Nach Übertakten keine Reaktion mehr

Netherlord

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
484
Hallo CB,

mein Freund hat da ein Problem:
Und zwar, wollte er seinen CPU (Q6600 G0) auf 3,2 GHz übertakten.
Alles kein Problem, war ja schonmal eingestellt ( Multi 8, FSB 400, Ramspannung alles drin )
Nach Save to cmos passiert nur leider nichts mehr, das äußert sich so:
Gehäuse Lüfter drehen sich, CPU und GPU Lüfter machen kein Mucks und kommt auch kein Bild, kein Beep, garnichts!

Hier Daten vom PC:

MB: Gigabyte EP45-DS4
CPU: Intel C2Q6600 G0
Ram: OCZ REAPER 4GM (2x2Gb DDr-2 800)
Grafikkarte: XFX 260GTX
Netzteil: Tagan TG500-BZ PipeRock 500W


Bisher wurden: cmos clear und Biosbatterie gemacht, hab ihm grade gesagt er soll mal mim Jumper versuchen.


Danke im Vorraus
 

kesmai

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
19
Batterie raus um 90° drehen und mit der Kante der Batterie den + und den - Kontakt des "Batteriefachs" für mindestens 30 sekunden "kurzschliessen". (ich weiss klingt echt schräg)

board etc komplett ausbauen und ausserhalb des gehäuses stück für stück wieder zusammen bauen und auch testen. also zum beispiel mobo + cpu +pcspeaker+ strom+anschalten = reaktion ( piepsen) . wenn an dieser stelle schon nicht passiert ist, hat sich das board in den schaltkreishimmel verabschiedet.


mac
 

kesmai

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
19
klar gibt es meistens einen jumper.
ist aber nicht immer die einfachere lösung
 

Netherlord

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
484
Aber müssten die Lüfter denn nicht alle auf Max drehen?
so ist das bei mir zumindest wenn was falsch eingestellt ist und nicht stehenbleiben?
 

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.526
wie kesmai schon schrieb, einfach mal nach dem CMOS Clear (einfach mal alle Varianten probieren, kann ja sein das eine fehlschlägt) den PC ohne Ram starten. wenn dann nix piept, ist das board futsch
 

Netherlord

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
484
Also er geht jetz zum Kumpel und tauscht solange bis es funkt und er weiß was schrott ist.
Ich halte euch auf dem laufenden,

Danke für die ganzen Antworten!


@ Autokiller, da beept nichts beim Starten ohne Ram, also meint ihr MB defekt?
 

Leon

Admiral
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
8.915
@kesmai

Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber komplett ausbauen ist dahingehend Schwachsinn, weil der PC ja vorher ohne Probleme lief. Es ging ja nur der Übertaktungversuch schief.

Die Sache ist hier relativ einfach. CMOS löschen (ohne die Batterie auszubauen) den Jumper wieder richtig setzen sonst ist das Board im erst Recht im Eimer und hoffen, dass es danach wieder geht. Wenn nicht, dürfte vom herumfingern an der Spannung irgendetwas schaden genommen haben, oder das NT warum auch immer hat gerade zu diesem Zeitpunkt das zeitliche gesegnet!

Wenn CMOS Clear nichts bringt, ist es wahrscheinlich hinüber!
 

kesmai

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
19
@leon
den einzigen richtigen weg gibt es selten.
ich bin auf jeden fall gespannt ob die hardware wieder zum laufen gebrach wird.

mac
 

sp33d

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.558
wenn die lüfter nicht drehen ist es vielleicht auch "nur" das netzteil.
mach mal nen kreuztest mit nem andren (deinem?) netzteil.
das ist ja anch dem cmos clear das einfachste.
wenn das ned hinhaut und er beim booten ohne ram (mit angeschlossenem lautsprecher!!) nicht piepst, dann kannste es höchstens noch mit einschicken versuchen.
viel glück dir und deinem freund!
 

Netherlord

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
484
Jop,
war letzendlich das MainBoard durch.
Danke für eure Hilfe =).

Schönen Tag!
 
Top