Mehr Kerne bitte

merkaii

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
86
Guten Morgen zusammen,

ich muss zugeben, dass ich ziemlich raus bin, was die aktuelle Hardware-Generation betrifft. Ich befasse mich immer nur damit, wenn mal wieder eine Neuanschaffung ansteht und vergesse dann alles ;)
Mein aktuelles System ein i5 760, also um die 2-3 Jahre alt.

Da ich auf dem System allerdings inzwischen viel Audio- und Videobearbeitung betreibe und kaum mehr Spiele, denke ich über ein Upgrade, bzw ein neues System nach.

Gerade beim Mixing mit vielen Spuren und Effekten geht das System ziemlich in die Knie. Ich hatte eigentlich vermutet, dass wir inzwischen bei 8 Kernen als Standard sind, musste aber feststellen, dass dem scheinbar nicht so ist.

Muss ich wirklich nen Xeon anschaffen um in den Genuss von 8 Cores zu kommen, oder gibt es da andere, bezahlbare Optionen?
 

S.Kara

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.762
Ja das schleift in den letzten Jahren etwas, mehr als 4 Kerne sind im Desktop-Bereich leider nicht drin.
Wäre übertakten etwas für dich? Dann würde ich dir zum i7-4930K raten.
 

derius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.097
Klar, ein aktueller Prozessor hat allein schon durch seine Architektur einen Leistungsschub.
Aber was ich glaube ist, dass Du zu wenig RAM hast.

Was wäre denn dein Buget?
Welche Bearbeitungssoftware nutzt du?
Welche Teile haste noch da (HDD, Laufwerke, Soundkarte)?
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.124
Zuletzt bearbeitet:

tm0975

Captain
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.200
bei gut parallelisierter sorftware lohnt auch ein 8-kern amd fx oder falls unterstützt eine grafikkarte.
 

SymA

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.346
Das ist das gleiche Phänomen wie beim GHZ-Rennen damals, irgendwann stößt man an Grenzen oder muss sich eingestehen, dass es keine nennenswerte Leistung gibt. Nach und nach fangen erst die Anwendungen an von mehr als 4 Threads zu profitieren - klar im professionellen Bereich schon länger, jedoch kostet die entsprechende Hardware ebenfalls deutlich mehr als im privaten Sektor.
Mal ganz davon abgesehen, dass deine aktuelle CPU 3,5 Jahre auf dem Buckel hat sind aktuelle Prozessoren wie ein i5 4670 deinem nicht unwesentlich überlegen in der Geschwindigkeit, weil die Single-Thread-Leistung teilweise deutlich zugenommen hat.
Hier mal eine kleine Übersicht auch wenn es nur Benchmarks sind: http://anandtech.com/bench/product/191?vs=837
 

merkaii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
86
Danke für die schnellen und hilfreichen Antworten. In Sachen Audio arbeite im Reaper, gelegentlich mit Cubase. Die skalieren meines Wissens nach gut mit mehr Kernen. In Sachen Video mit Premiere. Video ist allerdings nicht weiter das Problem. Dann lasse ich halt die Nacht durchrendern. Bei Audio hingegen ist man ja darauf angewiesen, dass auch live alles fluppt.

Aktuell stecken im System 8 GB RAM. Allerdings bin ich bei den aktuellen Preise nicht so recht bereit noch nen 8er dazu zu stecken ^^
Ansonsten stecken zwei langsame (weil wegen leise) HDDs als Datengräber im System und der wichtige Teil liegt auf ner SSD, das ist also eher weniger die Schwachstelle.
 

mcsteph

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
360
Gerade bei Videobearbeitung würde ich dir zum FX8350 raten, gerade bei parallelisierten Anwendungen
schließt er locker auf den Intel Core i5 4670K auf.
Bei uns auf Arbeit benutzen wir zum Encodieren sehr gerne den FX Prozessor, solange alle 8 Kerne ausgelastet werden
geht er ab:-)

http://anandtech.com/bench/product/697?vs=837
 
Zuletzt bearbeitet:

SymA

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.346
Solange der Scheduler des Betriebssystems die Modul-Architektur der FX-Modelle untersützt meinst du wohl eher.....
Dann hat der FX mitunter Chance den i7 zu schlagen, jedoch nicht immer und nicht überall
 

derius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.097
8GB Ram können je nach Anwendung (mischen von vielen Spuren usw) seeeeeeeeeeeehr schnell voll werden.
Würde auf n 1230v3 (oder 1245v3) 16GB DDR3-1600 RAM und n Macho-120 als kühler gehen.
 

Geisterwolf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.233
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass bei mir 8GB für Cubase5 zu wenig waren. Mein alter i5 750 war jedoch schnell genug.
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.457
Du bist nicht bereit, in weitere 8GB zu investieren - aber ein neuer Prozessor wäre schon drin?
Überlege dir deine Aussage nochmals...

Bei einem neuen System brauchst du auch 16GB. Also kauf dir erst mal noch zusätzlich 8GB und schau, wie dein System dann läuft. Es wurden ja schon mehrere Bemerkungen gemacht, dass es am Speicher liegt.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.343
Da stimm ich wahli zu. 8GB zu teuer?
Ein Intel 6-Kern kostet knapp 500€, also wenn du mehr Kerne willst, wirds schnell teuer.
Deine CPU ist übrigens 4 Jahre alt, nicht 2 bis 3.
Du könntest auch einen FX 8320/8350 nehmen, der hat 8 Integer- aber nur 4 Fleisskomma-Recheneinheiten, da kommts auf die Software an.
Oder du nimmst den schon erwähnten Xeon 1230v3.
 

Mhalekith

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
287
um das mal kurz ein wenig aufzudröseln: PlugIns benötigen CPU-Kerne, da jedes PlugIn ja quasi ein eigenes Programm ist, welches in das Masterprogramm eingebunden wird-->benötigt Rechenleistung

Spuren werden im RAM gepuffert, genauso wie die Effekte bzw Instrumente auf der Spur--> viele Spuren, viel bis sehr viel RAM

Videorendering -> Kerne, Kerne und nochmal Kerne, aber das ist dir ja nicht ganz so wichtig ;)

Ergo: nutzt du viele PlugIns wird sich ein Hexa- bzw Octacore lohnen, bei vielen Spuren hilft nur RAM...
(ist natürlich sehr vereinfacht, aber grundsätzlich stimmt das so, natürlich werden die Sounds auf der Spur in Hardware berechnet, aber ein 4-Kerner sollte das locker mitmachen)

s. bspw hier: http://recording.de/Community/Forum/Hardware_und_Software/PC-_Hardware_allgemein/173227/thread.html
 
Zuletzt bearbeitet:

merkaii

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
86
Also mehr RAM hmmm. Na jut. Ich dachte mir halt, dass RAM aktuell verhältnismäßig teuer ist (so im Vergleich zu vor nem Jahr) und ich erstmal in ne neue CPU investiere. Bleibt ja DDR 3 und ich könnte Glück haben, dass RAM in nem halben Jahr deutlich günstiger ist ^^
Noch einmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten.
 

Mhalekith

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
287
du kannst auch Pech haben und der RAM ist in nem laben Jahr noch teurer, was gar nicht so unwahrscheinlich ist, da jedes Tablet/Smartphone auch RAM benötigt.
Und wozu jetzt relativ sinnlose ~500€ für eine Mehr-als-Vierkern-CPU ausgeben, wo es deoch auch sinnvolle ~100€ für nochmal 8GB RAM auch tun?
 
Top