Neubau - Verkabelung

pinco

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
761
Servus!
Bei uns gehts langsam mit dem Neubau los und ich möchte mich möglichst gut für die Zukunft rüsten.
Nun habe ich bereits durch die Intersuche ein paar Infos zusammengekratzt und habe in etwa folgende Lösung im Auge:

- Server (Datengrad + ein paar andere Dienste: TV-Server, Logitech Media Server) im Keller
- ADSL Anschluss im Keller + Router (derzeit Fritz.Box 7390) + Patch Panel
- Cat7 Verkabelung in jeden Raum mit Duplex Leitungen und Twin-Dosen

Allerdings bin ich bei ein paar Beiträgen darauf gestoßen, dass Cat7 nicht mit den "aktuellen" Steckern funzt? http://www.teltarif.de/hausbau/verkabelung-neubau.html :
Cat-7-Kabel macht auch 10-GBit-Ethernet möglich, ist aber aktuell für den Einsatz im Heimbereich noch vollkommen ungeeignet. Denn Cat-7-Kabel benötigen einen neuen Stecker-Typ als den beim Ethernet etablierten RJ-45-Port. Für den Heimbereich gibt es jedoch kaum Geräte, die entsprechende neue Anschlüsse bieten. Wer jedoch Cat-7-Kabel via Adapter an einen RJ-45-Stecker anschließt oder gar versucht, die herkömmlichen Stecker direkt ans Kabel zu montieren, macht jegliche Geschwindigkeits- und Reichweitenvorteile des teureren Kabels zunichte.
Deshalb hier nochmal an die Experten: Kann ich mit meinen aktuellen Komponenten und Cat7 Verlegekabeln arbeiten oder beschweren sich die Netzwerkgeräte? Bisher ist alles auf Gbit ausgelegt (Fritzbox, div. PC, Server, Switches)...

Grüße
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.597
Cat. 7 Kabel ist quasi Standard. Cat. 7 Stecker und Buchsen eben noch nicht. Erstmal mit Rj45 fahren und wenn es soweit sein sollte kannst immernoch andere Stecker / Buchsen montieren.
Verleg' auf jeden Fall in jeder Ecke / jedes Raums ein Leerrohr!
 

Xanta

Captain
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
3.222
Hast du nur die Kabel hergenommen plus RJ45 Dosen?

Edit: Sollte mit RJ45 funktionieren, außer das du halt aus dem Standard bist.
 
Zuletzt bearbeitet:

dom0309

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
655
Also Cat7 Kabel und normale RJ45 Dosen werden überall genutzt. Über den RJ45 Stecker kannst du sowohl die 1Gb wie auch 10Gb fahren.

Du kannst ja theoretisch Keystones auf die Kabel machen und irgendwann ändern wenn dir danach ist.
 

pinco

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
761
Danke für die vielen (schnellen) Antworten! Worauf muss ich denn beim Kauf der Dosen achten, damit sie erstmal mit Kat6 laufen und später dann mit Kat7. Bzw. sind die Kat7 Dosen abwärtskompatibel?
Muss mir das mit Keystone mal anschaun (noch nie gehört o_O)!
 

dom0309

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
655
Danke für die vielen (schnellen) Antworten! Worauf muss ich denn beim Kauf der Dosen achten, damit sie erstmal mit Kat6 laufen und später dann mit Kat7. Bzw. sind die Kat7 Dosen abwärtskompatibel?
Muss mir das mit Keystone mal anschaun (noch nie gehört o_O)!
Ich glaube Cat7 Dosen wirst du nicht finden. Kannst normale Cat6 Dosen zB montieren. Das funktioniert.
Der Vorteil der Keystones ist unter anderem :

- du brauchst kein spezielles LSA Werkzeug zum auflegen
- du kannst den Stecker einfach auf das Kabel machen und im Rahmen (Dose) sowie im Patchfeld einklicken
- du kannst auch 3 Stecker in eine Dose montieren
 

patrick888

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
72
An deiner Stelle würde ich keine Gedanken an 10Gbit verschwenden. Wie viele Endgeräte hast du die das unterstützen? Ich rate und sage: 0.

Wenn ich das richtig sehe kosten entsprechende Netzwerkkarten mit RJ45 ~200€ Stück, SFP wirst du aus Kostengründen im Heimsegment nicht fahren.

Also alles in allem eine recht theoretische Geschichte. Selbst bei Xeon Boards ala Supermicro, Tyan etc. ist das die Ausnahme, von 402 Angeboten im Preisvergleich haben nur gute 11% entsprechende Schnittstellen verbaut, da ist klar wo der Weg für den Heimanwender hin geht.

Von Cat7 profitierst du dennoch aufgrund geringerer Störanfälligkeit.

Ich würde mir außerdem im EG an einem recht zentralen aber doch wenig fluktuierten Ort die Möglichkeit für einen Switch offen halten, ggf. kannst du an den einmal einen WLAN/DLAN-Sender anschließen. Grundsätzlich aber natürlich auch über eine normale Buchse möglich an die du einen Switch anklemmst.
 

pinco

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
761
Na klar, heute hab ich keine Komponenten mit 10gbit Anschluss, aber wer weiß, wie es in 5 oder in 10 Jahren aussieht. Möchte da schon möglichst gut gerüstet sein. Klappt das mit Keystone und Duplex Kabeln eigtl. problemlos oder brauchts dann wieder eigene Keystone?

Grüße
 

DarkFerris

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
83
Wenn ich noch einmal neu Bauen würde dann würde ich überall Leerrohre hin legen. Einziehen würde ich in diese erst einmal das billigste CAT5e für Gigabit. Das ist für 1 Gbit mehr als ausreichend. Mehr macht für privat zur Zeit einfach noch keinen Sinn. Leerrohre können dann auch problemlos an die Technologie der Zukunft angepasst werden. Einfach neues Medium einziehen, fertig. Damit wäre auch eine spätere Glasfaserverkabelung denkbar oder auch "CAT1000 für deinen Replikator in 150 Jahren für deinen Enkel". ;D
 

pinco

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
761
hmm auch ein guter Ansatz =)
Aber wenn ich jetzt schon das billige Cat5e verlege, dann kann ich das im zweiten Moment ja wieder ausziehen und ersetzen? Dann wäre ein zusätzliches Leerrohr gar nicht nötig?

Was ist denn eigtl. so der preisliche Unterschied zw. Cat6 ~ Cat7 Verlegekabel?
 

DarkFerris

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
83
Cat7 ist nicht viel teuerer als Cat5e. Ich wollte nur primär meine Idee der Lehrrohre einbringen. Für mich würde jedoch Cat5e die nächsten 10-20 Jahre völlig ausreichen. Das muss ja nicht für jeden so zutreffen. Ich würde nach 10-20 Jahren erst die aktuelle Technologie nachschieben. Das teuere ist ja nicht das Kabel sondern die Verlegearbeiten.
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.597
Auf Leerrohre hab ich ja auch schon hingewiesen - Das ist auch das Allerwichtigste!
 

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.109
Cat 5e Verlegekabel ist sinnfrei.
Ein gescheites Cat 7 Kabel kostet auch nicht viel mehr als ein anständiges Cat 5e.
Cat7 Kabel legen macht schon sinn, dann hat man Ruhe.
Dann ganz normale Dosen und ein kleines Patchfeld -> Voila.

Ein LSA Werkzeug kostet keine 10€, billige sogar nur 4-5€
Bis 10GbE Consumertauglich ist wird sich eh noch einiges ändern.

Als damals 1 GbE da war wo heute 10 GbE ist hieß es auch mal braucht neue Kabel und es muss unbedingt Cat6 sein. Hat sich dann auch als bullsh*t rausgestellt und 1GbE läuft auf jeder alten Cat5/Cat5e Verkabelung, wenn sie halbwegs sauber gemacht ist.

10GbE läuft mit 500MHz und da reicht theoretisch schon Cat6.
Zudem ist zu beachten dass die Cat keine Info zur Schirmung oder Qualität ist sondern zur Nutzfrequenz.

Ein cat7 UTP Kabel wäre schlechter als ein Cat5e SF/FTP.
 

pinco

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
761
Auf Leerrohre hab ich ja auch schon hingewiesen - Das ist auch das Allerwichtigste!
also neben der aktuellen Netzwerkverkabelung ZUSÄTZLICH nochmal Leerrohre? Das scheint mir ein wenig übertrieben?
Ich lass mir vom Elektriker mal Cat6/7 anbieten, schaumer mal =).
Schlimmstenfalls kann ich doch immer selber in ein paar Jahren Kabel ein- und ausziehen!?
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.597
Keinesfalls übertrieben! Wie willst du Kabel einziehen wennn du keine Leerrohre hast?
Wenn du schon die Möglichkeit dazu hast, dann hau sie mit rein, die Rohre kosten doch nix mehr! Mindestens 25mm Ø nehmen!
Glaub mir du wirst es nicht bereuen!
Ich hab schon Netzwerkkabel, Sat-Kabel, Lautsprecherkabel, Telefonleitungen etc. verlegen müssen und war heilfroh darüber, dass ich die in (fast) jeder Raumecke habe!
Darüber ist bei mir Dachboden, da laufen die Leitungen dann unter der Dachschräge zum jeweiligen Endpunkt.
 

pinco

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
761
ja aber wenn ich jetzt schon mit Cat6 dahin fahre, dann ist das Leerrohr ja schon in jedem Raum(/Eck?). Wenn ich das Cat6 dann ausiehe, ist ja Platz für was Neues? Oder werden bei euch die Verlegekabel eingemauert?
 

Baya

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
19.597
Achso... Naja wenn du's schon in ein Rohr legst, dann ist das natürlich in Ordnung. Das kam jetzt leider noch nicht so rüber ;-)
 

pinco

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
761
Sodale, Zeit den Thread wieder rauszuholen! Der Rohbau steht, und der Elektriker wird diese Woche mit seinen Installationen beginnen.
Verlegt wird nun definitiv etwas in diese Richtung: http://www.amazon.de/Ligawo-Verlegekabel-Duplex-1200MHz-orange/dp/B00HYAG46I/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1447855609&sr=8-1&keywords=cat+7+duplex&tag=comput0d-21 - soll ich einfach dieses nehmen, oder sollte ich noch über etwas anderes nachdenken?

Im Keller wird ein 19'' Rack platziert, da sollen die Firtzbox, Patchpanel und Switch rein. Kann gut sein, dass ich in einem zweiten Moment auch mein Nas in ein 19'' Gehäuse platziere.

Was würdet ihr mir für Panel und Switch empfehlen? Kombigeräte gibts wohl nicht oder?

Wie wäre es mit sowas?
Patchpanel
Switch
 
Top