mein oc thema - fragen über fragen

tsingtao

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
12.669
tag zusammen

ja - ich habe mich schon durchs forum gewühlt und die anleitungen gefunden (und sogar gelesen)

ich habe:
e6600
p35-ds4
speicher hab ich mdt400er sollen auch nicht schneller als 400 laufen wenns geht...

möchte zu anfangs nicht viel sondern einfach nur das edie cpu bei 3ghz läuft um den dreh läuft..

in der anleitung steht folgendes:
1. Stelle den Standard-Vcore fest im BIOS ein. Standardmäßig steht er auf "Automatisch" oder ähnliches.

2.Folgende Einstellungen musst du ebenfalls fest im BIOS einstellen:
PCI Takt: 33MHz
PCI-E Takt: 100MHz (bei AGP 66MHz)
RAM-Takt bzw. RAM-Teiler: Stelle diesen auf die nächst niedrigere Stufe

3.Installiere CPU-Z, Speedfan und Prime 95

4. EIST solltest du im BIOS deaktivieren. Natürlich nur wenn deine CPU diese oder eine andere Stromspartechnik unterstütz.

zu:
1. wie mache ich das....
2. pcie-takt finde ich bzw ist nun fst auf 100
den rest finde ich nicht
3. habe ich gemacht
4. ebenfalls erledigt


zudem:
wie wichtig ist das bios-update
zwingend notwendig?

der punkt "cpu host frequenzy" ist bei mir im bios blau und nicht anwählbar
cpu host clock control steht auf disabled...wenn ich nun da auf enabled gehe kann ich zwar den fsb erhöhen aber unten blinkts dann "system voltage not optimized" liegt das dara das vcore noch auf automatisch steht (weil ich ja nicht weiß wo ich das einstelle...)?

wie gehe ich nun vor wenn ich den ram nicht übertakten möchte bzw nicht über das was er offiziel kann?!

wäre nett wenn hier der eine das mal für dumme aufschreiben kann....habe mich bisher nie mit dem thema befasst....

vielen dank
 
Schau mal hier. Wähle einfach deinen E6600 aus und dann 3000Mhz bei DDR2-800. Sollte ne Richtlinie für dich sein. Es ist aber nicht gesagt dass dein E6600 die 3Ghz mit Standard-Vcore schafft. Diese kannst du ganz am Ende dieser BIOS-Seite anpassen.
Ach ja: Im BIOS-Hauptmenü Strg+F1 drücken, sonst sind nicht alle Einstellmöglichkeiten freigeschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Um alle Einstellungen sehen zu können, musst du im Hauptmenü STRG+F1 drücken.
Ansonsten machst du es genau wie mein Vorredner geschrieben hat, bei Speicher wählst du den 800er mit CL5 aus und dann müsste es passen.
 
zu 1: "Standard-Vcore"
- System Voltage Control --> auf manuell setzen
- dann CPU Voltage Control --> auf 1.325 zunächst setzen

zu 2: PCI Takt: 33MHz
.. lässt sich nicht gesondert, sondern wird automatisch richtig eingestellt.

zu2: RAM-Takt bzw. RAM-Teiler
" System Memory Multiplier" --> auf 2 oder höher setzen, je nach Spezifikation Deines RAMs. Stell den RAM-Teiler so ein, dass "Memory Frequency (Mhz)" einen Wert von 400 oder etwas darüber anzeigt.

Ein BIOS Update ist nicht zwingend notwendig, geht aber recht einfach und sicher bei Gigabyte Boards. Sofern es überhaupt ein Update gibt, schau mal ins MB-Handbuch und mach 'nen Backup von Deinem alten BIOS.

"cpu host clock control" auf enabled stellen, dann fsb einstellen und lass Dich nicht vom Blinken irritieren und stell den CPU Voltage Control (s.zu 1; =vCore) wie o.a. ein.
 
im handbuch steht version f1g

wenn ich alles so einstelle wie o.g.
also fsb auf 333, ram-teiler auf 2,4 (=800mhz) und cpu voltage control auf 1,325
(normal cpu vcore wird mit 1,35 angezeigt im bios....??)
=>
ist er zuerst mehrmal durchgetartet...dann ist windows aber normal hochgefahren...
das komische ist das cpu-z mir trotzdem 2,4ghz anzeigt....?!

edit:
wie is das mim strom
reicht einer der 4pin-anschlüsse für die cpu. beim zweiten steht in der handbuch-beschriftung das der bei extreme-versionen benötigt wird (=8pin)
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi bonnis82!

2. pcie-takt finde ich bzw ist nun fst auf 100
Den brauchst du nicht fixen, das macht das P35 DS4 schon automatisch.

Das Board hat leider einen nervigen An-Aus-Bug mit den Teilern 2, 2.4 (und 3 glaub ich). Heißt, dass nach jedem Kaltstart - also wenn dein Rechner vom Netz komplett getrennt war - der PC erst an, dann wieder aus und kurz darauf wieder an geht. Das schadet deinen Komponenten zwar nicht, ist aber auf Dauer etwas nervig (finde ich jedenfalls).

wenn ich alles so einstelle wie o.g.
also fsb auf 333, ram-teiler auf 2,4 (=800mhz) und cpu voltage control auf 1,325
(normal cpu vcore wird mit 1,35 angezeigt im bios....??)
=>
ist er zuerst mehrmal durchgetartet...dann ist windows aber normal hochgefahren...
das komische ist das cpu-z mir trotzdem 2,4ghz anzeigt....?!

Mehrmals durchstarten und mit default settings booten bedeutet, dass du wahrscheinlich zu wenig VCore eingestellt hast. Probier halt mal 1,35, wie auch vorgesehen, bzw teste mal diese Einstellungen:
FSB x 400
Multi x 8
Ramteiler: 2
(Dann wärst du aber bei 3,2 GHz)

wie is das mim strom
reicht einer der 4pin-anschlüsse für die cpu. beim zweiten steht in der handbuch-beschriftung das der bei extreme-versionen benötigt wird (=8pin)

Ja, einer reicht, aber wenn dein Netzteil 8pin unterstützt, schließ den ruhig zusätzlich noch an.

Grüße
 
also vll hab ichs falsch beschrieben

wenn ich einstelle
fsb 333
ramteiler 2.4
multi9
vcore auf 1,35

und er dann neu startet, geht er an und startet nach 1-2 sekunden sofort wieder neu. dabei bekomme ich kein bild. das macht er 2-3mal und danach fährt er normal hoch. dann ist laut cpu-z alles in standardeinstellung...

liegt das nun an zu niedriger vcore oder woran kanns liegen?



edit:
hab nun mal fsb 400
multi 8
teiler 2
und vcore 1,3825
eingestellt
(geht das in ordnung oder ist das zuviel an vcore - dauerhaft?!)

habs prime mal ne weile laufen gelassen....gab keine meldungen
temperaturenmr9.jpg


was sagt ihr zu den temperaturen?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Temperaturen sind völlig ok und wenn du keinen absturz hast dann passt alles :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Jo... passt alles!

Die tatsächliche vCore-Spannung liegt auf dem Niveau der vorgegebenen Normalspannung (s. Everest und CPU-Z mit Werten von 1.34V; zu viel vCore wäre mehr als 10% über Normalspannung .. pi x Daumen). Wenn Dein Rechner stabil läuft und dann noch Temps unter/um die 50 Grad aufweist, ist alles 100% ok! ;)

Gruss
 
Kann mich den Anderen nur anschliessen. Sie gut aus. Kannst du so lassen, wenns stabil läuft.
Um die Stabilität einigermaßen zu garantieren, würd ich prime mind. 3-4 stunden laufen lassen...


Gruss Stephan
 
sehr schön...
danke für die antworten..

was kann ich denn als richtwerte für die maximaltemperaturen ansehen?! (für mobo/cpu)
 
bei mir hat das mobo 42 °C, prozzi e6300 58°C unter last...400 fsb..
läuft aber alles stabil und mit prime keine probleme..also ich glaube du bist gut bedient..über 60 °C trau/will ich ihm nicht zumuten fürn dauerbetrieb..

versteh nicht warum ich so hohe temps beim proz.. habe..120 mm lüfter jeweils back und front...zalmann 9500..gut, zimmertempt hat im sommer auch ca. 29 grad :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
CPU: Alles unter 60 Grad ist absolut im grünen Bereich für die Prozessoren (s.Intel Specs).

MB: Bzgl. der MB-Temps hab ich bisher keine konkreten Hersteller-Vorgaben gefunden. Hier ein Zitat aus dem Gigabyte-Forum:
"Dieser Sensor wird im BIOS mit System-Temp bezeichnet und unter Everest heißt er Mainboard-Temp. Außerdem kann diese Temperatur mit EasyTune und SpeedFan uvm ausgelesen werden. Auch hier gibt es keine Richtwert für die max-Temp, allerdings kann man sagen, dass (vorallem bei Verwendung einer 8800 oder R600) diese Temperatur unter Last durchaus auf 60°C kletter kann, was allerdings nicht schädlich ist."


Gruss
 
mhhh...ok.
dann sollte ich ja beruhigt ans zocken gehen können....


noch ne frage zum thhema vcore:
sollte ich trotzdem noch ne niedrigere spannung testen oder ist das so wie es ist (siehe oben) absolut unschädlich im dauerhaften betrieb? bzw kann ich nun annehmen das 1,325 +10% im grünen bereich liegt?

@mellowcrew
lüfter bei mir isn thermalright ultra 120 extreme....
 
mit 1,35 hats bei mir im bios ja leider nicht geklappt...
bin testweise direkt auf 1,3825 gegangen
 
ZITAT:
noch ne frage zum thema vcore:
sollte ich trotzdem noch ne niedrigere spannung testen oder ist das so wie es ist (siehe oben) absolut unschädlich im dauerhaften betrieb?


Klar, wenn Du Zeit hast und Mühe nicht scheust ... ;)
Je niedriger die vCore-Spannung, desto niedriger Deine Stromrechnung und vielleicht auch die Umdrehungszahl Deiner Lüfter ... über die Temps brauchst Du Dir ja keine wirklichen Sorgen zu machen. Und schädlich ist Deine bislang ermittelte vCore-Spannung nicht.

Gruss
 
lüfter drehen immer auf voll....zumindest hab ich nirgends was eingestellt.


danke für die antworten....
3,2 reichen mir auch voll und ganz
 
wir vergleichen hier grad eh äpfel mit birnen.... ;)

ich kann und will da gar nichts vergleichen...der thermalright is der einzige den ich auf dem board habe und auch wohl haben werde...
 
Zurück
Top