Monitor bleibt schwarz dann geht es mal

Glasnost

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
609
Sorry für den Titel, aber ich weiß nicht so recht wie ich es beschreiben soll.
ich habe den alten rechner von meinem Schwiegervater hier. der Befund war: Monitor bleibt schwarz.
Als ich ihn zum ersten Mal bei mir an meinen Monitor angeschlossen habe, startete der Rechner ohn Probleme und ich testete die Maxtorplatte durch, keine Fehler, dann den Prozessor - keine Fehler.
Danach ließ ich memtst86+ 12 Stunden laufen und 766 Fehler!
Also mache ich mich gerade bei ebay nach alten sdran 2700èr auf die Suche.
Heute wollte ich die möglichen Grafikdarstellungen der 9200SE ermitteln, da ich den alten Monitor auch im Verdacht habe, und das Bild blieb scharz.

Jetzt meine Fragen:
Kann das Problem am Speicher liegen?
Wie würdet ihr weitertesten, wenn der Monitor schwarz bleibt?
Knnt ihr mir mit den möglichen Auflösungen für die 9200SE weiterhelfen, sprich welcher TFT ist der richtige?
Ist DVD-i der richtige Ausgang für moderne TFT-Monitore?
 

CPUinside

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.410
1. bei 700+ fehlern: gut möglich
2. graka und andere einzelteile separat testen, vllt. in einem anderen rechner
3. k.a.
4. es heißt DVI und ja, der ist modern und funktioniert an modernen tfts
 

paxtn

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.297
1. kann
2. Wenn mehrere Arbeitsspeicher-Riegel vorhanden sind, jeden Einzelnen mit Memtest testen und das Ergebnis posten.
3. google?
 

Glasnost

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
609
Thx,
tja habe schon wie blöd gegoogelt, aber der Rechner ist einfach zu alt und ich habe mich auch schon lange nicht mehr mit der Materie auseinandergesetzt. Im Netz findet man nur eine max. Angabe zur Auflösung von 2048 x 1536.
Den test mit der Graka kann ich sogar noch durchführen, aber ein Ersatzmotherboard habe ich dann doch nicht mehr.
Für weitere Vorschläge, insbesondere was ich machen soll, wenn der Rechner auch mit neuem Speicher+anderer Grafikkarte schwarz bleibt, wären super.
 

paxtn

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.297
Teste einfach den Speicher. Wenn der kaputt ist, dann ersetze ihn. Grafikkarte kannste ja in einem anderen PC testen, wenn dies möglich ist.
Aber im schlimmsten Fall würde ich dir empfehlen, einfach ein komplett neues Sys aufzubaun. Je nach Anwendung wird dies nicht allzu viel kosten.

Weil Uralt-Hardware aufzurüsten ist schwer und eigentlich noch preisintensiver ;)
 

Glasnost

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
609
@paxtn
Wenn man das neu aufsetzen würde ist man aber ganz schnell bei 400-500€.
Kaufe ich hier oder da bei ebay etwas gebrauchtes, kostet das ev. 50€-100€ und mehr braucht mein Schwiegervater ja nicht,
 

paxtn

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.297
also neues ein neues low-end-system (gebrauchte teile kaufen) bestehend aus mb, cpu, ram, graka, nt, hdd und laufwerk kostet maximal 200€. ;)
 

Glasnost

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
609
Na dann gib mal ein konkretes Beispiel.
 

paxtn

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.297
Musst du dir in den Foren (CB, HWLuxx, usw.) zusammensuchen, aber selbst mit neuer Hardware wirds schwer. Guck mal hier: [FAQ]Der ideale Office PC.
 

Mustang1978

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.834
Hallo,
habe vor zwei Wochen den Pc von nem Bekannten repariert, der das gleiche Problem hatte. Bei ihm war es das Board, was schrott war (gerade aus der Garantie raus :-). Ich hatte aber das Glück, dass ich CPU Ram usw. bis auf die Graka bei mir im Rechner testen konnte, es blieben am Ende nur die Graka und das Board als mögliche fehler über, wobei ich noch ne Ersatzgraka hatte. Lösung: neu gebrauchtes Board bei Ebay für 14 Euro und natürlich das System neu aufsetzen.
 

paxtn

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.297
Das geht auch, wenn man genau weiß, was kaputt ist und man noch irgendwo was passendes kaufen kann ;)
 

Glasnost

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
609
@Mustang
Danke für Eure Mühen, ich fürchte auch so langsam, dass es das Board ist, mal sehen.
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
26.151
Gib doch mal was zur Hardware des Problem-PCs an

BIOS per Jumper auf "default" setzen -

Grafikkarte rausnehmen und wieder einsetzen -

RAMs rausnehmen und wieder einsetzen - in umgekehrter Reihenfolge

Kühler runternehmen - neue Wärmeleitpaste auftragen - Kühler wieder korrekt aufsetzen -
CPU_Lüfterkabel an CPU_FAN anschließen -

PS/2 Maus / Tastatur anschließen - keine USB-Geräte -

alle Festplatten / Laufwerke vom MB / der Stromzufuhr nehmen -

es sollte auf dem Bildschirm die Meldung
„Disk Boot failure, insert system disk and press enter“
erscheinen -
ist dem so, kann es sein, dass ein Laufwerkskabel nicht richtig aufgesetzt ist -

versuchs mal -

durch Transport oder Umsetzen des PCs kann sich was gelöst haben - alle Verbindungen zum MB und vom MB zu den Festplatten / Laufwerken überprüfen -
 
Top