Lüfterkabel / Belegung

Rammsie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Moinsen, ich habe aus meinem alten BeQuiet-Netzteil den Lüfter ausgebaut, um ihn als Gehäuselüfter zu benutzen. Da das Kabel auf der Platine angelötet war, musste ich es abknipsen. Nun habe ich vor, vom Lüfter-Stromkabel des neuen Netzteils einen Stecker abzuschneiden, und dann die Kabel direkt zu verzwirbeln.

Beim dem Lüfter weiss ich, welches Kabel + und welches - ist, aber beim Stromkabel leider nicht.

Es ist ein 4 poliger Stromstecker, wo nur die 1 und 2 belegt ist. Über der 1 steht "15 A"

Könnte es zu Schäden kommen, wenn ich es einfach ausprobiere, und den falschen erwische?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

put

Gast
du könntest dir Netzteil und Lüfter und alle daran angeschlossenen Geräte zerstören
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Ok, und wie kann ich rausfinden, was beim Anschlusskabel + und was - ist?

Im Handbuch vom Netzteil habe ich leider auch nichts gefunden.
 

Heilende Maya

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
587
Um an den Lüfter zu kommen hast du ja sicherlich das Teil schon zerlegt. Vllt. wäre es günstiger das Lüfterkabel zu verlängern und aus dem Netzteil rauszulegen um es dann 'extern' anzuschließen. Die Kabel musste ja nur mit sonem Lüfterstecker verknüpfen und dann das Teil wahlweise an ne Lüftersteuerung, ans Mainboard oder an ein Kabel vom Netzteil anschließen.

Grüße :)
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Kann dem leider nicht folgen!? :freak:

Aus dem Netzteil rauslegen? Extern anschliessen?
 

Deadlock

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.280
Bau einen x-beliebigen Gehäuselüfter anstatt des ausgebauten Lüfters ins Netzteil und schließe ihn wie einen beliebigen Gehäuselüfter am Mainboard,an der Lüftersteuerung oder ans Netzteil an.
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Nein, ich will keinen Lüfter in ein Netzteil einbauen, sondern den alten Netzteillüfter als Gehäuselüfter nutzen...
 

MikeBe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.502
Warum? Ein neuer Lüfter kostet doch nicht viel! Ich würde die Finger von einem solchen Gebobe lassen, lohnt sich nicht!

Wenn du es trotzdem machst, einfach probieren, du kannst den Lüfter so Vorwärts/rückwärts laufen lassen, je nachdem du + und - anschl..
 
Zuletzt bearbeitet:

Drago1303

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.012
Ein Photo wäre hilfreich...

Wenn einer von den Drähten rot und der andere schwarz ist: rot +, schwarz Masse (-)
 
K

Kausalat

Gast
Was für einen vierpoligen Stromstecker meinst du hier? PWM-Lüfterstecker? Laufwerks-Stromstecker?
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Habe mal fix mit Paint eine Zeichnung gemacht :



Hoffe man erkennt den Stecker. Es sind beide Kabel schwarz.
 
K

Kausalat

Gast
Außen befindet sich der Pluspol, zur Mitte hin weist der Masse-Anschluss.

 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
@ Kausalat

Und das ist bei allen solchen Steckern so?
 

DaruDaru

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
628
Wenn du es trotzdem machst, einfach probieren, du kannst den Lüfter so Vorwärts/rückwärts laufen lassen, je nachdem du + und - anschl..
Klar, und Nachts fährt die Straßenbahn schneller als draußen.
Die laufen nur in eine Richtung. ;)

Einfach die Polung testen. Dreht der Lüfter stimmt sie, dreht er nicht ist die Polung falsch. Dabei geht auch nichts Kaputt. Wer sich unsicher ist kann ja einen 9V Block zum testen nehmen.
 

MikeBe

Banned
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.502
Ja, aber es du musst auf was anderes achten. Habe ich dir doch schon gepostet. Beim Lüfter handelt es sich um einen simplen Gleichstrommotor, von daher ist das doch alles egal, so wie 88 meinetwegen.
Aber mach du mal.....
 

DaruDaru

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
628
DEN simplen Gleichstrommotor gibt es nicht. Gleichstrommotoren kann man auf verschiedene Arten bauen, bei PC-Lüftern sind es i.d.R. Bürstenlose Motoren die elektronisch kommutiert werden und diese laufen eben nur wenn sie richtig gepolt sind. Die Steuerelektronik verhindert den Rückwärtslauf.
 

Rammsie

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
444
Ja, es funktioniert. Habe vorher nochmal getestet mit einer 9V-Batterie. :)

Vielen Dank euch allen für die Hilfe!
 
Top