NEU: Pentium E6700 mit 2x 3200 MHz

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.612
Zuletzt bearbeitet:

nick!

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
647
Ich kann den Namen "Pentium" schon gar nicht mehr hören.
Wieviele Jahre gibts den Namen schon? Gefühlte 50 Jahre ^^

Warum kann der nicht einfach Core 2 Value oder Core i1 heißen... :)

Der nicht so fachkundige endkunde hat überhaupt keine Ahnung wie er

Atom, Celeron, Pentium, Core 2, Core i, usw... zuordnen soll. Bei AMD nicht wirklich besser gelöst.

Es sollte eine herstellerübergreifende, verpflichtende, einfache Möglichkeit geben, die Leistung zu vergleichen.
Viele, viele verschiedene Tests, dessen Gesamtergebnis als Punkte-Wert in die Bezeichnung einfließen muss.

Beispielsweise finde ich die 80Plus-Zertifizierung bei Netzteilen super, ein richtiger Schritt in die richtige Richtung.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackCore900

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.674
das ist normal , da sockel 775 schon recht alt ist und wahrscheinlich wollen die den namen wieder in Gang bekommen in dem sie Core 2 Duo in Pentium umwandeln =)
 

nick!

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
647
Die kommen wohl nie davon los.. Seit ich auf der Welt bin gibts Pentium, Pentium, Pentium,...
Die sollen einen beschnittenen Core 2 Duo nicht Pentium nennen.
AMD soll einen beschnittenen Phenom nicht Athlon nennen.
Hört sich an, als ob da "alte" Technologie drin steckt.

Auch wenns ganz was anderes ist - VW nennt seine Passats mit kleinerem Motor auch nicht einfach Polo, nur weil halb so viel Hubraum.
:freak:
 

frankkl

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.612
Ich mag die Pentium sehr gerne eine Marke die sich seid Jahren bewährt hat.

Und es ist doch schön das es den Pentium schon solange gibt,
ich hatte die:

- Pentium 133 MHz

- Pentium 233 MMX

dazwischen die

- Celeron 800 MHz

- Celeron 2000 MHz

inmoment noch den

- Pentium E2180 mit 2x 2000 MHz

:)

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:

Mydgard

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.334
Naja Pentium klingt halt viel besser als Core 2 Duo oder so was. Außerdem hat Intel die Marke ja langwierig aufgebaut damals, mein erster Pentium war ein Pentium 100 ... ja das waren noch Zeiten damals Anno 1995 ;-) Nein mein erster PC war das nicht. Vorher hatte ich schon: Schneider Joyce, 286er mit 16 MHz und ein 386 DX 20 ... nach dem Pentium noch nen Celeron 400 und einen P4 2,4 C.

@ Frankkl Du meinst sicherlich bewährt und nicht gewährt ? ;-)
 

frankkl

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.612
Naja Pentium klingt halt viel besser als Core 2 Duo oder so was. Außerdem hat Intel die Marke ja langwierig aufgebaut damals, mein erster Pentium war ein Pentium 100 ... ja das waren noch Zeiten damals Anno 1995 ;-) Nein mein erster PC war das nicht. Vorher hatte ich schon: Schneider Joyce, 286er mit 16 MHz und ein 386 DX 20 ... nach dem Pentium noch nen Celeron 400 und einen P4 2,4 C.

@ Frankkl Du meinst sicherlich bewährt und nicht gewährt ? ;-)
Ja habe ich geändert ;)


Ich hatte meinen ersten Pentium 133 MHz im Juni 1997 gekauft !

frankkl
 

frankkl

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.612
Ja ich könnte mir auch überlegen von meinen Pentium E2180 mit 2x 2000 MHz auf einen Pentium E6700 mit 2x 3200 MHz zuwechseln,
sodas mein Sockel 775 noch ein paar Jahre reichen könnte.

frankkl
 

Floletni

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.101
Wie sich die Leute nur über den Namen Pentium beschweren. Wenn ein neuer Name kommt oder akte Produkte umbenannt werden beschweren sich alle. Und wenn der Name (nicht die Modellnummer) bleibt mekern sie auch rum.

Ich finde den Namen "Pentium" klangvoller als Core 2 Duo/Quad oder die ganzen i3/5/7. Außerdem hat man den Namen wie Centrino mühevoll aufgebaut. So schnell wird man den also nicht fallen lassen.
 

BlackCore900

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.674
man sollte mal eine umfrage machen , welchen namen man bevorzugen soll , pentium oder core 2 duo/quad
 

frankkl

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.612

Overprime

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.131
Achja ich hatte bis jetzt 3 Pentium Prozessoren.

Pentium 1 mit MMX, den Pentium e 2160 und den Pentium e 6300.

Auf den letzteren musste ich aufspringen, weil ich für meine Ausbildung einen PC mit VT-Technik brauchte, mache gerade meine Abschlussprüfungen.

Umrüsten auf noch eine 775'er CPU würde ich aber nicht, noch läuft (noch) alles auf angenehmen Einstellungen und wenn dann will ich nen richtigen Sprung machen.
 

realneode

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19
Und es gibt noch den Pentium G6950.
Wie sind die nur auf den Namen gekommen?
Aber Core i1 wäre hier wirklich einfacher gewesen.

Habe selber einen E6300, reicht für mich vollkommen aus, ist ja auch recht günstig.
Den Core i1 zu nennen bringt wenig, weil das noch ein Wolfdale ist und noch kein Clarkdale^^

Viele verbinden halt mit Pentium Dual-Core diese Pentium D Teile, die nicht sehr sparsam sind^^
 

_DJ2P-GER_

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
5.612
Sehe nicht wirklich nen Sinn hinter der CPU und ihrer Namensgebung.

Zum einen der Name Pentium, der bei vielen Leuten bekannt ist und deshalb wohl zeigen soll, dass die CPU hier besonders toll ist. Und mit dem Namen "E6700", den es schon als C2D und 65nm gab, ist der Namens-Wirrwarr dann perfekt.

Und wer braucht jetzt noch nen neuen Dual Core für den LGA 775? Gibt mittlerweile doch mehr als genug neue und gebrauchte CPUs jedweder Leistungsklasse...
 

frankkl

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.612
Und mit dem Namen "E6700", den es schon als C2D und 65nm gab, ist der Namens-Wirrwarr dann perfekt.

Und wer braucht jetzt noch nen neuen Dual Core für den LGA 775? Gibt mittlerweile doch mehr als genug neue und gebrauchte CPUs jedweder Leistungsklasse...
Falsch,
es gab noch keinen Pentium E6700 :( und man muss ich doch keinen Gebrauchten antun.

Möchte mir keine Auslauf Sockel 1156 Prozessoren mit unnützer Grafik kaufen.

Habe ein hochwertiges Sockel 775 System im Spätsommer ist mein Pentium E2180 dann 3 Jahre jung
der Pentium E6700 könnte diesen sehr gut ersetzten hat doppelt soviel Cache mit 2x 1200 MHz mehr,
sodas mein Sockel 775 System mindestens 2 bis 3 Jahre genutzt wird :)

frankkl
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DunklerRabe

Gast
Pentium ist halt eine recht alte Marke, die einen hohen Bekanntheitsgrad hat und damit auch eine gewisse Zugkraft. Da ist es nur ganz natürlich, dass Intel sich schwer tut, den Namen komplett sterben zu lassen. Bei AMD ist es mit dem Athlon nicht anders!

@frankkl: Wäre eine Idee, sofern es für dein Board in passendes Bios Update gibt. Ob sich das im Endeffekt so sehr lohnt weiß ich nicht. Wenn das ein Office System ist würd ich es nicht machen, wenns ein Spielesystem ist und noch so lange halten soll, würde ich mich nach einem Quadcore umschauen.
 

Karre

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.571
ihr unterschätzt echt die leistung, nur weil das ding pentium heisst :D

checkt sysprofil ;) ...
btw meiner lässt sich auch gut übertakten ... auf 3,9 lief er noch stabil ^^ und das bei meinem nicht wirklich zum oc geeignetem board :)
 
Top