MSI GTX 1060 Gaming X Memory Extrem OC

Pirolex

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#1
Hallo,

hab heute die MSI GTX 1060 Gaming X erhalten und natürlich gleich das OC'en versucht OHNE Spannungsanhebung.

Im MSI Afterburner habe ich den CoreClock erfolgreich um +150Mhz erhöhen können. Im Boost Modus erreicht sie dann 2114Mhz.

Jetzt kommt die große Frage.

Ich kann bei Memory +1000Mhz eingeben und die Benches und Spiele laufen ohne Artifakte und Crashes.

Ist das normal?
 

Blubbo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
303
#2
Jupp. Das kann schon sein. Ich hatte mit dieser Karte die GPU auf +160 und beim Speicher hatte ich bei +750 aufgehört, da ich dann keine Leistungssteigerung mehr gesehen habe. Jetzt bei meiner 1070ti ist das wieder ähnlich. Deshalb hab ich gestern nen 8700K , Board und Ram bestellt, da mein Xeon nun schon eine Weile die Bremse für Grafikkarten ist. Nach mehr als 5 Jahren hat er sich seinen Ruhestand aber verdient.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.188
#3
Falls deine MSI Samsung-Speicher hat, dann ist es schon möglich, der geht richtig gut. Ich hab auf meiner Gigabyte 1060 Xtreme selbst +800MHz zusätzlich zu den 80MHz "Werks-OC".
 

Pirolex

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#4
Ich hab Hynix Speicher :)

Naja ich lasse ihn auf 800Mhz und gut :)

Wenn ich beim CoreTakt ab 150 aufwärts gehe hab ich bei Valley im Menü Artifkate aber nicht im Benchen selbst. Die Voltage anheben klappt nicht irgendwie trotz Entsperrung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.188
#5
Voltage ist für Pascal auf 1.093V fest. Und bis zu dem Limit kannst du mit der Voltage/Frequency-Kurve rumspielen (Strg+F)
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.439
#6
Das was Dir effektiv mehr FPS bringt beim Übertakten der Graka ist der GPU core clock. Der Speicher spielt eine nebengeordnete Rolle und ist mit das Empfindlichste an der gesamten Karte, weshalb sich hier ein OC kaum lohnt. Ich meine das hätte auch mal HisN (sorry, falls ich mich irre :D) in einem Thread gezeigt. Ich würde den Speicher auf Werkseinstellungen laufen lassen, wenn die Karte für länger eingeplant ist.

Edit: nur ein Thread von vielen, in dem gesagt wird, dass man vom Vram lieber die Finger lassen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pirolex

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#7
Sagen wir mal so.
Die MSI GTX 1060 Gaming X ist ja sehr gut gekühlt.
Ist es nun sicher genug sie auf +800Mhz Memory laufen zu lassen oder nicht?
Ich aktiviere dass ja nur wenn ich zum Beispiel PUBG spiele.

Habe jetzt 3 Profile angelegt:

Profil 1: CoreClock: +150Mhz / MemoryClock: +250Mhz
Profil 2: CoreClock: +150Mhz / MemoryClock: +500Mhz
Profil 3: CoreClock: +150Mhz / MemoryClock: +800Mhz

Und nein aus meiner Erfahrung heraus muss ich sagen, dass das Memory übertakten schon eine ganze Menge mehr an FPS bringt! :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.071
#8
Das was Dir effektiv mehr FPS bringt beim Übertakten der Graka ist der GPU core clock. Der Speicher spielt eine nebengeordnete Rolle und ist mit das Empfindlichste an der gesamten Karte, weshalb sich hier ein OC kaum lohnt.
Diese Aussage ist Grundlegend falsch! Der GPU Takt bei Pascal spielt eher eine untergeordnete Rolle und der Speicher Takt bringt eine deutliche Mehrleistung, hättest Du ab und zu mal in unserem Thread zum OC, was die Grafikkarten von der Pascal GPU geschaut, dann wüsstest Du das!

Wenn der Speicher Takt übertaktet wird erhöht sich ja auch deutlich die Bandbreite und gerade bei den Pascal Grafikkarten, die mit einer niedrigen Bandbreite ausgestattet sind, bringt das schon einiges. ;)
 

Pirolex

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#9
Anscheinden habe ich eine relativ gute GPU erwischt.

Speicher läuft stabil auf 4800Mhz und Core auf 2114Mhz.

Mit Spulenbrummen liegt sie eher im Mittelfeld. Meine Sapphire RX 580 Nitro+ vorher war da etwas leiser.
Aber solange ich sie nicht aus dem Gehäuse höre ist das für mich im Rahmen. :)
 

Pirolex

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#11
Ich habe alles auf Standard gelassen. Spannung habe ich garnicht verändert weil das nicht viel bringt, habe es ja getestet.

Irgendwie lag die Spannung nie richtig an das war komisch. Pascal hat ja ein Limit bei 1,09V, aber meine ging nur bis 1,06V.

PT auf Maximum. Karte läuft aber nicht ins Limit und die Temperatur bewegt sich bei 59-62°C maximal und 100% Vollast. Lüfter laufen auch auf Standard (~800rpm) ohne was geändert zu haben. Guter Airflow halt :)
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.071
#12
@Pirolex
OK, dann würde ich doch mal ein undervolting Profil anlegen von GPU-Takt 2025 MHz@1,0 Volt und den Speicher auf 700 MHz, dann solltest Du die Temps nochmals deutlich senken können und Du wirst sehen, das die Leistung nicht viel weniger ist! ;)

So wie hier:

Undervolting Profil mit 2025 MHz@1,0 Volt.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Pirolex

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#13
Danke für den Tipp. Mach ich demnächst mal.

Was ich nur komisch finde. Wenn ich bei Voltage +100Mhz mache, dann bleibt die Spannung trotzdem bei 1,06V und sobald ich den CoreTakt über 150Mhz anhebe bricht der Benchmark ab. Ich denke mal, dass man die Karte dann definitiv noch auf mindestens 2150Mhz anheben kann.

Hast du da noch ein paar Tipps?

_____________________________________

Wenn du da mit dem Afterburner Curve Editor arbeitest, hast du den MSI Afterburner im Autostart, dass das Profil immer geladen wird, oder startest du den Afterburner manuell? Und hast du eine manuelle Lüfterkurve oder automatisch?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.071
#14
@Pirolex
Wenn Du über +150 MHz Core-Takt eingibst und der Benchmark dann abbricht, dann geht vermutlich einfach nicht mehr Core-Takt! Aber warum die Spannung bei 1,062 Volt bleibt, wenn Du die Core Voltage auf 100% erhöhst verstehe ich nicht ganz, eigentlich sollte die GTX 1060 doch genau wie die GTX 1070 dann auf 1,093 Volt gehen. Die Einstellungen im MSI Afterburner hast Du alle mit den entsprechenden Häckchen gesetzt?

Screen:

Einstellungen MSI-Afterburner.jpg
 

Pirolex

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#15
So habe sie jetzt erfolgreich auf 2,2Ghz gebracht über den Curve Editor. Der lässt mich die Spannung auf 1,09V anheben. :)

Hab ja wirklich ne super Karte erwischt :D
Ich werde mal ausgiebig auf Stabilität testen.

2,2Ghz!!!.JPG

Naja für die Dauer ist das Profil aber nichts. Das ist wirklich Stromverschwendung und zu viel Verschleiß.

Für den normalen Gebrauch für Spiele reicht CoreOffset +150Mhz und Memory +500Mhz.
Bei diesen Einstellungen läuft sie auf 1,04V/1,06V.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
11.070
#16
@ extrem hoher speichertakt:
Hast du denn auch gebencht?
Bekommst du mit +800 Mhz mehr fps/Punkte als mit +500 oder +600 oder +400?

Denn speichertakt skaliert mit mehr Leistung, bis zu dem Punkt wo die Fehlerkorrektur ansetzt, dann SINKT die Leistung wieder mit höherem Takt ;-)

Kann also gut sein, dass deine Karte mit +400-500 Mhz mehr Leistung bringt, als mit +800 Mhz


@ AB Kurve: Ist btw falsch so (eher suboptimal) ^^
Keine steilen hohen Sprünge bitte, das kann in Leistungsverlust resultieren^^"

Korrekt wäre es, wenn du deinen gewünschten spannungspunkt mit gedrücktem SHIFT an die stelle ziehst, und danach alles Rechts davon nach unten ziehst.
So behälst du die Taktsprünge, und es macht am Ende nicht so nen steilen Satz nach oben.

Wird hier erwähnt zum nachlesen: https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=11113697#post11113697


Edit: Bitte schmeißt doch Heaven runter... Der Bench ist veraltet ^^. Der lastet aktuelle GPUs nicht vernünftig aus.

Abgesehen davon, Heaven und Valley haben nichts mit OC Stabilität zu tun haben ^^
Nimm dafür Firestrike.
Hab meine GPU auch Valley 1.0 stabil bekommen, lief ohne jegliche Fehler 2-3 mal durch. Aber Firestrike hat nicht mal das Intro geladen und schon war der treiber abgestürzt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Pirolex

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#17
Also die Karte läuft jetzt auf 1,0V mit 2063Mhz / 4700Mhz stabil.

Getestet mit FireStrike. Die Kurve habe ich erst mit Shift-Links auf 1,0Volt / 2063Mhz angezogen und dann dahinter alles auf die Höhe angepasst. :)
 

Pirolex

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
329
#19
Das werde ich jetzt mal in BF4 testen ob es was ändert oder nicht :)

Update: Also von 500Mhz zu 800Mhz sind es nur ca. 2 FPS. Also lohnt es sich nicht diesen auf +800Mhz laufen zu lassen. Für den Alltag reichen wie gesagt 500Mhz.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.071
#20
@Pirolex
Das mehr an Speichertakt bringt Dir nur etwas in den Benchmarks bei den Punkten! Deswegen habe ich Dir ja gesagt, stell Dir ein Undervoltingprofil mit 1,0 Volt ein und dann den Speicher auf +500 MHz, das reicht dicke und die Temps sind im Game deutlich niedriger. ;)
 
Top