Mainboard erkennt den router nicht

onloki

Cadet 1st Year
Registriert
Feb. 2018
Beiträge
15
Hallo zusammen,

ich habe mir neulich ein neues Mainboard (MSI X370 Gaming Pro Carbon) gekauft und es Gestern eingebaut. Soweit alles gut und schön. PC gestartet und sehe, Windows erkennt kein Ethernetkabel. Die Windows-Netzwerkdiagnose sagt dazu "Schließen Sie ein Ethernetkabel an den Computer an." also hab ich das Kabel getestet, an meinem Laptop funktioniert alles damit. Also ein mal in den Geräte-Manager und die Treiber Deinstalliert, PC neugestartet und immer noch das selbe Problem. Dann hab ich die Treiber von der MSI Seite runter geladen (vom laptop aus) und neu auf dem PC installiert, kein Erfolg. Dachte mir, könnte ja der Chip sein, also einmal "ping 127.0.0.1" und "ipconfig" in die Kommandozeile eingegeben, alles gut soweit, außer das die "ipconfig" sagt "Medium getrennt". Also mal ab ins Bios und die LAN Option ein mal aus (disabled) und wieder an (enabled) gemacht, neu gestartet und immer noch nichts. Also noch mal ins Bios und den Status des LANs angesehen, "disconnected". PC in Windows gestartet und mal aus spaß das Ethernetkabel an meinen Laptop und den PC gesteckt mit dem Ergebnis, dass der PC erkennt das er über Ethernet verbunden ist aber kein Internet bekommt. Bin noch mal ins Bios und in die LAN Einstellungen, da stand dann als Status "connected". Anschließend hab ich nach der Bios Version geguckt, ist die neuste, und dem CMOS gelöscht leider ohne erfolg.

Demnach denke ich mal, dass es ein Problem zwischen dem Router (Fritz!Box 7590 mit Fritz!OS 06.92) und dem OnBoard-LAN Chip (müsste der INTEL 211AT sein) sein muss, aber ich komme einfach nicht weiter und hoffe, dass hier einer noch eine Idee dazu hat.

Danke schon mal für jegliche Hilfe und einen schönen Samstag, onloki
 
Wurde nach dem Mainboardwechsel Windows neu installiert? Sollte man, weil eben solche komischen Fehler auftreten können.
Zum Testen und um Hardwarefehler auszuschließen kannst du ein Linux von USB starten. Dort sollte das Internet gehen.
 
Hast Du einfach nur das Mainboard getauscht und sonst nichts? Windows neu installiert? Alte Treiber deinstalliert und neue installiert? Hast Du MB UND CPU gewechselt? Womölich von Intel zu AMD?
 
Erkennt die Fritzbox den PC? Hast du den port an der Fritzbox mal gewechselt?
 
Intel Network Drivers
Version
22.9.16.0
Erscheinungsdatum
2017-12-29
Dateigröße
248.3 MB

treiber installiert ??
 
onloki schrieb:
Also noch mal ins Bios und den Status des LANs angesehen, "disconnected". PC in Windows gestartet und mal aus spaß das Ethernetkabel an meinen Laptop und den PC gesteckt mit dem Ergebnis, dass der PC erkennt das er über Ethernet verbunden ist aber kein Internet bekommt. Bin noch mal ins Bios und in die LAN Einstellungen, da stand dann als Status "connected".
Die Energiespareinstellung in der FRITZ!Box 7590 überprüfen, ob der Green Mode eingestellt ist.

Energiesparfunktionen der FRITZ!Box nutzen
LAN

Der Stromverbrauch jedes LAN-Anschlusses wird automatisch minimiert, wenn kein Gerät angeschlossen ist. Zusätzlich dazu lassen sich mit der Einstellung "Green Mode" energiesparende Einstellungen für jedes Netzwerkgerät vornehmen, dass über einen LAN-Anschluss verbunden ist.

Green Mode (LAN-Anschluss)

Der Green Mode spart Strom, indem die Geschwindigkeit der Datenübertragung am LAN-Anschluss auf 100 Mbit/s reduziert wird. Sie finden die Einstellungen für den Green Mode im Menü "Heimnetz / Heimnetzübersicht / Netzwerkeinstellungen" im Bereich "LAN-Einstellungen".

Willkommen im Forum
フォーラムにようこそ
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
danke für die antworten :)

Nein Windows hab ich nicht neuinstalliert, hab nur das Mainboard getauscht. Am Green Mode der Fritz.Box kann es eigentlich nicht liegen, da alle LAN Ports auf PowerMode sind. An den Treibern liegt es denke ich auch nicht, weil ja auch das Bios keine Verbindung erkennt. Ich installiere die Treiber jetzt Trotzdem noch mal neu und wenn das auch nichts bringt versuche ich mal Linus auf einen USB Stick zu packen.
 
Dann mit einem anderen Netzwerkkabel testen. Das Problem ist ja, dass keine Verbindung zwischen dem Ethernet-Controller und der FRITZ!Box aufgebaut wird, wenn im UEFI/BIOS "disconnected" steht und die LEDs am Mainboard nicht leuchten.
 
Hab leider gerade kein anderes da, aber daran kann es ja kaum liegen. Ich hab ja auf meinem Laptop damit Internet (ja hab auch das WLAN vom Laptop ausgemacht) und ich kann ja auch Laptop und PC über das Kabel verbinden und die beiden erkennen, dass sie verbunden sind.
 
Meine Vermutung ist, dass die FRITZ!Box nicht erkennt, dass ein Gerät angeschlossen wurde. Wird der Laptop angeschlossen, erkennt sie ein Gerät und stellt die Verbindung her und hält diese aufrecht, auch wenn das LAN-Kabel umgesteckt wird. Hatte mit dem Intel® 82579V dasselbe Problem.

P.S.
Ein Versuch ist, an der FRITZ!Box das LAN-Kabel mal kurz abzuziehen und wieder einzustecken.
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
Hilft leider nichts, hab es auch noch mal an einen anderen Port gesteckt hat auch nichts geändert

Windows Systeminformation sagt mir, dass es der Intel(R) I211 Gigabit Network Connection ist. ist auch Installiert nur hat keine IP Adresse, Subnetz und keine Getway.
 
Dann vergib doch mal eine feste IP im Bereich der Fitzbox. Netzwerk auf "Privat" stellen hilft bei der Firewall, evtl noch eine Internet Security aktiv?
 
An der IP- oder Firewall-Konfiguration drehen ist mMn witzlos, solange der Ethernet-Link nicht steht, wie @Hauro korrekt bemerkt hat. Der Ethernet-Port am Mainboard hat links eine gelbe LED, rechts eine Grün/Orange. Die gelbe LED muss leuchten(=link up). Die grün/ora LED signalisiert nur die Verbinungsgeschwindigkeit.

Möglichkeiten:
* anderes Kabel probieren
* überall mal rütteln
* Powermanagement und WakeOnLAN der Ethernetports deaktivieren (im Windows-Gerätemanager für die Mainboard-Seite, evtl. gibts sowas auch in der Fritzbox)
 
Zuletzt bearbeitet:
Finde sie Einstellungen für das WakeOnLA im Gerätemanager nicht, dass ist aber im Bios "disabled"
 
Verbindungsstatus angezeigen:
Gerätemanager > Netzwerkadapter > Intel(R) ... > Dialog 'Eigenschaften von ...' öffnen > Reiter 'Verbindungsgeschwindigkeit'

Falls keine Verbindung aufgebaut ist, mal die Schaltfläche 'Diagnose' anklicken.

Falls an einen Switch oder Hub zu kommen ist, diesen zwischen Mainboard und FRITZ!Box einfügen.

Vielleicht gibt es ja einen Helfer, der in der nähe Wohnt und ein Kabel oder Switch zum testen hat:
Liste von Helfern für den Zusammenbau (jetzt auch in deiner Nähe?)
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)
bin in den Gerätemanager gegangen, aber da den "Verbindungsgeschwindigkeit" Reiter ist nicht zu finden.

Ich hab mir jetzt von einem Kumpel n Netzwerkkarte (mit PCIe x1) organisiert und auch diese eingebaut. selbes Problem wie mit dem Mainboard. Bios mal downgarden?
 
Ggrüße von dem PC aus :p
leider ja, aber mit dem alten Mainboard...

Hab aber leider keine Idee was ich machen kann. ist das eigentlich ein möglicher Grund um das Mainboard zurück zubringen und sich statdessen ein anderes zu holen?
 
Zurück
Oben