News Lenovo weitet Rückrufaktion für All-in-Ones aus

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267

Haldi

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.147
Netzteile? Gerade die sollte man doch eig. Recht gut Testen können ob sie den Anforderungen entsprechen!
Wurden die Tests wohl in einem gut belüfteten Raum durch geführt.
 

noay11

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.353
ich warte nun 8 wochen auf die reparatur meine X121e, aber das ist wieder eine andere geschichte. fakt ist, von lenovo kaufe ich im leben nicht mehr.
 

TNM

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.624
C

compubase12

Gast
Die Qualität von Lenovo ist mittlerweile stark gesunken: bei den X121e brechen reihenweise die Displays aufgrund eines Konstruktionsfehlers, All-in-Ones haben seit Jahren Netzteilprobleme. Dabei wollte mir irgendwann das X220 Tablet holen oder den Nachfolger mit IB... Ich werde wohl damit ein halbes Jahr warten, um nicht auf einen Serienfehler reinzufallen.
 

Piktogramm

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
6.518
o.o ein brand? und sowas fällt dennen erst nach 2 jahren auf? ok fehler passieren aber bei sowas könnte ein ganzes mehrfamilienhaus niederbrennen...
elektrische Bauteile altern und können so nach einiger Zeit ein Verhalten zeigen, welches nicht gewollt ist und mit Tests kaum aufzudecken ist (Teste mal ein bisserl IT Zeug über 4 Jahre, da haste das Produkt fertig, wenn es selbst im Gebrauchtmarkt keiner mehr will)
 

Corristo123

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
772
Vielleicht sollte IBM ihre damals verkauften Sparten einfach zurückholen. Dass Lenovo Medion übernommen hat, spricht schon Bände.
 

Techniker Freak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
417
ich warte nun 8 wochen auf die reparatur meine X121e, aber das ist wieder eine andere geschichte. fakt ist, von lenovo kaufe ich im leben nicht mehr.
Schon mal nachgefragt was los ist?
Ich habe zwei mal ungewöhnlich lange Reparatur Zeiten bei Lenovo erlebt, das erste Mal konnte ein Bauteil nicht geliefert werden und beim zweiten Mal haben ein Netbook zur genauen Fehleranalyse per Luftpost nach China verfrachtet, dort repariert und wieder zurück geschickt.

Hier kann man mit NoName eben wunderbar Kosten sparen, bis es dann mal schief geht. Komplettsysteme eben.
Delta würde ich nicht als NoName bezeichnen. Es muss nur ein Bauteil aus einer schlechten Charge stammen und schon ist die Haltbarkeit dahin. Auffallen muss das nicht, das Teil kann ja eine ganze Weile korrekt funktionieren.

Dass Lenovo Medion übernommen hat, spricht schon Bände.
Das zeigt nur das sie im Consumer Markt mehr vertreten sein wollen, das ist ihnen vorher nicht so gelungen, zu viele Leute konnten mit der Marke Lenovo nichts anfangen. Medion kennt aber so ziemlich jeder.
 
Zuletzt bearbeitet:

noay11

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
1.353
Schon mal nachgefragt was los ist?
Ich habe zwei mal ungewöhnlich lange Reparatur Zeiten bei Lenovo erlebt, das erste Mal konnte ein Bauteil nicht geliefert werden und beim zweiten Mal haben ein Netbook zur genauen Fehleranalyse per Luftpost nach China verfrachtet, dort repariert und wieder zurück geschickt.
ja, eine von lenovos deutschen service firmen hat es fertig gebracht sich in 6 wochen für mein notebook 10 min zeit zu nehmen und den gewährleistungsfall abzulehnen. nun ist das notebook beim händler, der das überprüft
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.481
Tja solche Sachen passieren halt wenn man koste es was es wolle den Client Markt erobern will. Da muss halt an anderen Enden gespart werden um diesen Eroberungsfeldzug ein paar Jährchen durchziehen zu können. Bin gespannt wann sie draufkommen werden, dass das kein gesundes Wachstum ist...
 

Eisbrecher99

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.323
@demoness: Uii, hat wieder jemand was zum pauschalisieren gefunden... Intel's Chipsatz-Fehler im letzten Jahr ist dann auch auf den Wachstumswahn zurückzuführen oder wie? Konstruktionsfehler gibt's heut zu Tage wie Sand am Meer.

Es ist eher als vorbildlich zu sehen, dass Lenovo überhaupt einen kostenlosen Austausch-Aktion angestoßen hat. Es gibt so viele Produkte, bei denen die Hersteller überhaupt nicht reagieren, wenn (mal angenommen) nicht jeder 2te davon betroffen ist. Z.B. Fujifilm hat eine kostenlose Austausch- bzw. Rückholaktion gestartet, nur weil bei deren X-Serien bei einigen WENIGEN Kameras ein Blooming-Effekt aufreten kann.

Wenn ich ein Markenprodukt kaufe und bei einem Konstruktionsfehler alleine stehen gelassen werde, dann kann man drüber aufregen... aber so nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Weyoun

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.493
o.o ein brand? und sowas fällt dennen erst nach 2 jahren auf? ok fehler passieren aber bei sowas könnte ein ganzes mehrfamilienhaus niederbrennen...
Da kann eine ganze Firma abbrennen, wenn diese solche PCs als Produktiv-Rechner betreibt (vorausgesetzt die Branschutzanlangen taugen nichts).
Aber darüber freut man sich beim Management ja heute: Jede Firma, die in Hochlohnländern abbrennt, wird unter Garantie wieder aufgebaut, nämlich in Niedriglohnländern.:D

LG,
Martin
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.481
Es ist eher als vorbildlich zu sehen, dass Lenovo überhaupt einen kostenlosen Austausch-Aktion angestoßen hat.
Ohja verleit Lenovo nen Orden weil sie defekte Geräte austauschen :D Ich möchte gar nicht wissen wielang diese Fehler schon bekannt waren und versucht wurde sie totzuschweigen oder zu beschwichtigen.
Irgendwann wird dann halt mal der Druck zu groß und man ruft Zähneknirschend eine Rückrufaktion ins Leben, die dann auch noch zu "optimistisch" in der Anzahl der betroffenen Geräte ist, sodass nochmal nach oben korrigiert werden musste (nach dem Motto, beim 2. mal bekommts vielleicht eh keine mehr mit).

*Applaus* :lol:
 

*Frosch*

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
18
Also, der Service bei Lenovo wird ja immer saumäßiger.

Überrascht mich diese Nachricht doch noch positiv, kenne aus letzter Zeit von denen eher Richtung ah ja das Netzteil droht abzufackeln bei langem gebrauch, dann benutzen Sie doch den Rechner einfach bitte nur noch maximal 2h am Tag. :O

Achja, den Konstruktionsfehler vom X121 kenne ich auch, eine der größten sauerreien die ich zuletzt mitbekommen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Eisbrecher99

Commodore
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.323
@demoness: Offenbar kannst du nicht mal deine eigene Meinung richtig wiedergeben... denn du lässt sich genau über das aus, was ich angekreidet habe. Entweder ich tausche als Unternhemen kostenlos die fehlerhafte Ware aus, was dem Image zu Gute kommt bzw. die Kunden sich wieder für die Marke entscheiden oder ich kommuniziere dem Kunden nichts. Dieser wird sich dann wohl kaum nochmal für die Marke entscheiden. Oder aber es wird einfach nicht auf fehlerhafte Produkte reagiert, da der Reklamationanteil immer noch verschwindend gering im Vergleich zu dem Verkaufszahlen steht. Rückrufaktionen gibt es zwar jeden Tag zu Massen, jedoch werden diese oft im "Stillschweigen" mit den Kunden abgeklärt und andere Betroffenen bekomen evtl. nie etwas davon mit.

Und was soll daran jetzt so schlimm sein, wenn ein Unternehemen einen Konstruktionsfehler groß publiziert, diesen zugibt und kostenlos austauscht?

Oder ist es besser wie Apple beim Iphone 4 in Bezug auf den Antennefehler vorging? Schweigen, Dementi -> keine Rückrufaktion sondern "kostenlose" Silikontaschen, damit der DAU-Kunde das Smartphone nicht mehr "falsch" in der Hand halten kann.
 

demoness

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.481
Ok du hast recht... dann find ich es auch super vorbildlich, dass Lenovo gestern bekannt gab, dass übrigens auch 13.000 normale PC's defekt sind :D (Quelle unten)
Hey, aber klar, hauptsache man freut sich, dass die Firma wenigstens die Fehler zugibt (wenn auch nur tröpfchenweise, wie sie grad lustig sind). Zu erwarten, dass man von Haus aus gute Produkte bekommt wäre ja zuviel verlangt ;-) Aber wie ich schon sagte, hauptsache Wachstum koste es was es wolle...

http://www.theinquirer.net/inquirer/news/2170230/lenovo-recalls-thinkcentre-m70z-m90z-desktops
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
735
Wer hat etwas anderes erwartet? Lenovo ist eine Chinesische Billigfabrik ! Schaut euch das andere Zeugs an das die Chinesen zusammenkleben zb. Autos ! Ist echt ein Wunder das das Zeug überhaupt funktioniert wenn es frisch vom Band gelaufen ist, geschweige den länger als die Garantiezeit !
 
Top