Test Logitech G502 Hero im Test: Allround-Gaming-Maus mit neuem Sensor

Vitche

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
158
#1
tl;dr: Mit der G502 Hero aktualisiert Logitech die bekannte Mausserie. Die neue Generation erweist sich im Test als ein präzises und vielfältig programmierbares Eingabegerät für verschiedenste Spielegenres. Konkurrenz droht allerdings noch vom Vorgänger, der nicht schlechter, aber deutlich günstiger auftritt.

Zum Test: Logitech G502 Hero im Test: Allround-Gaming-Maus mit neuem Sensor
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
202
#2
Ich hatte die G502 ne ganze weile und war auch ziemlich zufrieden, allerdings haben mich die ganzen Kanten, Ritzen und Fugen extrem gestört. Die Maus sauber zu machen war immer sehr nervig und Zeitraubend.

Hab die dann durch die G900 ersetzt. Die hat zwar auch nicht gerade das geschmeidigste Design, aber doch deutlich weniger Fugen und Ritzen. Aber die 3. Daumentaste fehlt mir :(
 

cliscan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
109
#3
>Zwischen beiden Maustasten liegt erwartungsgemäß das Mausrad, das dank des 4-Wege-Designs auch auf horizontalen Druck reagiert. Dahinter befindet sich ein mechanischer Schalter, mit dem das sonst gerasterte und hörbar klickende Rad komplett freigestellt werden kann, was sich bei langen Internetseiten oder Texten als äußerst angenehm erweist.<

Dafür hat meine Maus einen Trackpoint anstelle des Mausrades. Da kann man nicht nur problemlos auch diagonal über seine Seite scrollen, sondern durch mehr oder weniger starken Druck auch gleich bestimmen, wie schnell gescrollt werden soll und muss den Finger daher auch zum Scrollen nie groß bewegen. Meiner Meinung ist das das bessere Konzept und über die Jahre ist mir die Maus auch noch nicht ausgefallen, wogegen Mausräder gerne irgendwann ausnudeln oder bei zu starkem Druck auch mal brechen.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
212
#4
Warum müssen Logitechs Gaming Mäuse immer so eckig und kantig sein? Ergonomisch sieht für mich anderns aus.
Ich würde mir eine MX Master mit dem Sensor einer solchen Gaming Maus wünschen. Das währe dann sowohl ergonisch als auch gut zum spielen geeignet.

PS: Ich weiß das es auch anders geformte Gaming Mäuse von Logitech gibt, aber dies ist mal wieder ein Extrembeispiel ;)
 
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
7
#5
Der Hero 16K bietet zudem einen eigenen Tracking-Algorithmus, der über die gesamte dpi-Bandbreite auf Nachbearbeitungseffekte wie Zeigerbeschleunigung, Glättung oder andere Filter verzichtet
Wär wünschenswert, wenn das selbstverständlich wäre. Bei meiner Razer Abyssus Essential, und auch der V2, die ich zuvor hatte, war bei höheren dpi-Werten die Zeigerbeschleunigung höher / irregulärer als bei niedrigen.

Ich hatte die G502 ne ganze weile und war auch ziemlich zufrieden, allerdings haben mich die ganzen Kanten, Ritzen und Fugen extrem gestört. Die Maus sauber zu machen war immer sehr nervig und Zeitraubend.
Zwei Tasten, ein Rad, Logitech Pilot Shape, gute Gleitpads, der modernste Sensor, und schon ist die ideale Maus fertig. Diese extravaganten Designs sind mMn nur Bauernfang.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.664
#6
Ich habe noch eine MX518 und eine G9X die haben die so gut gebaut, das ich vorher in die Erde komme als das die den Geist aufgeben ;=)
 
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
79
#7
Die Zeiten sind vorbei, dass ich eine teure Logitechmaus kaufe.

Hier, die müsst ihr mal probieren: Klick

Für den Preis ist es eine sensationelle Maus.
 

Thane

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
6.266
#8
Habe aktuell (seit Mitte Oktober) auch die Proteus. Ist soweit auch gut. Das frei drehende Mausrad hat anfangs aber genervt und ich glaube, meine Hände bzw. Finger sind etwas zu groß für diese Maus. Ich komme manchmal an die Zusatztasten oder drücke zwei der Tasten auf einmal.
Vielleicht aber auch noch Übungssache. Hatte vorher die gute alte G5.
Sonst liegt die G502 aber gut in der Hand.

Die Sache mit dem Gewicht ist für mich übrigens kein Kritikpunkt. Für mich darf die Maus ruhig etwas schwerer sein. Komme damit besser zurecht als mit einer extrem leichten Maus.
 
Q

Quadraturkreis

Gast
#9
Nach der G500 (die sehr lange gehalten hat) versuchte ich dann einige G502. Für mein Gefühl war das Mausrad deutlich zu wackelig und zu leichtgängig. Bin bei der G903 gelandet und das Thema war abgehakt.
 

Smulpa2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.278
#10
MX518 4 Ever <3
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.664
#13
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
667
#18
Bei meiner G502 setzt sich regelmäßig das Mausrad zu.

Ich hatte sie schon mal wegen sich lösender Gleitfüße getauscht und habe dann die RGB Variante bekommen.
Mein Bruder hat sie sich vor kurzem gekauft und ein anderes Mausrad.

Ich musste meine schon demontieren, da sich der Freilauf-Umschalter verklemmt und immer wieder nervtötend quietscht.

Das nervt mich extrem.
Die Maus gibt es regelmäßig unter 50€ auf amazon und co.
Mehr sollte man dafür nicht ausgeben, die UVP seitens Logitech ist lachhaft.

Für das Geld ist sie aber Ok und leider auch konkurrenzlos, ich würde sie dennoch nicht mehr kaufen.

Die Qualität entspricht nicht meinen Erwartungen an Logitech.

Ich habe besseres zu tuen, als Kalender zu führen wann ich welches Logitech Produkt gekauft habe.
Wenn man das allerdings vergisst und nicht vor Ablauf der Garantie eine RMA einleitet, hat man kurz nach Ablauf der Garantie ein kaputtes Produkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zustimmungen: Fliz

Skilance

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
10
#19
Die G502 Hero oder ihr Vorgänger (Proteus Spectrum) könnten in naher Zukunft meine G500 ablösen. Das kantige Design sagt mir zwar nicht durchweg zu und eigentlich sind mir zusätzlich Tasten nicht wichtig, aber auf das freilaufende Mausrad möchte ich nie mehr verzichten. Zu schade, dass dieses nur bei ausgewählten Modellen von Logitech zu finden ist.
 
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
79
#20
Die liefern sogar eine Treiber Diskette mit, aber irgendwo muss man bei dem Preis ja Abstriche machen :D
Die ist für die Software, mit der man die 5 Geschwindigkeiten und die Tasten beliebig programmieren kann. Ein ganz nettes Gimmick ist, dass die Maus die komplette Beleuchtung ändert, wenn man in einer anderen Geschwindigkeitsstufe ist. So sieht man sofort, wenn man aus versehen auf einen der beiden Speed-Tasten gedrückt hat.

Für den Preis, habe ich mir noch eine weitere auf Lager gelegt.

Ich habe diese preiswerte Maus jetzt seit ca. 1,5 Jahren jeden Tag im Einsatz. 1A. Bei meinen beiden alten Logitechmäusen haben sich die Gleitpads gelöst und die Textilummantelung des Kabels hat sich auch aufgelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top