Mac boock 3.1 auf mac os yosmite upgraden ?

Terabyte100

Lieutenant
Registriert
März 2016
Beiträge
691
Morgen ich bin ´´stolzer´´ besitzer eines macboocks 3,1. Doch leider lässt Aplles langzeit support zu wünchen übrig so das ich aktuell bei mac os 10.7.5 fest hänge. Da ich schon öfter davon gehört habe das man auf dem gerät mac os 10.10 und mitt optichen abstrichen sogar mac os 10.11 zum laufen bringen kann was immerhin halbwegs aktuell wäre. würde ich gerene weisen welche möglichkeiten es aktuell gibt dise upgrade durch zu führen?. Da mac post facktor leider nicht mer funktioniert dassen funktion von adfly abhängt, (vielleicht gibt es ja eine modifizierte version die funktioniert?) brauche ich eine andere lösung. Linux oder windows als ersatz sind keine optionen für win 10 finde ich keine Treiber und es ist eh angedacht linux als dualboot option zu nutzen dennoch möchte ich eine möglichst aktuelle mac os version nutzen können.
 
Terabyte100 schrieb:
gehört habe das man auf dem gerät mac os 10.10 und mitt optichen abstrichen sogar mac os 10.11 zum laufen bringen kann
Wo hast du das gehört?

10.7 ist die letzte Version für das Gerät.

Terabyte100 schrieb:
leider lässt Aplles langzeit support zu wünchen übrig
Das Gerät ist 15 Jahre alt...irgendwann ist halt mal Schluss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Incanus, alan_Shore, Xero261286 und 2 andere
Was ist ein MacBook 3.1? Ich kann damit nichts anfangen. Das scheint steinalt zu sein, @Powl_0 hat das angemerkt. Lt. Google aus "Late 2007".
Das gehört in ein Museum, stolz darauf zu sein, so ein Fossil zu haben, musst Du nicht sein, damit kann man m.E. nichts mehr anfangen.

Hast Du ansatzweise gelesen was Du in einen einzigen Absatz da an Text gegossen hast?
Keine Minute Zeit das vernünftig zu verfassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Der Lord, sinonomil und coasterblog
  • Gefällt mir
Reaktionen: coasterblog
Wobei Macbook 3,1 das Gerät am ehesten und besten beschreibt, im Gegensatz zu Early/Mid/Late 20xx

Wie auch immer, ja es gibt möglichkeiten und ich habe hier auch noch ein Polycarbonate Macbook white 2007 (3,1) zu Hause, aber ich kann dazu nur eins sagen: sein lassen, denn die neueren Versionen laufen sehr sehr lahm auf den alten Geräten, zudem muss man viel basteln, weil Treiber für Wifi und co. fehlen. Ein Macbook 6,1 (2009) ist in der Lage neuere macOS Versionen zu nutzen, auch wenn es dafür nicht vorgesehen ist, aber bei einem Macbook 3,1 funktioniert es einfach entweder gar nicht oder nur so schlecht, das das Benutzen des Gerätes fast unmöglich ist. Selbst mit SSD und maximaler RAM Bestückung ist dann am Ende der Core 2 Duo viel zu langsam.

Also nochmals: ICH rate davon komplett ab, das ergibt gar keinen Sinn und mit Lion/Yosemite oder sonstwas älteren aus der macOS X Zeit sollte man auch nicht mehr ins Internet damit gehen, sofern das überhaupt noch geht, mit einer alten Safari oder Firefox Version.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Soulfly2711
Ich hoffe, man hat dich da nicht über den Tisch gezogen. Nur weil es ein Apple Gerät ist, ändert das leider nichts an der hoffnungslos veralteten Hardware.
Bei einem 15 Jahre alten Gerät über mangelnden Support meckern 😂
 
Mal davon abgesehen, dass man das bei Apple im Bereich der Macs durchaus kritisieren kann, Windows-Geräte aus dem Zeitraum kann man heute durchaus noch nutzen, überlege ich mir das halt vorher ob ich ein 2007er Apple kaufe.
Wobei hier tatsächlich eher der Core2Duo der limitierende Faktor sein dürfte, da meiner Erfahrung nach selbst die Geräte mit solider RAM-Bestückung und SSD nicht mehr gerade rund laufen.
 
Powl_0 schrieb:
Wo hast du das gehört?

10.7 ist die letzte Version für das Gerät.


Das Gerät ist 15 Jahre alt...irgendwann ist halt mal Schluss.
Da offiziel stimmt das aber darum geht es nicht. Man kann neuere versionen auf den gerät instalieren nur leider Spackt das program dafür rum :/. Mit 15 jahren ist das teil sicher nicht aktuell aber pcs kann heurzutage fast Ewig nutzen wenn man keine higpervormance anwendungen darauf nutzen will Sogar win 10 läuft drauf (bringt mir nur dank schlechter treiber nicht besonders viel) Ist Ein late 2007 modell Ohne Dedizierte gpu was vieleicht zum problem wird. Abgezockt wurde ich nicht Ich habe das gerät vor 2 jahren gekauft und habe das teil 2 jahre lang mit linux mint genutzt. Jetzt wo ich viel zeit habe dachte ich mir es wäre mahl an der zeit etwas daran rum zu basteln und teill software technich auf den aktzellsten möglichen stand zu bringen selbt wenn ich stunden dafür brauche.
 
Oh noch was zum Macbook 3,1: Es hat zwar einen 64 bit Prozessor, jedoch aber kein 64 Bit EFI, da alle macOS nach Lion reine 64bit macOS sind, lassen die sich nicht auf 32bit EFIs installieren. Dazu gibt es auch def. keine Unterstützung des Intel GMA X3100 bei neueren macOS Versionen.
Ergänzung ()

Terabyte100 schrieb:
Ist Ein late 2007 modell Ohne Dedizierte gpu was vieleicht zum problem wird.
Nochmal, nicht nur die GPU ist das Problem, sondern auch das EFI.

Für solche Experimente hätte es ein Macbook 2009 (Macbook 6,1/7,1) sein sollen, hättest du dich informiert, wüsstest du das aber auch, es steht überall, das es mit 3,1er nicht gehen wird und es empfohlen wird, wenn dann ein 7,1er zu kaufen, dann funktioniert auf der EFI Patch mit den dosdude sachen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: coasterblog
hmm für den mac pro 1.1 mit 32 bit efi gibt es auch möglichkeiten auf osx 10.11 zu upgraden. (hier wird allerdings ein gpu upgrade benötigt. Als ich das macbook gekauft habe hatte ich wirklich keine ahnung was das für ein hikhack mitt dem updaten wird.

Das programm wollte ich für dem patch nutzen https://osxhackers.net/macpostfactor/# allerdings hatt es einen fehler das es auf darauf wartet das adfly das überspringen der werbung betetigt wass aber nicht mer funktioniert.
 
@Terabyte100
Dann würde ich an Deiner Stelle den Weg zu Linux wieder beschreiten, wenn Du damit zufrieden warst und es sauber gelaufen ist. Ein halbwegs akutelles MacOS kannst Du Dir hier leider abschminken.
 
Terabyte100 schrieb:
hmm für den mac pro 1.1 mit 32 bit efi
Ein MacPro ist halt auch kein Macbook Pro und gänzlich anders, hat dann auch bei weitem mehr Power als der alte T7400 Core 2 Duo, der ja selbst in Lion schon recht lahm ist. Man kann auch ein MacPro 4,1 zu einem MacPro 5,1 patchen, aber das ist halt kein Macbook und wie du schon sagst, dann kommt das GPU problem.

Terabyte100 schrieb:
Als ich das macbook gekauft habe hatte ich wirklich keine ahnung was das für ein hikhack mitt dem updaten wird.
Warum informierst du dich nicht vorher über sowas? Es steht wirklich auf jeder Patcherseite, das ein 3,1er sind Patchbar ist, aus den zwei genannten Gründen (32 bit EFI und GPU) und das man zu einem 6,1 oder 7,1 greifen soll, weil es damit weit weniger Probleme gibt (aber selbst da muss man noch eingriffe vornehmen, das es dann mit neuerem macOS läuft).

Du stellst dir das alles zu einfach vor, das zeigt auch schon überhaupt deine Frage hier. Nach dem Patchen ist es auch kein Plug and Play, sondern ein Hackintosh.

Kauf dir ein Macbook Pro Mid 2015, das bekommt noch das aktuelle macOS und läuft damit ganz wunderbar und kostet auch nicht die Welt, als dein Geld und deine Zeit mit Uraltgeräten, die quählend langsam sind, zu verschwenden.
 
es gibt halt Gründe, warum Apple diese Updates selber nicht mehr anbietet.
die neueren MacOS/OSX "erwarten" (um nicht verlangen zu sagen) Funktionen von der Hardware, die nicht mehr (vernünftig) unterstützt werden und verweigern daher die Installation.
das ist u.a. ein Grund, warum die Macs im Gegensatz zu den Windows Kisten "so rund" laufen ;)

man kann jetzt anfangen "zu tricksen" und dem System Funktionen vorgaukeln, die gar nicht wirklich da sind und eben nur "nachgefrickelt" wurden.

ich habe selber versucht (m)ein altes Macbook Air 13 von 2011 noch eine oder zwei OS Versionen weiter zu treiben. Es macht unterm Strich aber keinen Sinn und vor allem keinen Spaß...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Jasmin83
Ein aktuelles mac os erwarte ich gar nicht das mac os catalina und co auf dem teil nie laufen werden ist mit volkommen bewusst. Nur hoffe ich ein etwas aktulleres os daruf zu bekommen. Mir ging es bei dem mac pro beispiel nur um das 32 bit efi problem. Auf meinem mac pro läuft aktuell win 10 (und das tadelos) und mac os 10.7.5. Was das macbook angeht mache ich mir um die pervornace keine sorgen wenn sogar win 10 darauf ganz ok läuft sollte ein besser optimirtes system darauf gut laufen.


´´es gibt halt Gründe, warum Apple diese Updates selber nicht mehr anbietet.
die neueren MacOS/OSX "erwarten" (um nicht verlangen zu sagen) Funktionen von der Hardware, die nicht mehr (vernünftig) unterstützt werden und verweigern daher die Installation.
das ist u.a. ein Grund, warum die Macs im Gegensatz zu den Windows Kisten "so rund" laufen ;)´´

der grund ist ein anderer Aplle müsste damit ein aktuelles nich auf älteren geräten laufen ihr betribsystem weiter auf ältere hw anpassen oder wie MS es macht für jeden scheis ne unterstützung enbauen bzw drin lassen. Das würde Aplle aber geld kosten geräte zu unterstützen die keine geld mehr einbringen. An der leistung es übrigens nicht z.b ein gut ausgesstatter mac pro 1.1/2.1 Wicht mitt wesentlich aktuelleren geräten den boden auf und bekommt denoch seit 2012 keine updates! Das ist ja das problem der suport wurde nicht gesteren eingestellt das würde ich auch nicht meckern sondern schon 2012 das war das teil noch jung ! Das war das teil nich 5 jahre jung mien aktiueller pc ist älter als das und alles andere als veraltet.


´´Kauf dir ein Macbook Pro Mid 2015, das bekommt noch das aktuelle macOS und läuft damit ganz wunderbar und kostet auch nicht die Welt, als dein Geld und deine Zeit mit Uraltgeräten, die quählend langsam sind, zu verschwenden.´´

Das wäre Zum einem teuer und zum anderen langweilig aufgerüstet habe ich das auch schon geld muss ich da nicht mer reinstecken.

Vileicht sollte ich meine frage anders stellen wass ist die aktuellste mac os version die ich auf dem teil zum laufen bringen kann und wie stelle ich das an ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Terabyte100 schrieb:
Vileicht sollte ich meine frage anders stellen wass ist die aktuellste mac os version die ich auf dem teil zum laufen bringen kann und wie stelle ich das an ?
Lion und du kannst nichts machen, um eine neuere Version zu installieren, weil die neueren Version reine 64 bit macOS sind und dein EFI nur 32 bit ist und mann kann es nicht auf 64bit patchen, zudem hast du einen Intel GMA X3100, der nach Lion nicht mehr durch kexts unterstützt wird, da es keine 64 bit kext für Intel GMA X3100 gibt. Das war damals zu Hackintosh zeigen auf div. Laptops ein Problem.

Terabyte100 schrieb:
der grund ist ein anderer Aplle müsste damit ein aktuelles nich auf älteren geräten laufen ihr betribsystem weiter auf ältere hw anpassen
Der Grund ist nochmals: Die älteres Geräte haben ein 32 bit EFI und neuere macOS Versionen sind reine 64 bit Systeme. Selbst ein Macbook Pro 2014 habe ich noch mit Monterey zum laufen gebracht, aber das will man auch nicht mehr benutzen, das ist ebenfalls quählend langsam.

Terabyte100 schrieb:
Was das macbook angeht mache ich mir um die pervornace keine sorgen wenn sogar win 10 darauf ganz ok läuft sollte ein besser optimirtes system darauf gut laufen.
Was Windows 10 macht spielt überhaupt gar keine Rolle. die Performance von macOS neuer als Lion ist gleich 0 auf deimem 3,1er, weil es einfach nicht unterstützt wird, es läuft schlicht und ergreifend nicht und es gibt nichts was man dagegen tun kann.

Terabyte100 schrieb:
Auf meinem mac pro läuft aktuell win 10 (und das tadelos)
Super, was hat ein MacPro mit einem Macbook zu tun? Nur das es zufälligerweise vom selben Hersteller kommt.

Terabyte100 schrieb:
Das wäre Zum einem teuer und zum anderen langweilig aufgerüstet habe ich das auch schon
Was denn jetzt? Ist es dir zu teuer oder hast du eins und hast es aufgerüstet? Was hast du an dem 2015er Macbook Pro aufgerüstet? CPU? RAM? SSD?
 
Terabyte100 schrieb:
Das würde Aplle aber geld kosten geräte zu unterstützen die keine geld mehr einbringen.

Das sollte man halt vorher wissen ;)

Ich habe es immer mal wieder mit mac os versucht, aber komme jedes mal zum Ergebnis: Es lohnt sich für mich nicht.

Mein MBP von 2015/16 bleibt vorerst auf High Sierra stehen. Ich könnte zwar noch auf Mojave aktualisieren, ab Catalina laufen aber sämtliche 32 bit Programme nicht mehr.

So ist das halt: Will man die vermeintliche "Exklusivität" in Anspruch nehmen, dann darf man es mit dem Geld das man dafür aufwendet, nicht so eng sehen.
 
Terabyte100 schrieb:
Das wäre Zum einem teuer und zum anderen langweilig aufgerüstet habe ich das auch schon
Was denn jetzt? Ist es dir zu teuer oder hast du eins und hast es aufgerüstet? Was hast du an dem 2015er Macbook Pro aufgerüstet? CPU? RAM? SSD?

Nein natürlich das mac book 3.1 Ich habe es damals für 50 euro gekauft ds hatte es 1 gb ram und ne ne larme 80 gb HDD. Dan habe ich für ingesamt 30 euro noch nen defecktes macbook 2.1 und 4 gb ram gekauft vovon nur ein rigel funktioniert hatt. Mitt nem 1 gb rigel und dem 2 gb rigel von den 4 gb Kit könnte ich immerhin auf 3 gb ram aufrsüten. Ne 64 gb SSD war auch noch in dem defeckten macbook drin. Aktuell ist ne 256 gb ssd drein die ich noch übrig hatte.

Bei dem mac pro vergleich geht es mit nur um das 32 bit efi !! Bei dem macpro 1.1/2.1 Gibt es auch ein 32 bit efi dennich kann man über geiwsse umwege mac os 10.11 Instalieren wenn man eine bessere grafikkarte einbaut. Nur darum geht es mit bei dem vergliech damitt will ich sagen das das 32 bit efi das kleinste problem ist.
 
Terabyte100 schrieb:
Das würde Aplle aber geld kosten geräte zu unterstützen die keine geld mehr einbringen
Wie oft sollen wir es dir noch erklären?
Dein altes Macbook kann einfach kein neueres MacOS ohne arge Probleme. Das EFI kann es nicht, die Performance wäre unterirdisch und die Treiber fehlen.

Das hat nichts mit Apples Geldgier zu tun, sondern einfach mit den technischen Unzulänglichkeiten deines Geräts.

Du kannst da mit irgendwelchen alten Tools basteln und pfuschen, dann läuft vielleicht ein 10.9 oder 10.10, aber nur mit Problemen und nur langsam.

Tu dir selbst einen Gefallen und vergiss es einfach. Wenn du neueres MacOS auf nem Laptop willst, kauf dir ein neueres Gerät.
 
Powl_0 schrieb:
Wie oft sollen wir es dir noch erklären?
Dein altes Macbook kann einfach kein neueres MacOS ohne arge Probleme. Das EFI kann es nicht, die Performance wäre unterirdisch und die Treiber fehlen.

Das hat nichts mit Apples Geldgier zu tun, sondern einfach mit den technischen Unzulänglichkeiten deines Geräts.

Du kannst da mit irgendwelchen alten Tools basteln und pfuschen, dann läuft vielleicht ein 10.9 oder 10.10, aber nur mit Problemen und nur langsam.

Tu dir selbst einen Gefallen und vergiss es einfach. Wenn du neueres MacOS auf nem Laptop willst, kauf dir ein neueres Gerät.
MS krigt es auch hin das ihr sytem auf jeder gurke gut läuft sofern ne ssd min 3 gb ram und treiber vorhanden sind. Aplle würde das Easy schaffen haben aber kein interesse daran. Nicht mahl nen aktuellen browser oder sicherheits updates gibt es.

´´Du kannst da mit irgendwelchen alten Tools basteln und pfuschen, dann läuft vielleicht ein 10.9 oder 10.10, aber nur mit Problemen und nur langsam.´´

Das ist doch genau das wass ich will ich will das teil an seine absolute grenze bringen. Neu kaufen bringt mir da nicht viel zu dem Aktuelleres macbook ein absolutes vermögen kosten und ich nicht darauf angweisen bin.
 
Zurück
Oben