Mac Mini - Reichen 2GB Ram?

cpt.scarecrow

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
85
Hallo,

heute sind ja die Preise für Mac Minis stark gefallen und als Schüler würde ich in der Standart-Version nur noch 667€ zahlen. Allerdings hat der Mac Mini dann nur 2GB Ram. Reicht das erstmal fürs Surfen, Musik hören, HD-Filme auf Fernseher gucken etc.? Nachträglich könnte ich ja immer noch aufrüsten, aber zum Anfang, auch weils mein erster Mac wär, möchte ich eigentlich nicht so viel ausgeben.

Danke schonmal für eure Erfahrungsberichte.
 

RaZe_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
264
also ich hab noch den alten mac mini, also nicht den ganz schmalen.

2.26 ghz c2d 2gb ram und schaue die dicksten hd filme ~30gb ruckelfrei.
dies aber nur unter plex mit entsprechenden einstellungen.

würde mir den mini jederzeit wieder kaufen gibt nichts vergleichbares.

zum surfen und ähnliches reichts allemal.

gamen oder parallels, sind weniger mac mini tauglich....
 

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.076
Gamen oder Parallels, sind auch (mit kleinen Einschränkungen) Mac mini tauglich....

und für alles andere sind 2GB erst mal völlig ausreichend.
 

Hilbertraum

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.161
Das reicht locker ... Allerdings ist es gerade bei deinen Anwendungen totaler Schwachsinn auf einen Mac Mini zu dem Preis zu setzen! Da bekommst du für 200 Euro weniger ein Leistungsstärkeres Windows System mit Bluray Laufwerk ... Zudem bezahlt man gerade bei Apple nochmal fürs Design mit, wovon man bei sonem popeligen Mac mini nun wirklich nicht viel merkt... Andere alternative wären 200 Euro drauf zu legen, und dafür das normale weiße MacBook zu kaufen. Ist von der Preisleistung deutlich besser ...
 

cpt.scarecrow

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
85
Danke für die Hilfe, werde dann wohl erstmal 2GB nehmen.

Das reicht locker ... Allerdings ist es gerade bei deinen Anwendungen totaler Schwachsinn auf einen Mac Mini zu dem Preis zu setzen! Da bekommst du für 200 Euro weniger ein Leistungsstärkeres Windows System mit Bluray Laufwerk ... Zudem bezahlt man gerade bei Apple nochmal fürs Design mit, wovon man bei sonem popeligen Mac mini nun wirklich nicht viel merkt... Andere alternative wären 200 Euro drauf zu legen, und dafür das normale weiße MacBook zu kaufen. Ist von der Preisleistung deutlich besser ...
Ich habe hier schon ne Windows-Kiste stehen, auch noch recht aktuell. Möchte aber langfristig auf Mac umsteigen und da ich im Moment keinen Laptop brauch, spar ich mir das Geld. Aber wenn er mir gar nicht gefällt schick ich ihn einfach wieder zurück.
 

RaZe_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
264
Gamen oder Parallels, sind auch (mit kleinen Einschränkungen) Mac mini tauglich....

und für alles andere sind 2GB erst mal völlig ausreichend.
also wenn das system dann nur noch rumruckelt ist es für mich nicht tauglich!

falls es nicht bekannt ist, der core duo ist ein c2d E also die energiespaarversion welche solche parallel spässe und games nicht wirklich mitmacht.
klar startet das jeweilige programm, aber brauchbar ist es nicht.

das geld für den mini ist gut investiert.
ich behaupte mal es ist schlichtwegs ummöglich die gleiche power in ein solch kleines absolut geräuscharmes gehäuse zu packen. und für das zahlt man gerne!

wenn man einen 8-12 mal grösseren htpc hat bei dem noch die lüfter blöd rumsurren und auch wenns nur minimal ist, ist es schlichtwegs scheisse.

ps: ich bin kein apple fanboy und könnte mich niemals komplett von windows trennen, aber für einen mediapc ist der mini die beste wahl.

pps: die dell alternative ist auch mist.
 
Zuletzt bearbeitet:

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.076
@ RaZe_

Kannst du dir einfach vorstellen das ich die Aussage nicht gemacht hätte wenn ich das nicht alles schon auf meinen Mac mini probiert hätte? Ein Spielchen in angepasster Auflösung/Details ist genauso möglich wie ein in Parallels laufendes MS Office. Dafür braucht es kein i7 mit 16GB und einer Monster Grafikkarte. Will man mehr, sind aber die 2GB schnell zu wenig.
 

philippgerard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
261
Da man im Gegensatz zum MacBook Air jederzeit den RAM aufrüsten kann, spricht nichts dagegen, erstmal mit den 2GB zu beginnen und bei Missfallen/Bedarf aufzurüsten.
 
Top