Monitor verhält sich merkwürdig

Triversity

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.102
Zuallererst: Der Monitor ist schon recht alt, ich hab also kein Problem damit, wenn er sich langsam verabschiedet. Ich hab nur ein technisches Interesse daran.

Mein Zweitmonitor (ein recht alter Acer AL2216W) zeigt beim Hochfahren des Rechners nur ein schwarzes Bild an (es kommt nicht die Meldung "kein Signal"). Wenn ich den Monitor ausschalte und sofort wieder anschalte, zeigt er wieder ganz normal ein Bild an. Allerdings summt er für ein paar Sekunden deutlich lauter als normal. Ich nehme an die Kondensatoren.

Gerade eben hat er nach dem Aus- und Einschalten nur für 0,5sec ein Bild angezeigt, danach sofort wieder blackscreen. Lediglich ein Ab- und Anstecken des DVI Kabels hat geholfen. Dann gabs wieder ein normales Bild und das besagte Summen.

Jetz meine Frage: Weiß jemand, woran es liegen könnte? Verabschieden sich die Kondensatoren so langsam?
 

SpamBot

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
7.089
Ja habe auch zwei alte Monitore mit defekten Kondensatoren. Bei beiden hilft übrigens der Knopf für den Wechsel zwischen Analog und Digital zum Einschalten...
 

3murmeln

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
738
Mal probiert, wenn er schwarz zeigt, mit einer Taschenlampe draufzuleuchten?
Wenn dann ganz schwach ein Bild zu sehen ist, ist die Hintergrundbeleuchtung defekt.
 
M

Mac_Fly

Gast
Das verhält sich ungefähr so: Die Kapazität der Kondensatoren lässt mit der Zeit nach (Verschleiss). Irgendwann fällt das auf, weil der Monitor nach dem Einschalten für einige sekunden (mit der zeit dauerts immer länger) kein Bild mehr anzeigt oder flimmert. Warten oder neueinschalten hilft (noch) oder einfach mal drei bis vier Euro in die Hand nehmen und verdächtige Kondensatoren ( im Netzteil) tauschen

Das ist die eine Geschichte. Dein zweiter Punkt, nämlich, daß Der Monitor nur kurz ein Bild zeigt und dann wieder aus geht, ist ne andere Sache. Die Hintergrundbeleuchtung mit Röhren ( also nicht LED) besteht meist aus 4 Röhren mit jeweils identischer Verschaltung. Es reicht, wenn bei einer Röhre was nicht stimmt, zb. in der Vorschaltung nen Transistor , PowerMos IC o.ä. defekt ist. Die Elektronik "merkt" das und schaltet dann alle Röhren ab. Wie 3murmeln schon geschrieben hat siehste das Bild dann nur noch mit Taschenlampe.
Kann man relativ gut nachvollziehen, was da nicht stimmt. Sind halt mehrere identische Kreise, wobei einer aus der Reihe tanzt. Nicht selten auch schon mit blossem Auge erkennbar (Platine von Hitze verfärbt o.ä.)
Schwieriger wirds dann mit dem Ersatz. Die üblichen verdächtigen haben in der Regel nichts passendes auf Lager, also kannste auch gleich selber direkt in Fernost bestellen. Kostenpunkt pro Stk. weniger als 10€ (oder 20€, wenn Du zehn Stk auf einmal bestellst :-) )


Dass Du den Monitor mit abziehen und wiedereinstecken des Kabels wieder anbekommst lässt allerdings hoffen, dass es vielleicht doch nur ein paar Kondensatoren sind, die letztlich dann auch die Hintergrundbeleuchtung in die Knie zwingen, weil die nicht mehr so versorgt wird, wie es sein sollte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Triversity

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.102
Mal probiert, wenn er schwarz zeigt, mit einer Taschenlampe draufzuleuchten?
Noch nicht, werde ich probieren. Danke.

Dass Du den Monitor mit abziehen und wiedereinstecken des Kabels wieder anbekommst lässt allerdings hoffen, dass es vielleicht doch nur ein paar Kondensatoren sind, die letztlich dann auch die Hintergrundbeleuchtung in die Knie zwingen, weil die nicht mehr so versorgt wird, wie es sein sollte.
Wäre aufjedenfall nicht schlecht, wenn das der Grund wäre. Die Kondensatoren austauschen bekomm ich hin.
Vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen, sehr aufschlussreich! :)
Ergänzung ()

Also man sieht tatsächlich das Bild, wenn man mit der Taschenlampe drauf leuchtet.
 

Triversity

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.102
Wollte nochmal ein kleines Update geben:
Hab ihn jetzt aufgeschraubt und siehe da, fast alle Kondensatoren sind aufgebläht, teilweise schon ausgelaufen.
Werde ich also demnächst mal neue einlöten.
 
Top