MKVs Rauschen auf optischen Ausgang S/PDIF

Flobbbo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
35
Hallo,

wenn ich bei windows 10 einen .mkv Film über S/PDIF (optisch) wiedergeben möchte dann wiedergibt der WMP bzw. der Groove Musik player von Windows 10 den Film mit extremen Rauschen, Summen, klirren etc.... (alle anderen formate Mp3,Mp4,... laufen).
Aber das ist nur der Fall mit WMP und Groove Musik player. Der VLC player wiedergibt ohne probleme!!!!!!

Wenn ich nun als Ausgabe auf die Klinken Kopfhörer/Lautsprecher umstelle dann Läuft alles auch auf WMP und Groove Musik wunderbar

Ich Denke hier verträgt sich der WMP bzw Groove player nicht mit den MKvs. auf dem Optischen Ausgang. Da es ja mit dem VLCplayer bzw. mit dem klinken Ausgang funktioniert.

Muss ich im WMP irgendwas umstellen oder installieren dass der Optische ausgang die MKVs normal wiedergibt.


MFG
 

Rokitt

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.410
Das wird ein Codec Problem sein.
VLC bringt ja seine eigenen Codecs mit und nutzt nicht die Windows Standard Codecs, deswegen läuft es damit vermutlich auch.

Wäre z.B. einen Versuch wert:
http://www.codecguide.com/
 

Reglohln

Commander
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
2.234
Dass es ein Codec-Problem seitens Windows bzw. der betroffenen Player sein kann, irritiert mich ein wenig.
Denn bei Wiedergabe über S/PDIF decodiert der Player doch eigentlich nicht, sondern gibt das Ursprungsformat digital aus und der per S/PDIF angeschlossene A/V-Receiver übernimmt das Decodieren, oder irre ich da?
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.049
@Reglohln : das ist eine Konfigurationsfrage... man kann auch bei SPDIF den Player dekodieren lassen, dann kann aber nur noch Stereo ausgegeben werden. Aber möglich ist es prinzipiell.

PS: Danke @MoonTower , ich hatte meine Notiz zu LAV irgendwo verlegt und den richtigen Installer nicht mehr wiedergefunden... muss ich mir später dann endlich mal wieder installieren, bin nicht so der Fan von VLC ;-)
 
E

EvilsTwin

Gast
Denn bei Wiedergabe über S/PDIF decodiert der Player doch eigentlich nicht, sondern gibt das Ursprungsformat digital aus und der per S/PDIF angeschlossene A/V-Receiver übernimmt das Decodieren, oder irre ich da?
Das ist nicht so trivial. So wie Du beschreibst sollte es sein, zumindest wenn man einen einigermaßen hochwertigen AV Receiver hat.
Dazu muss man im Player und in Win die Vorraussetzungen für Bitstreaming schaffen und natürlich ggf. aktivieren.
Ansonsten wird im besten Fall der AV auf Straight gestellt oder unsinnig/doppelt decodiert.
Richtig ist man wenn sich die Lautstärke nicht mehr im Player einstellen lässt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Flobbbo

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
35
Weiß jemand wie man den Optischen Ausgang einstellt, damit bei wiedergabe der MKV das rauschen verschwindet.
Hab jetzt die codec packete installiert. Aber immer noch das problem mit MKV auf WMP im optischen Ausgang

Was ich noch erwähnen sollte ist, dass ich von meinem onboard SPDIFanschluss in einen SPDIF 3,5Klinken konverter reingehe und dann direkt auf logitech PC Boxen
 
E

EvilsTwin

Gast
Habe immer alles original durchleiten lassen.
Du schreibst ja nichts zu Deinem Wiedergabegerät. Ich würde keinen z. Bspl. >1000€ AV Receiver kaufen um dann den PC das decodieren überlassen wollen.
Wenn möglich würde ich auch immer HDMI bevorzugen. Höherwertige Audiospuren werden auf den Core reduziert bei SPDif und auch "normalem" Digitalkabel, also Klinke/Cinch.
Ergänzung ()

Welche Audiospuren haben denn die Filme?
DTS, DTS HD, AC3, Dolby Digital oder oder?

Falls nicht bekannt kann ich Dir den Media Player Classik empfehlen.
Ergänzung ()

Irgendwie klingt das doch sinnfrei. Digitale ausgänge machen Sinn, wenn das Wiedergabegerät, z. Bspl. ein AV Receiver was damit anfangen kann. Wenn Deine Boxen das nicht können (eingebauter Decoder) dann amcht Digital out keinen Sinn. es sei denn es gibt einen Mangel an Ausgängen.
Es gibt von Logi entsprechende Boxen aber es fehlt wieder die Info.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.684
Ich würde keinen z. Bspl. >1000€ AV Receiver kaufen um dann den PC das decodieren überlassen wollen.
Softwaredecoder auf dem PC sind 100x besser. Und bis auf Atmos/DTS:X (objektbasiert) brauchst du kein Decoding auf dem AVR, sondern hast eher Nachteile, weil dann WASAPI dazwischenfunkt und du bspw. nur noch Ton vom Film hast und jeder Restliche nicht mehr wiedergegeben wird. Auch kannst du kein Post-Processing mehr fahren (ReClock anyone?).

Der DAC im AVR kommt ja trotzdem zum Einsatz, nur das Decoding geschieht woanders.

@Flobbbo Stell im Player erstmal auf WASAPI um. Wenn per Bitstream durchgegeben wird, wie hier schon angemerkt wurde, kannst du die Lautstärke dann nur noch am AVR umstellen. Der PC ist dann im Audio-Processing komplett außen vor (zumindest mit der belegten Soundkarte).
 

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
40.049
@Yuuri : dann hat er aber nur noch Stereo... wobei wir nicht wissen was sein nicht genannter verstärker alles verarbeiten kann...

@Flobbbo : was hängt den am SPDIF für ein Verstärker und Boxensetup?
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.684
dann hat er aber nur noch Stereo... wobei wir nicht wissen was sein nicht genannter verstärker alles verarbeiten kann...
Nicht wenn er wieder in DDL/DTS Connect encoded. Das machen Soundkarten mit SPDIF ja bspw. automatisch (wenn die Lizenz dafür vorhanden ist, das ist ja wieder so ne Geschichte), sodass du wieder (maximal) 5.1 ankommen. Was festzuhalten ist: SPDIF ist ein Krampf. ;) Selbst Cinch macht weniger Probleme, ist mit nem AVR dahinter allerdings komplett Banane, weil man sich auf die billigen Wandler am Gerät verlassen muss.

Aber der TE hat noch nichts dazu gesagt, ergo kann ich da von gar nichts ausgehen. Es wird per SPDIF ausgegeben. Onboard? Soundkarte? Blöder USB-Adapter für 10 €? Viele viele Fragen sind offen...
 
Top