Mail-Konto: IMAP oder Pop3?

Mail-Konto: Pop3 oder IMAP?

  • Pop3

    Stimmen: 5 10,2%
  • IMAP

    Stimmen: 44 89,8%

  • Umfrageteilnehmer
    49

Ash-Zayr

Commander
Registriert
Sep. 2007
Beiträge
2.052
Hallo,
die Mail-Provider drängen ja seit einigen Jahren ganz massiv auf IMAP. POP3 wird konsequent verschwiegen, ignoriert, schlechtgeredet, Server-Daten ausgeblendet, usw.....
Ich habe POP3 und fahre stets gut damit im Sinne meiner Mail- und Kommunikationsstrategie und Gewohnheiten.
Das Gefühl, mit IMAP selbst am heimischen Desktop-Rechner stets nur ein "client" zu sein ohne lokalen, dauerhaften content, ist mir befremdlich. Zudem gibt es bei Pop3 ja noch eine pseudo IMAP Option, wonach man mails auf dem Provider-Server belassen kann, so dass alle Endgeräte immer noch zugreifen können. Das bedingt natürlich, dass man sich dann aber ab und an auf dem Web-Mail Weg einloggt und direkt dort aufräumt.

Wie sieht es bei Euch aus?

Gruß
Ash
 
Ash-Zayr schrieb:
stets nur ein "client" zu sein ohne lokalen, dauerhaften content, ist mir befremdlich
Bei IMAP wird doch auch eine lokale Kopie angelegt und der Rest synchronisiert

Ich sehe das Problem nicht?
Traust du deinem E-Mail Anbieter nicht?
Falls ja, solltest du entweder den Anbieter wechseln oder von E-Mails Abstand nehmen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Murray B. und NJay
Ich kann auch IMAP sichern wenn ich das direkt will.
IMAP hat den essentiellen Nutzen mit mehreren Geräten den selben Mailbestand zu verwalten.
CN8
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Telefonmann_2
IMAP finde ich technologisch (deutlich) überlegen.

Ich finds gut, den einen, definitiven Stand auf dem Server zu haben. Da muss ich mir um die Menge der Clients keine Sorgen machen, oder wenn einer dazu kommt, ob der alles kriegt..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Telefonmann_2
IMAP synchronisiert alles
POP3 nicht
wer mehr als email macht is bei IMAP besser dran
mit ner Diesellok komm ich auch ans Ziel wie mit nem Elektrozug. Das eine is halt moderner, das andere braucht lästigerweise noch andre Infrastruktur ^^
 
Ganz klar IMAP. Backups mach ich mit MailStore Home. Bei POP3 musst du genau so Backups machen.
Dazu kommt der Vorteil von IMAP, die Ordner und Mails über die Geräte hinweg synchron zu halten. Neues Smartphone? Neuer Mail-Client? Windows-Neuinstallation? Keine Im-/Exports mehr. Einfach Konto einbinden und alles ist wie vorher.
 
Bei POP3 muss man höllisch aufpassen neue Clients VOR dem Verbinden korrekt einzustellen. Mir sind mal fast alle Mails flöten gegangen, weil ein Firmenlaptop standardmäßig so eingestellt war, dass er alle Mails abrief und anschließend vom Server löschte.
Dazu kommt das Chaos mit den verschiedenen Ständen auf den Geräten.

Ich bevorzuge ganz klar IMAP mit lokaler Sicherung bei Bedarf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cumulonimbus8
hui, schon nach wenigen Minuten ist der Trend ja erdrückend klar....;)
ich hatte bezüglich IMAP die wohl eigentlich sich nicht stellende Frage, wer ist Master, wer Slave...wenn ich z.b. auf dem Smartphone einen Ornder lösche, mich dann später an den Desktop setze, Thunderbird aufrufe, dann wird dieser Ordner ebenfalls vor meinen Augen gelöscht, richtig?
 
Ash-Zayr schrieb:
Zudem gibt es bei Pop3 ja noch eine pseudo IMAP Option, wonach man mails auf dem Provider-Server belassen kann, so dass alle Endgeräte immer noch zugreifen können.
Wenn du die Mail verschiebst, ists Essig bei POP. IMAP synchronisiert das gesamte Postfach, POP kann nur Nachrichten aus dem Posteingang abholen. Vollkommen nutzlos geräteübergreifend.

Wenn du deinem Mailprovider nicht traust, such dir nen neuen. Es gibt absolut keinen Grund für POP.
 
Nachdem ich - vor Jahren - mal das Problem hatte das meine eMails mehr oder weniger weg waren (POP3),
ich weiß nicht mehr genau warum das so war, Betriebssystem-Neuinstallation/anderer eMail-Client, irgendein Backup hatte nicht funktioniert o.ä.,
nutze ich nur noch IMAP.

Wenn ich jetzt was neu machen müsste, werden einfach nur die Konten neu eingerichtet, synchronisiert und schon ist wieder alles da.
 
mal die Masterfrage an Euch. Ich habe nun in Thunderbird einen Pop3 account...also jede Menge mails aus über 15 Jahren als lokaler content.
Wie würde ein Neuanfang mit IMAP aussehen? Zwingend neues Konto anlegen und das alte einfach als Archiv schlummern lassen, oder kann ich das aktive Konto irgendwie konvertieren?

Ash
 
Ich habe das mal sehr umständlich machen müssen (nach dem oben genannten Vorfall),
indem ich das Konto neu als IMAP eingerichtet hatte und anschließend die alten POP3-eMails manuell in Posteingang/Gesendet/usw. ziehen musste.
 
Ich würde erstmal eine Sicherung mit MailStore Home machen. Dann hast du so oder so ein Backup.
Das Backup kannst du dann von dort in dein IMAP-Account "wiederherstellen".
Unter Outlook geht auch (Tunderbird müsste es aber auch können), dass du das Konto zwei mal anbindest. Einmal als pop3, einmal als IMAP und dann die Mails einfach per "Copy and Past" kopierst. Ok offenbar nicht mehr. gerade mal getestet.
Wenn du die Mails immer "auf dem Server" gelassen hast, müssten die aber auch per IMAP direkt auftauchen. Dann halt alle als "ungelesen" und unsortiert.
 
Genau.

Wenn beim POP3 Konto die eMails immer nur lokal auf deinen Rechner kamen und du richtest das Konto neu als IMAP ein, sind da natürlich keine eMails vorhanden, weil keine auf dem eMail-Server liegen.
Dann musst du die lokal vorhandenen eMails des POP3-Kontos in die jeweiligen Ordner des neuen IMAP Kontos verschieben/kopieren.

Vorher würde ich das lokale POP3 Konto "deaktivieren", so das keine neuen eMails mehr abgerufen werden.
Sonst baust du dir einen ewigen Kreislauf... ;)

Hattest du beim POP3-Konto eingestellt das Kopien auf dem Server verbleiben, sollte nach der Umstellung auf IMAP alles wieder da sein nach einer ersten Synchronisation.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wesch2000
ok, ich hatte es aber immer so eingestellt, dass die mails nicht auf dem Provider-Server verbleiben, sondern endgültig abgeholt wurden; allerdings mit meinem Desktop-Mail-Client. Warum hat denn eigentlich ein Abruf auf dem Smartphone die mails nicht zuerst "weggeschnappt"...jetzt bin ich durcheinander....bei Pop3 müsste doch gelten: welches Gerät zuerst abruft, das hat sie?
 
Ash-Zayr schrieb:
ich hatte bezüglich IMAP die wohl eigentlich sich nicht stellende Frage, wer ist Master, wer Slave...wenn ich z.b. auf dem Smartphone einen Ornder lösche, mich dann später an den Desktop setze, Thunderbird aufrufe, dann wird dieser Ordner ebenfalls vor meinen Augen gelöscht, richtig?
Ja wird geloescht, aber warum solltest du einen Ordner aug dem Handdy loeschen, aber auf dem PC weiter haben wollen? Das gibt doch keinen sinn. Die mails werden ja auf dem handy im weblogin/einer app nicht alle runtergeladen udn belegen speicherplatz, sondern werden nur bei bedarf geladen.
 
Ash-Zayr schrieb:
Warum hat denn eigentlich ein Abruf auf dem Smartphone die mails nicht zuerst "weggeschnappt"...
Vermutlich weil das eMail-Konto auf dem Smartphone kein POP3-Konto war, sondern IMAP oder Exchange.
 
Yuuri schrieb:
Es gibt absolut keinen Grund für POP.
Technische Frage: ich nutze POP. Bei mir ist es so, dass ich am Smartphone nur sehen will, ob es neue(!) E-Mails gibt. Antworten, schreiben etc. mache ich alles am PC. Geht das mit IMAP? Also so, dass ich am Smartphone nur die neuen E-Mails seit letztem Abruf am PC sehe?
 
Ash-Zayr schrieb:
wenn ich z.b. auf dem Smartphone einen Ornder lösche, mich dann später an den Desktop setze, Thunderbird aufrufe, dann wird dieser Ordner ebenfalls vor meinen Augen gelöscht, richtig?
Nicht zwingend. Mit einer guten E-Mail-App am Smartphone, z.B. K9-Mail, kann man dieses Verhalten nach Belieben wunschgemäß konfigurieren. Wie gesagt, das ist alles eine Sache der Konfiguration!

Ash-Zayr schrieb:
Wie würde ein Neuanfang mit IMAP aussehen?
  • 1. Backup + Vollständigkeitskontrolle des Backups anfertigen, extern mehrfach sichern.
  • 2. POP3-Konto stilllegen, aber durchaus noch belassen. Somit hast Du die Mails allesamt nach wie vor im E-Mail-Programm.
  • 3. IMAP-Konto neu einrichten.

Ash-Zayr schrieb:
Warum hat denn eigentlich ein Abruf auf dem Smartphone die mails nicht zuerst "weggeschnappt"...jetzt bin ich durcheinander....bei Pop3 müsste doch gelten: welches Gerät zuerst abruft, das hat sie?
Auch das ist eine Frage der Konfiguration der App. Zum Beispiel durch "Mails auf dem Server belassen".

conglom-o schrieb:
Also so, dass ich am Smartphone nur die neuen E-Mails seit letztem Abruf am PC sehe?
Ja, das geht. Durch den IMAP-Abruf bleiben die Mails ja auf dem Server erhalten. Du kannst sie bei Bedarf auch kurz "anlesen", dadurch bleiben sie aber immer noch auf dem Server für den späteren Abruf am PC.
 
Zurück
Oben