MSI Afterburner Quicksync Performance

soiz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
423
Hallo Forum,

wie sind eure Erfahrungen mit dem Aufzeichnen von Afterburner und Quicksync?
Ich habe gestern mal probeweise mit den Einstellungen rumgespielt, hatte aber stets einen FPS verlust von ca. 50%.
Normalerweise sollte durch Quicksync ja die CPU stark entlastet werden. :freak:
Getestet habe ich das Aufzeichnen im DayZ SA Hauptmenü und Insurgency.

Im Einsatz habe ich:
- Afterburner 3.0.0 Beta 18 + RTSS 6.0.0
- i5 2500 (HD 2000)
- 8GB DDR3 1600er RAM (Taktet mit 1333 Mhz, 8-8-8-20)
- HD 6950 2GB
- M4 SSD (Spiel) + 7200rpm HDD (Aufzeichnung)
- B75 Pro3 Mainboard
- Win7 x64

Intel GPU Treiber aktualisiert (.3347), "Benchmark" Button in AB gibt 90-100 fps aus, RAM Zuweisung für iGPU probeweise von "Auto" auf 512MB im BIOS gestellt, Qualität/Performanceregler in AB auf Performance, 1200p(60/30fps) und 720p(60/30fps) getestet.

Bei der 720p/30fps Aufzeichnung habe ich im Spiel die höchsten FPS, aber halt immer noch rund 50% weniger als ohne Aufzeichnung.

Habe den RAM im Verdacht, die iGPU ist ja quasi darauf angewiesen. (Siehe http://forums.guru3d.com/showthread.php?t=385204&page=15)

Wie schon gesagt, würde ich mich über eure Erfahrungen mit AB + Quicksync freuen. :)
 
Zuletzt bearbeitet: (OS vergessen)

soiz

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
423
h00bi, korrekt.

edit:

Zumindest mit OBS funktioniert es einwandfrei, fast keine FPS-Einbrüche bei 1920*1200, 15Mbit/s, "Best Quality", 30fps.
 
Zuletzt bearbeitet: (Alternative für die Alternative von Shadowplay gefunden.)
Top