M.2 SSD Daten klonen

thinkpadw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
115
Ich wollte fragen ob es unkompliziert möglich ist das Betriebssystem mit allen Daten, Spielen, Programmen von einer HDD und einer SSD auf eine M.2 SSD (1.000MB) zu klonen/kopieren. Es existieren 2 Partitionen auf der SSD (C:/ mit Windows und D:/ mit Programmen) sowie 1 Partition auf der HDD (E:/ mit Spielen, Bildern, Filmen,..)

Die HDD sowie die 128GB SSD würden danach aus dem Rechner entfernt.
Es soll danach alles wieder wie vorher funktionieren (nur schneller:)).

Ich möchte auf jeden Fall das Betriebssystem nicht neu aufsetzen, daher die Frage !
 

shadowrid0r

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.746
Windows sollte vorher schon M.2 Treibermäßig kennen. Mein SSD W10 (1703) -Klon auf NVMe M.2 brauchte zwei Anläufe bis der NVMe Treiber dem W10 bekannt war, dann ging es Problemlos. Kann aber sein das es aktuell mit W10 1809 eh beim 1. Klappt...
Backup! und Versuch macht ´Kluch´.
 

michimii

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.851
Also ich hab das kürzlich versucht aber da ging nix. Nicht mal die Samsung Magican Software hat die eigene M.2-SSD erkannt.
Habs dann mit dem ein oder anderen freien Tool probiert, aber hat alles nicht geklappt weshalb ich auf komplette Neuinstallation zurück gegriffen habe.
Lange Rede kurzer Sinn, bei mir hat's nicht einfach geklappt.
 

Häschen

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
7.636
NVMe treiber müssen separat heruntergeladen/installiert werden und werden nicht automatisch vom Windows update gezogen.
 

thinkpadw

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
115
Das heißt: NVMe SSD einbauen -> Treiber installieren -> danach Klonen (mit Acronis oder Samsung Magican ? ) -> Danach alte HDD und alte 2,5" SSD ausbauen und es sollte funktionieren ?
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.662
Du kannst zwei Laufwerke nicht auf ein Laufwerk clonen. Clonen macht das, was es bedeutet. Eine 1zu1 Kopie eines Datenträgers auf einen anderen erstellen.

Du kannst Windows booten, zuvor die NVME einbauen, mit Magican das Systemlaufwerk auf die NVME clonen. Danach gegebenfalls die Partition erweitern. Wenn nicht der ganze freie Platz zugeordnet wurde. Und dann die Daten der HDD kopieren auf die NVME kopieren.
 

Giga-Gaga

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
158
Nach dem klonen eventuell die Partition anpassen (Größe) und die Daten von der zweiten Platte einfach unter Windows rüber kopieren.
Die neue SSD würde ich nicht teilen.
Je nachdem wie schnell die alte Platte ist würde ich die als Datengrab drin lassen, bevor die nur rum liegt

Das heißt: NVMe SSD einbauen -> Treiber installieren -> danach Klonen (mit Acronis oder Samsung Magican ? ) -> Danach alte HDD und alte 2,5" SSD ausbauen und es sollte funktionieren ?
 

thinkpadw

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
115
Aber dann bekomme ich ja Probleme mit der Registry, wenn ich die Partitionen auflöse ? Also müsste ich, auch wenn es nur eine M.2 SSD ist diese 3 Partitionen beibehalten ? Ich sehe da auch kein Problem, da ich somit alles schön sortieren kann und dann anstatt den Ordnern die Laufwerke bzw. Partitionen habe.

Kann man das nicht so einfach machen wie ich mir das vorstelle, dass ich die Partitionen 1:1 auf die NVMe kopiere/klone mitsamt den Partitionen ?
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.585
Kannst das so machen, allerdings sind Ordner in der grösse "etwas" flexibler als Partitionen...
Klonen musst du auch nur die "C" Partition (die neue SSD schon vorher mit anschliessen und den Treiber installieren), den Rest kannst du kopieren.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.494
M.2 ist nur ein Formfaktor, man muss bei M.2 SSDs grundsätzlich zwischen M.2 SATA und M.2 PCIe SSDs unterscheiden.
Das heißt: NVMe SSD einbauen -> Treiber installieren -> danach Klonen (mit Acronis oder Samsung Magican ? ) -> Danach alte HDD und alte 2,5" SSD ausbauen und es sollte funktionieren ?
Wenn Du jetzt den Bootloader auf der SSD hat, dann ja, liegt er auf der HDD, wird es kompliziert. Außerdem sollte das UEFI im UEFI und nicht im CSM Modus laufen, denn das Booten von NVMe SSDs wird meist nur im UEFI Modus unterstützt. Es ist zwar nicht unmöglich, aber aufwendig dies umzustellen, denn im UEFI Modus muss von einem nach GPT partitionieren Laufwerk gebootet werden und bei CSM muss das Laufwerk mit dem Bootloader nach MBR partitioniert sein.

Wenn Du nun die Daten von der SSD und der HDD auf die M.2 SSD bekommen willst, dann klonst Du die SSD und kopierst danach die Dateien von der HDD auf eine weitere Partition der M.2 SSD, klonen muss man nur die C: Partition, also die wo Windows drauf ist, die anderen kann man so kopieren.
 
Top