Monitore bekommen erst nach mehrmaligen Neustarts ein Signal

Rinlas

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
86
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): … Intel Core I7 8700K
  • Arbeitsspeicher (RAM): … G.Skill TridentZ RGB Series - DDR4 16 GB: 2 x 8 GB
  • Mainboard: … Asus Rog Strix Z370-F Gaming
  • Netzteil: … bequit Darkpower Pro 11 650 Watt
  • Gehäuse: … Be Quiet! Dark Base Pro 900
  • Grafikkarte: …ASUS ROG-STRIX-GTX1080TI OC
  • HDD / SSD: …Samsung 850 EVO MZ-75E1T0 - Solid-State-Disk
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.):
Monitore:

BenQ GL2450-T 61 cm und Asus VG248​



2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):
3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?

...

Also folgendes Problem. Ich hatte schon einmal das Problem, welches ich hier geschildert hatte: https://www.computerbase.de/forum/t...-nach-mehrmaligen-starten-ein-signal.2040687/

Jedoch war es nur ein Placebo Effekt. Zwischendurch ging es Wochen bzw. Monate wieder gut aber in den letzten Wochen tritt das Problem wieder sehr häufig auf. Wenn ich meinen Computer starte bleiben die Monitore zunächst schwarz. Ich habe zwei Lösungen entwickelt, aber diese Schaden gefühlt meinen Computer nur und das schlimmere ist, dass es einfach nervig ist, wenn man 15 Minuten braucht, um den PC anzubekommen.

Folgende Methoden klappen:
1. (Diese funktioniert selten)
Ich muss meinen Computer durch das Halten von der Ein/Aus Taste neustarten (mehrmals) und hoffen, dass es klappt. Wie gesagt, das funktioniert nicht oft.

2. Diese hat sich als wirkungsvoll erwiesen....
Ich muss den Strom komplett abstellen, den DVI Stecker zum Asus Monitor entfernen, einen anderen HDMI Slot nutzen für den BenQ, dann den PC starten und nachdem dieser hochgefahren ist den DVI Stecker wieder anstecken.

Beim nächsten mal benutze ich wieder den anderen HDMI Stecker (hauptsache es ist ein anderer). Keine Ahnung ob es das ist was hilft, aber ich mache halt alles auf einmal und normalerweise klappt es dann. Spätestens beim dritten mal dieser Anwendung klappts bisher.


Ich verstehe einfach nicht was das Problem sein könnte. Hat jemand eine Idee?

P.S.: Beachte auch die verschiedenen angepinnten Themen und die Forensuche. Möglicherweise findest du da bereits die Lösung zu deinem Problem.
 
Nicht, dass sich der Windows Schnellstart wieder aktiviert hat.
Ging ja wohl 8 Monate gut.
 
Wie gesagt, es ging nicht 8 Monate gut. Es wurde nur mal weniger. Wird einfach nur nen Placebo-Effekt gehabt haben und das Problem ist nicht gelöst worden. Hab es einfach nur akzeptiert. Aber in den letzten Tagen wurde es wieder schlimmer. Ich habe das geprüft und der Schnellstart ist noch aus.
 
Reinige die Kontakte von den Kabeln und GPU mit einem Kontaktspray. Den gibt es in jedem Baumarkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Rinlas
Zurück
Top