Mainboard für AMD Phenom X4 9550

HighEndKlaus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Tach ,

also das Mainboard eines Freundes hat den Geist aufgegeben und nu soll ich das richten^^

Budget liegt bei 170€.

Es wird ein Mainboard für den AMD Phenom X4 9550 gesucht (muss M-ATX sein) , jedoch glaub ich (nach meiner suche) das es
kein Mainboard gibt was den Prozessor unterstützt und gleichzeitig Sata 6Gb/s und Usb 3.0 besitzt.

Es soll nämlich auch eine 60GB SSD rein , ein neuer Cpu Kühler und Gehäuselüfter um den Pc auf Silent zu trimmen.

Pc wird lediglich für Desktop Sessions benutzt mehr nicht. (Vllt mal Bildbearbeitung aber alles 2D).

Natürlich wären auch die alten Standards möglich aber ich finde wenn man neu kauft sollte man wenigstens auch was neues drin haben^^.

Vor allem der SSD kommt es ja zu gute das es die schnellere Anbindung erhält.
 
P

Peiper

Gast
Da bleibt nur ein gebrauchtes AM2+.
An USB3.0 und SATA 6Gb/s wurde da noch kein gedanke verschwendet.
 

puffisworld

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.289

HighEndKlaus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Mhhh nicht gut^^
 
M

Mumpitzelchen

Gast
Für 170€ kann er Mainboard+CPU+RAM kaufen welches um einiges besser ist als ein uralter Phenom. Das hat dann auch SATA3 und USB 3.0
Der SSD ist es aber total egal ob SATA2 oder SATA3. SATA1 wäre allerdings etwas langsam.

Athlon II 750k + FM75 Mainboard + 8GB RAM sollte ungefähr hinkommen. Wenn er seinen alten Prozessor noch benutzen will: ebay.
 

Schaby

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
5.028
Hm, hohl doch für die 170€ ein Board+neue CPU...

Edit: Mumpitzelchen war schneller^^
 

HighEndKlaus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Tja die SSD soll aber mit rein , dementsprechend bleibt knapp 100€ für den rest.
 

HighEndKlaus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Was soll er mit solchen Stromfressern wenn er nur im Desktop chillt^^
Der jetzige ist mit 95 Watt Tdp auch nicht allzu sparend aber den hat er zumindest schon^^
 

Trefoil80

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.534
Kannst auch einen gebrauchten Athlon II X2 nehmen...der Phenom I ist ja auch nicht gerade energieeffizient...

Hauptsache, AM3(+) und DDR3-Speichercontroller.
Mit AM2+ und USB 3.0 oder SATA 6 wird's sonst nix (außer Zusatzkarten).
 

HighEndKlaus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Jo stimmt schon , nur ist das Budget mit 170€ halt recht begrenzt , neues Mainboard + Cpu + Ram + SSD + Kühler + Lüfter.

Also entweder nach allem neu schauen oder das Biostar AM2+ Board nehmen.

Er will auch nicht mehr Aufrüsten (Konsolenspieler..............).

Nur Desktop , Internet , Bilder , Musik etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

Trefoil80

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.534

HighEndKlaus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Was für ne Cpu kostet 25 € :D
 

HighEndKlaus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Die x2 sind aber langsamer als der Phenom I X4 , glaub erst ab Athlon x3 wird der konkurrenzfähig.

Fänds nicht so "cool" Hardware einzubauen die Leistungsschwächer ist ^^

Also heisst es altes AM2+ Board kaufen oder auf was neues Umsteigen.

Ginge es um mich wärs kein ding mehr auszugeben aber der hat nicht mehr als 170€ , da ist die Grenze schon erreicht.

Azubi halt^^
 

Trefoil80

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.534
Mag sein, aber mit Sicherheit nicht viel. Wird er bei seinen "Desktop-Sessions" sicherlich nicht merken...

Edit:
http://www.anandtech.com/bench/Product/23?vs=121

Musste zwar für den Vergleich den X2 255 nehmen (und den leicht schnelleren P1 9650), aber das Bild sieht schon nicht soooo eindeutig für den Phenom I aus...
 
Zuletzt bearbeitet:

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.814
jedoch glaub ich (nach meiner suche) das es
kein Mainboard gibt was den Prozessor unterstützt und gleichzeitig Sata 6Gb/s und Usb 3.0 besitzt.
Da leigst du richtig.

Den neuen CPU-Kühler braucht er sicherlich da der alte prozessor zuviel Wärme produziert und daher der Lüfter wie bekloppt am Drehen ist.
Die einzig sinnolle ariante die mir einfällt ist ein neues Mainboard zu kaufen, was den Sockel 1155 unterstützt, USB 3.0, sowie SATA3.
Dazu dann noch eine Intel-CPU, die erbraucht bei mehr Leistung als der Phenom deutlichweniger strom, wodurch man sich den neuen CPU-Kühler sparen kann. Dann noch die Gehäuselüfter, fertig.

Mainboard 55€
Lüfter 7€/Stk.
Celeron G1610 40€
Kingston SSD 60GB 50€
RAM 17€

173€
 
Zuletzt bearbeitet:

HighEndKlaus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Ich weiß nicht ^^

Entweder die neuen Sachen kaufen , die im Idle wahrscheinlich nur leicht weniger Strom verbrauchen und allenfalls die gleiche Leistung aufweisen und das gesamte Budget köpfen oder das alte holen und vllt nochn Netzteil weil das bestimmt das nächste ist was an dem scheiss Fujitsu Pc verrekt.
 

Necareor

Admiral
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
9.004
Also ich würde einfach ein passendes Mainboard und ne SSD kaufen, SATA3 ist völlig unnötig, wenn du nicht grad von einer SSD auf die andere kopierst. Und USB3 brauch er auch nur, wenn er denn auch USB3-Geräte hat. FrontUSB3 hat sein Gehäuse sicherlich auch nicht, also wären eh nur hinten USB3-Anschlüsse vorhanden, was ja auch nicht das wahre ist...

Investier das Geld lieber in eine 120GB SSD, viel besseres Preis-Leistungs-Verhältnis!
 

HighEndKlaus

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948
Über 120Gb denk ich nach wenn das Budget am Ende noch reicht (vllt ne Intel 840)
 
Top