News Logitech MX Anywhere 2: Nach der MX Master wird der mobile Ableger überarbeitet

Daniel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
468

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.423
Ich will ja nix sagen, aber ich find 1600 DPI auf einem Full HD-Bildschirm schon dezent grenzwertig. Warum gibt man den Kunden bei annähernd 100€ nicht wenigstens die Wahl? Ich denke bis zu 4000 DPI sind heutzutage keine technische Herausforderung. Das Resultat dieser Maus wirddoch sein dass die Kunden die Software-Beschleunigung erhöhen.
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.435
Würden die Tasten nicht ständig zwischen 12 und Mittag kaputtgehen wäre die MX Master durchaus eine Überlegung wert.
 

w0ll3

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
1.424
Ich will ja nix sagen, aber ich find 1600 DPI auf einem Full HD-Bildschirm schon dezent grenzwertig. Warum gibt man den Kunden bei annähernd 100€ nicht wenigstens die Wahl? Ich denke bis zu 4000 DPI sind heutzutage keine technische Herausforderung. Das Resultat dieser Maus wirddoch sein dass die Kunden die Software-Beschleunigung erhöhen.
Das Thema hatten wir bei der MX Master schon, man entschied sich für Oberflächenkompatibilität anstatt hoher CPI.

Siehe: https://www.computerbase.de/forum/threads/logitech-mx-master-folgt-performance-mx-und-mx-revolution.1460292/page-4#post-17190147
 

ichzocke

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
17
Ich sehe gerade, dass die MX Master zwei Verbindungstypen hat: Bluetooth und Funk. Ist das bei der Anywhere 2 auch so?
 

FckTheSun

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
1.857
Ich will ja nix sagen, aber ich find 1600 DPI auf einem Full HD-Bildschirm schon dezent grenzwertig. Warum gibt man den Kunden bei annähernd 100€ nicht wenigstens die Wahl? Ich denke bis zu 4000 DPI sind heutzutage keine technische Herausforderung. Das Resultat dieser Maus wirddoch sein dass die Kunden die Software-Beschleunigung erhöhen.
Also ich finde 1600 DPI schon dezent grenzwertig. :freak:
Wenn ich unter Windows den Regler auf 11/11 stelle, treff ich selbst mit 800DPI schon kaum noch was.

Wie unterschiedlich doch die empfinden sind..
 

Ganjaware

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
625
8 Tasten, sicher?... ich zähle 7 und die "Freilauf-Funktion" auf dem Mausrad, wobei diese bei Logitech keine Maustaste ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.423
Also ich finde 1600 DPI schon dezent grenzwertig. :freak:
Wenn ich unter Windows den Regler auf 11/11 stelle, treff ich selbst mit 800DPI schon kaum noch was.

Wie unterschiedlich doch die empfinden sind..
Wenn Du die Software-Beschleunigung erhöhst, steigt nicht die Empfindlichkeit des Sensors. Vereinfacht ausgedrückt überspringt er für jede gemessene Richtungsänderung zusätzlich noch eine virtuelle-interpolierte Strecke. Das ist das genaue Gegenteil von Präzision und nicht das was man als Entwicklungsziel einer Maus ansehen sollte.

Insofern ist das eine zehn Euro Maus mit Bling und funktechnischem Gimmick. Wenn sie wenigstens alle Tasten mit Omron-Schaltern bestücken würden, aber nein, da es nicht explizit erwähnt wird darf man eher davon ausgehen dass selbst die Primärtaster mit preiswerten Durchnudelschaltern unterlegt sind.
 
O

Olit72

Gast
Von Logitech würde ich keine Maus mehr kaufen, die Firma hat echt nachgelassen. Früher konnte man von Logitech noch Qualität für sein Geld erwarten, heute geht es Logitech scheinbar nur noch um die Verkaufszahlen um die Aktionäre zufrieden zu stellen. Qualität zählt scheinbar überhaupt nicht mehr, denn die Mikrotaster für die Linke-/Rechtemaustaste sind billiger Schrott, denn nach einer ständigen Nutzung von zirka einem bis eineinhalb Jahren fängt die Linke Maustaste bei Logitech Mäusen an zu prallen und statt nur einmal zu klicken, klickt sie öfters mal doppelt und wenn man z.B. eine Datei mit Hilfe der Linken-Maustaste kopieren möchte und sie mit der Maus zieht, verliert diese den Kontakt und die gerade zu kopierende Datei landet nicht dort wo sie hin sollte.

Habe schon mehrere Austauschmäuse der ersten Generation dieser Logitech MX Anywhere bekommen, aber immer wieder das selbe Problem. Statt etwas daran zu ändern, und qualitativ bessere Taster zu verbauen, mach Logitech gar nichts, denn so können sie ja mehr verkaufen, wenn User wieder bei Logitech kaufen sollten. Also ich kaufe bei Logitech nichts, mehr. Denn was nutzen mir Eingabegeräte mit eingebauter Obsoleszenz, worüber man sich ständig ärgert. Logitech, Nein Danke!

Sollte Logitech wieder umdenken und wie Früher wieder Qualität produzieren, dann bin ich gerne Bereit bei Logitech wieder einzukaufen. Diesen Beitrag habe ich nicht geschrieben um Logitech schlecht zu machen, sondern weil ich schon viel Nerven durch diese billigen Produkte gelassen habe und auch beweisen kann, das ich meine Logitech MX Anywhere mehrfach tauschen lassen musste. Und nur, weil ich ein kostenloses neues Ersatzprodukt von Logitech bekommen habe, muss ich ja nicht darüber schweigen und andere Nutzer bekommen dann die selben Probleme.
 

Schrammler

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.629
Qualität zählt scheinbar überhaupt nicht mehr, denn die Mikrotaster für die Linke-/Rechtemaustaste sind billiger Schrott, denn nach einer ständigen Nutzung von zirka einem bis eineinhalb Jahren fängt die Linke Maustaste bei Logitech Mäusen an zu prallen und statt nur einmal zu klicken, klickt sie öfters mal doppelt und wenn man z.B. eine Datei mit Hilfe der Linken-Maustaste kopieren möchte und sie mit der Maus zieht, verliert diese den Kontakt und die gerade zu kopierende Datei landet nicht dort wo sie hin sollte.
Hast du viel Staub oder gar Tierhaare in Rechnernähe?
Die Microtaster bekommst du in so kurzer Zeit gewiss nicht kaputt. Das Problem ist meist simpler Dreck, der sich an oder in ihnen ansammelt, das kann dir bei jedem anderen Hersteller auch passieren. Kann man entfernen, regelmäßig gewartet (sauber gemacht!) halten Logitechmäuse immer noch viele viele Jahre.
 

aurum

Imperator Caesar
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
5.435
Hast du viel Staub oder gar Tierhaare in Rechnernähe?
nein

Die Microtaster bekommst du in so kurzer Zeit gewiss nicht kaputt.
Doch - kann ich bestätigen. Meine erste MX1100 hat 4 Jahre gehalten. Die beiden Austauschmäuse (ebenfalls MX1100 aber neueres Produktionsdatum) waren nach ein paar Monaten kaputt.

Das Problem sind vermutlich mangelhaft konstruierte Mikrotaster.
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.663
Also über die dpi Nörgler kann ich mich immer nur aufregen ... Dpi heisst dots per inch ...
Das heißt für mich das ihr nur einen Zoll weit eure Mäuse bewegt ? Das sind ca 2,5cm

Also ich entferne immer die Software Beschleunigung und damit bekommt man gutes AIM auch mit 800dpi ... Ihr tut immer gerade so als wäre die dpi Zahl das was einen gamer zum pro macht ... Sowas lächerliches sagen nur bobs, die guten gamer spielen auch mit 400dpi besser als ihr macht euch mal nichts vor
 
Zuletzt bearbeitet: (Bobs regen mich auf)

Xanta

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.217
CS Pro Gamer zocken sowieso min unter 800DPI, aber viele wollen hier ja zum arbeiten hohe DPI.
 

cryeR

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
228
G400 Master wäre mal langsam angebracht :(
überall ausverkauft und nur noch überteuert gebraucht verfügbar
 

fuyuhasugu

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.340
Hast du viel Staub oder gar Tierhaare in Rechnernähe?
Die Microtaster bekommst du in so kurzer Zeit gewiss nicht kaputt. Das Problem ist meist simpler Dreck, der sich an oder in ihnen ansammelt, das kann dir bei jedem anderen Hersteller auch passieren.
Nachvollziehbar mehrere Logitech MX Anywhere, die alle dieses Problem aufweisen, während die Mäuse anderer Hersteller in dieser Hinsicht überhaupt keine Probleme zeigen. Die Büros sind nicht nur klimatisiert sondern es gibt auch nur feinstaubgefilterte Luft. Der natürlich trotzdem reingetragene Staub wird mehrmals wöchentlich entfernt. Und trotzdem fallen die Logitechs immer wieder mit den gleichen Symptomen auf.

regelmäßig gewartet (sauber gemacht!) halten Logitechmäuse immer noch viele viele Jahre.
Bei den alten war das tatsächlich der Fall, auf alles aus den letzten Jahren trifft das jedoch nicht mehr zu.
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
Also über die dpi Nörgler kann ich mich immer nur aufregen ... Dpi heisst dots per inch ...
Das heißt für mich das ihr nur einen Zoll weit eure Mäuse bewegt ? Das sind ca 2,5cm

Also ich entferne immer die Software Beschleunigung und damit bekommt man gutes AIM auch mit 800dpi ... Ihr tut immer gerade so als wäre die dpi Zahl das was einen gamer zum pro macht ... Sowas lächerliches sagen nur bobs, die guten gamer spielen auch mit 400dpi besser als ihr macht euch mal nichts vor
Hier geht es auch nicht nur ums spielen. Lies dir am besten die Kommentare zum MX Master Artikel durch.
Kurzfassung:auf dem Desktop in FullHD sind 4000 dpi ohne Probleme zu bedienen. Bei höherer Auflösung steigt der Bedarf entsprechend an.
 

l_uk_e

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.074
4000 dpi...aha, und was stellt man dann in Windows in den Zeigeroptionen ein? Ich habe den Regler dort auf der Mitte stehen und den Haken bei "Zeigerbeschleunigung verbessern" gesetzt. Meine Zowie Fk1 ist auf 1600DPI eingestellt. Auf 3200 DPI ist mir das auch auf FullHD in Windows viel zu schnell!
 

yast

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.790
Auf 6 von 11 (Faktor=1) ohne jegliche Verschlimmbesserungen aka Beschleunigung etc.. Auf dem Desktop im normalen Betrieb ohne pixelgenaue Eingaben (Browser, Office, Eclipse,...) ist das mit ein bisschen Gewöhnung sehr angenehm.
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.278
Ich hab jahrelang sehr zufrieden die alte Anywhere benutzt. Allerdings hat mich letztlich der USB-Empfänger gestört, der es bei meinem neuen Ultrabook unmöglich macht, es in die Transporttasche zu stecken. Immer aus- und einstöpseln war nervig, also hab ich mir vor einiger Zeit eine Logitech Bluetooth-Maus gekauft. Noch die alte M555b, weil ich das freidrehnde Mausrad wollte. (Keine Ahnung warum Logitech dieses nützliche Feature bei der aktuelleren M557 weggelassen hat.)

Die Anywhere 2 mit Bluetooth (und adaptivem Scrollrad) kommt jetzt leider ein paar Wochen zu spät. Die wäre wohl die perfekte Notebook-Maus für mich gewesen. :(

An sich bin ich mit der M555b zufrieden, aber man merkt halt doch, dass sie eine Klasse unter der MX Anywhere ist. Sie ist klappriger und unpräziser. (Wegen 2560x1440-Display musste ich die Beschleunigung ziemlich hoch einstellen.)

Ob ein interner Akku besser ist, als Batterien, da bin ich mir noch nicht ganz sicher. Batterien sind halt schnell und einfach ausgetauscht und man kann direkt weiter machen, ohne erstmal stundenlang am Ladekabel zu hängen.
 

d4kr3ym0r

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
85
ich will jetzt nicht wie ein fanboy klingen, aber ich muss sagen, dass ich mit logitech immer sehr zufrieden war. meine G15, G500 und anywhere mx halten jetzt schon ewig ohne die kleinste macke. dementsprechend kann ich auch nicht wirklich beurteilen, ob die quali nachgelassen hat.

zum thema anywhere mx, ich muss sagen, dass meine anywhere mx seit 4 jahren der perfekte mobile begleiter fürs büro ist und eigentlich noch wie neu tut und aussieht. und dementsprechend sind mir 2,5 sachen aufgefallen, die mir nicht gefallen.

- bei der mx anywhere 2 ist der schutzbeutel nicht mehr standardmäßig im lieferumfang enthalten und das wäre für mich ein absolutes nogo bei so einem mobilen begleiter. und meine maus ist wirklich viel unterwegs - der schutzbeutel hat seinen zweck wirklich erfüllt. absoluter schritt in die steinzeit.

- das zweite ist, dass logitech bei der 2er den on/off-slider durch so eine kleine fummelige fingernagellösung ersetzt hat. ich weiß wie ätzend das ding zum an-/ausschalten ist und wie geil sich der slider der 1er bedienen lässt. absoluter schritt zurück.

- bei dem akku bin ich mir auch nicht sicher, was ich genau davon halten soll. ich bekomme batterien als büromaterial zwar gestellt und muss sie nicht immer wieder kaufen. dementsprechend ist so ein batteriewechsel und weiter gehts schon angenehm.

zum thema dpi, ich bediene mit der 1er (ich meine 1000 dpi) drei bildschirme über ca. 4500px und das sehr angenehm. das ist keine gamer-maus und ich denke so sollte man sie auch einordnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top