Multimedia PC

Chibi88

Lt. Commander
Registriert
Dez. 2007
Beiträge
1.281
Hallo,

nen Kumpel möchte sich einen neuen Multimedia PC zusammenstellen lassen. Er arbeitet viel mit Multimedia Anwendungen. Darunter fallen Nero, das Rendern von Videos, Schneiden etc. Dementsprechend braucht er einen Rechner, der in diesem Bereich sehr schnell arbeitet.

Er möchte bis zu 700€ für den Computer ausgeben. Spiele sind für ihn uninteressant und zu vernachlässigen. Er spielt nämlich nie. Der Rechner wird einzig und allein für die Multimedia Anwendungen benutzt.

Der Rechner sollte so stromsparend wie möglich sein. Er braucht keinen Stromfresser.

Liebe Grüße

Edit: Der Tower sollte vorne 3 USB Anschlüsse haben. Einer davon soll 3.0 sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
ist ein Betriebssystem vorhanden und weißt du zufällig welche Programme er außer Nero noch benutzt?
Ist das ganze eher Hobby oder Semiproffesionell?
 
Windows 8.1 benutzt er.

Eher Hobby. Soll halt alles sehr schnell gehen, wenn er Videos bearbeitet und Filme bearbeitet und anschließend rendert.
 
Sieht gut aus. Er möchte allerdings einen Intel. Weiß auch nicht, wieso.

Braucht man 16GB?
 
16GB RAM sind für Video- und Bildbearbeitung fast schon ein muss. Zudem viele Threads. Da bleibt ihm die wahl zwischen Core i5 mit 4 Threads für ca. 170€, Core i7 mit 8 Threads für über 360 Euro, Intel Xeon mit 8 Threads für 260€ oder einem AMD FX 8xxx mit 8 Threads für 130€. Klar rechnen die beiden 8 Thread-Intel schneller, kosten aber auch sehr viel mehr.


Meine Kombi kommt auf GH auf 701€, passt also perfekt ins Budget
 
Zuletzt bearbeitet: (#)
Toms schrieb:
16GB RAM sind für Video- und Bildbearbeitung fast schon ein muss. Zudem viele Threads. Da bleibt ihm die wahl zwischen Core i5 mit 4 Threads für ca. 170€, Core i7 mit 8 Threads für über 360 Euro, Intel Xeon mit 8 Threads für 260€ oder einem AMD FX 8xxx mit 8 Threads für 130€. Klar rechnen die beiden 8 Thread-Intel schneller, kosten aber auch sehr viel mehr.


Meine Kombi kommt auf GH auf 701€, passt also perfekt ins Budget

Danke, sehr nett. Wie groß ist der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den AMD und den Intels? Er ist halt sehr von Intel eingenommen.
 
Die Intels sind schneller und auch deutlich stromsparender weswegen auch ein z.B. 300W Netzteil reicht.
 
Bei nem AMD würde auch n 400W Netzteil reichen, die Grafikkarte schluckt ja kaum.
 
HominiLupus schrieb:
Die Intels sind schneller und auch deutlich stromsparender weswegen auch ein z.B. 300W Netzteil reicht.

Darum geht es ihm ja hauptsächlich. Schnell und stromsparend.
 
Dann fällt aber unter anderem entweder der viele RAM weg, oder die SSD oder es muss ein billiges Gehäuse her welches Qualitativ nicht so toll ist ;)

Die Benchmarks zeigen dir ja, dass der AMD auch nicht wirklich langsam unterwegs ist. Er kostet nur etwas mehr als ein guter Core i3 ...
 
Deswegen ist auch ein Intel i7 oder Xeon die richtige Wahl.
Ein FX-83xx braucht in der Realität ~150W unter Vollast, eine Intel CPU unter 90W. Die Intel CPU ist grade beim encoding Dank besserer FPU und AVX2 schneller.
Der x264 5.01 Benchmark ist von 2012 und berücksichtigt noch nicht die neuen AVX2 Befehle in x264, d.h. seit damals hat sich der Abstand noch vergrößert.
Die Grafikkarte ist hier nutzlos: 80€ gespart und Intel hat Quicksync. B85 Mainboard: 20€ gespart. Die AMD Zusammenstellung hat keinen CPU Kühler: das ist nicht leise, das ist Lärm. Netzteil darf auch kleiner sein: wieder Geld gespart.

Ein Xeon ist da ohne Probleme drin.
 
Und bei dem Budget kannst Du Xeon und i7 knicken mMn.

Und beim Rendern ist ein i7 kaum schneller als der AMD - falls überhaupt.

Und wenn Du den FX unter Wasser setzt und OC - dann gute Nacht i7 - siehe OC Werte

http://cpuboss.com/cpus/Intel-Core-i7-4790K-vs-AMD-FX-8350

Overclocked clock speed 4.67 GHz 4.71 GHz
Overclocked clock speed (Water) 4.79 GHz 8.79 GHz
 
Zuletzt bearbeitet:
Toms schrieb:
Dann fällt aber unter anderem entweder der viele RAM weg, oder die SSD oder es muss ein billiges Gehäuse her welches Qualitativ nicht so toll ist ;)

Die Benchmarks zeigen dir ja, dass der AMD auch nicht wirklich langsam unterwegs ist. Er kostet nur etwas mehr als ein guter Core i3 ...

Bei den Benchmarks liegt der AMD ja deutlich abgeschlagen von den Intels. Vielleicht habe ich die falsche Grafik betrachtet?
 
Deutlich abgeschlagen nenne ich etwas anderes

Einmal knapp hinter einem I7 2600K und einmal vor einem Xeon 1230v3

 
Ist der hier angebotene Xeon deutlich schneller als der von AMD?
 
In Anwendungen ca. 18%
 
Zurück
Oben