Lohnt sich der AHCI-Treiber?

seluce

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.852
Huhu,

ich habe den Rechner neu aufgesetzt (Windows 8 Pro). Im Bios ist alles auf AHCI eingestellt.
Zur Zeit nutze ich noch den AHCI-Treiber von Microsoft. Der Treiber von Microsoft funktioniert problemlos, jedoch habe ich nicht die besten Ergebnisse für die SSD (liegt unter anderem am Marvell 9128-Controller).
Nun ist jedoch die Frage, würde ein AHCI-AMD-Treiber ein wenig Besserung bringen? Bringt es für den 790X Chipsatz Vorteile ?
Der Microsoft AHCI-Treiber unterstützt Trim - wie schaut es mit dem vom AMD aus? Wird es nun für den 700er unterstützt?

Möchte ungerne einfach den AHCI-Treiber installieren, wenn sowieso kein TRIM unterstüzt wird. Anschließend alles deinstallieren, und schauen, ob der von Microsoft wieder ordnungsgemäß funktioniert..

Mainboard: 790XTA-UD4
 

-Overlord-

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
891
In der Regel schon, weil Microsoft ja nur universielle Treiber anbietet. Treiber vom Hersteller direkt sind dann auch für die Hardware optimiert
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.094

ReaperBLN

Ensign
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
158
Der 7er Chipsatz wird von dem neuesten AMD Chipset Treiber unterstützt und sollte für die optimale Funktion der SSD installiert werden. Um TRIM kümmert sich ja dann Windows7 oder 8, jedoch ist der AMD Treiber, wie schon erwähnt, auf die Platine optimiert und könnte noch etwas Leistung rausquetschen gegenüber dem MS-AHCI.

Have a nice day! :)

EDIT: Es sollte bei den High-End 7ern gelten. Die kleinen haben keine TRIM Unterstützung beim 7er.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.629
Der storahci (MS-Treiber unter Windows 8) funktioniert wunderbar und ohne Geschwindigkeitseinbußen. Hab bei meiner 840 Pro ohne Probleme 500+ MB/s. Der amdsata unterstützt Trim, offiziell aber nur ab den 800er Boards. Keine Ahnung wie es sich also mit den 700ern verhält. Hab unter Windows 7 ebenso noch den amdsata installiert (ein Gigabyte 790FX), unter 8 lief und läuft aber nur der MS-Treiber.

Probier eher mal einen anderen Controller aus. Ich hab meine SSD nun über einen PCIe-Controller laufen, dort werden die hohen Geschwindigkeiten problemlos erreicht. Die Ports am Board kannst du vergessen - selbst die SATA 3 Ports (dort bekam ich maximal 300 MB/s, hab allerdings auch jeden Port belegt).
 

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.488
Der AMD-AHCI-Treiber würde sowieso nichts bringen, wenn die SSD am Marvell hängt, da könntest du höchstens mal die Marvell-Treiber testen.
 

seluce

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.852
Der Marvell hat schon den aktuellsten Treiber und Firmware. Wäre der Sata2-Anschluss mehr zu empfehlen? :/
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.629
Nein, da bekommst du auch nur maximal 300 MB/s durch. ;) Wie gesagt, ich hab mir einen weiteren Controller besorgt (wegen zu wenig SATA-Ports primär) und mit dem flutscht es. Nicht dass die SSD vorher langsam lief, die Transferraten waren halt nur nicht so hoch. Im Arbeitsalltag fällt dir das aber sowieso nicht auf.
 

seluce

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.852
Gut - halten wir fest, wenn ich den von AMD installieren würde, hätte ich nur die Ports betroffen, die den SATA2 Port nutzen. Richtig?
Kann ich also direkt von Microsoft einfach drauf lassen.

SSD und Festplatte sind am Marvell Sata 3 angeschlossen, wo ich bis zu 360 Lesen / 220 Schreiben bekomme. Wenn mir das nicht ausreichen sollte, werde ich mal über einen PCI-Controller nachdenken. ;)
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.094
Wobei man auch da überlegen sollte ob sich eine solche Karte wirklich lohnt.

Denn dein Board hat nur max. 2 PCIe-Slots die auch mit PCIe 2.0 arbeiten. Alle anderen nur mit PCIe 1.1. Wobei letzteres auch wieder die Datentransferrate limitieren würde.

Siehe dazu z.B. die Spezifikationen des Boards
Erweiterungssteckplätze

1 x PCI Express x16 slot, running at x16 (PCIEX16) (Note 3)
1 x PCI Express x16 slot, running at x8 (PCIEX8) (Note 3)
(The PCIEX16 and PCIEX8 slots conform to PCI Express 2.0 standard.)
2 x PCI Express x1 slots
3 x PCI slots
Quelle: http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=3263#sp

PCIe 1.1 und 2.0 siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Pcie rechts den Kasten
 
Top