Lenovo Notebook für Uni und Freizeit

Skyscraper91

Cadet 2nd Year
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
24
Hallo,

ich suche einen robusten Laptop mit halbwegs akzeptabler Akkulaufzeit für's Studium.
Was möchte ich damit tun: Office, Internet, Filme, Musik, (gelegentlich auch mal zocken, allerdings keine high end sachen, sondern Spiele wie League of Legends, Diablo 3,...) hauptsächlich soll es mein aktuelles Netbook ablösen, das mir aufgrund zu geringer Power einfach schon mehrmals zu nem roten Kopf verholfen hat.
Außerdem kommen gelegentlich CAD Programme zum Einsatz, d.h. gewisse Grafikanforderung ist da.

Ich möchte meinen aktuellen Laptop verkaufen (http://www.amazon.de/1201HA-Netbook-Intel-1-3GHz-silber/dp/B0030GEHV4) Asus Eee PC1201HA in silber (wie im Link) und denke, dass ich da mit 150-200€ noch rechnen kann oder was meint ihr?
Möchte also etwas 500€ für das neue Teil ausgeben.

So jetzt zu meinen aktuellen Favoriten:
http://www.notebooksbilliger.de/stu...ovo+ideapad+n581+mba4tge+15+allround+notebook
http://www.notebooksbilliger.de/stu...ovo+ideapad+n581+mba4vge+15+allround+notebook

Frage ist jetzt zunächst einmal: Kann man das Teil gebrauchen?
Außerdem interessiert mich, ob es sich lohnt 70€ mehr zu zahlen und dafür ne seperate Grafikkarte + 4GB RAM zu bekommen. Macht sich das stark bemerkbar? oder reicht die abgeschwächte Variante mit Onboardgrafik und 4GB RAM.
Gibts da nen merklichen Unterschied?

Grüße und vielen Dank!
 
Erstmal Willkommen im Forum :) Und da du ja noch neu bist beim ersten mal ganz höflich: Guck dir bitte mal die Suchfunktion an, zum Thema "Notebook fürs Studium" gab es hier (naturgemäß) in letzter Zeit sehr viele Threads.

Ich gebe aber auch schon mal meine Standardempfehlung hier ab: Soll das Notebook öfter mit in die Uni genommen werden? Dann würde ich ich an deiner Stelle nach einem leichteren Modell umsehen, vielleicht im 13"-Bereich. Denn glaub mir, das wird an einem langen Uni-Tag schon echt nervig, wenn man 2,6kg zusätzlich durch die Gegend schleppen muss.

Ich hab selbst ein MBP (ca. 2kg) und selbst das wird mir manchmal schon zu schwer auf der Schulter.

An deiner Stelle würde ich mich vielleicht mal im Ultrabook-Bereich umgucken, auch daran denken dass man als Student oftmals Rabatte bekommt. Gerade bei Lenovo (ganz gute Wahl im übrigen, als Arbeitsnotebook meiner Ansicht nach beste Wahl im Windows-Segment).

"Zocken" stellst du ja selbst schon hintenan, das sollte bei einem Notebook für die Uni auch so sein ;).

MfG Tim
 
Vielen Dank :)
Lese schon seit längerem hier mit, allerdings dachte ich mir, dass ich mich dann auch mal anmelden könnte, wo ich ne spruchreife Frage habe :D

Geht nicht direkt um den Uni-Alltag, da hab ich mein iphone und komme auch gut mit klar wenns um "kurz mal was nachschauen" geht.
Allerdings muss ich mich öfters mal hinsetzen, was tippen, mit cad was zeichen usw.
Da möchte ich einfach ein etwas größeres notebook haben.

Hatte bis jetzt ja das o.g. netbook, bin aber dermaßen genervt von dem kleinem display, wie auch von der Leistung, dass ich kein Netbook mehr möchte und dann lieber bisschen mehr mit mir rumschleppe und dafür was ordentliches habe, kommt wie gesagt auch nicht allzuoft vor, da ich während der vorlesungszeit, wie schon gesagt, eh meistens alles mit dem iphone mache :)

Denke auch, dass ich mit lenovo gut fahre. Aber ich bin, wie geasgt, unschlüssig ob sich da die 70€ aufpreis lohnen.

Grüße
 
Zurück
Oben