf 2. Stufe.

Sonst bin ich begeistert von dem Ding. Die IGPU ist sogar um etwa 20% schneller als die mx350 des Acer aspire 5 (Intel) von meinem Bruder.

Nur der Schwarzwert des Displays könnte besser sein. Mein 200 Euro Windows Tablet hat beispielsweise ein besseren Schwarzwert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hast Du versucht, den Monitor zu profilieren? Falls nicht, dann

Ich weiß, dass man Profile individuell einmisst. Aber versuch mal, ob dieses Profil eine optische Besserung darstellt.
Ich gehe davon aus, dass Du das Standard-Display hast.

Entpacken, in Ordner
c:\Windows\System32\spool\drivers\color\
kopieren.
Danach dem Monitor das Profil zuweisen. (Farbverwaltung öffnen)
Eventuell da noch "Eigene Einstellungen ..." aktivieren.
Eventuell geschieht die Zuweisung schon automatisch.

Falls die Farben (Grautöne) besser werden, dann lohnt es sich, vor allem wenn man mehrere Geräte hat und einem Farben wichtig sind, in eine Kalibrierhardware zu investieren.

Der i1 Profile Pro von XRite hat aber mit dem Display Probleme gehabt und mir zumindestens bei der Messung der Helligkeit immer negative Werte angezeigt.
Ich gehe aber davon aus, dass die dritthellste Stufe eine Helligkeit von 100-120 cd/m² hat.
 

Anhänge

  • N156HCA_EAC_ CMN_ N156HCA_EAC_14-08-2020.zip
    8,2 KB · Aufrufe: 150
Habe mich jetzt auch für das Ideapad 5 15 entscheiden, leider ist es nun nicht mehr lieferbar. Zumindest nicht mit Ryzen 4700 oder 4800 und 16GB. Bei keinem Anbieter in ganz Deutschland. :mad:

Jetzt überlege ich auf die Intel Variante umzusteigen:

Intel Core i7-1065G7 mit MX350. Gibt es im Lenovo Store gerade ca. 100 Euro günstiger.

Was wäre denn genau der (spürbare) Unterschied?

- kürzere Akkulaufzeit (Da ich in der Regel immer ne Steckdose in der Nähe habe, wäre das nicht groß relevant, und selbst bei der Intel Variante sind ja noch 10 -12 Stunden angegeben)

- Bessere Grafikperformance (Spiele wenn dann mal ein Strategiegame von Paradox, Civilization oder mal ein altes GTA5) Aber da langen mir low Settings. Wäre durch die MX530 also ein leichtes Plus.

- Office (Arbeiten mit Exel), Multitasking mit 30 Browsertabs - Ist hier der Intel hier wesentlich langsamer / schlechter? Das ist zu 80% mein Hauptcase.

Wenn wir hier über kaum spürbare Effekte reden, wäre es egal. Wenn aber die Performance hier deutlich / spürbar anders ist, auch im Hinblick dass ich den Laptop ca. 4-5 Jahre nutzen möchte, dann würde ich vermutlich doch besser warten bis der irgendwann mal wieder lieferbar ist. Saturn sagt in 30 Wochen ....

Als Alternative habe ich noch das HP ProBook 455 G7 gefunden. Das wäre aktuell zumindest mit Ryzen 4700U und 16 GB lieferbar. Aber optisch würde mir das Ideapad schon besser gefallen.
 
Thema hat sich erledigt.

Lenovo hatte das Idepad plötzlich wieder verfügbar, und ich hab direkt zugeschlagen.

Prozessor: AMD Ryzen 7 4700U
Grafikkarte: AMD Radeon RX Vega 7
Festplatten: 512 GB SSD
Arbeitsspeicher: 16 GB RAM

Mit Gutscheincode: BACKTOUNIVERSITY für 700,97 Euro.

Jetzt bin ich mal gepannt und freue mich auf das Notebook. :)👍
 
Zurück
Oben