Neue 5700XT Red Devil verursacht bluescreens

Justor123

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
75
Bei mir hat sich seit Ewigkeiten keine Probleme mehr feststellen lassen (19.9.2). Was noch als letzter Test ansteht, ist Freesync.

Bekannter hatte bei der Nitro noch ein paar Probleme, die wohl seid dem 19.11.1 verschwunden sind.

Da weniger Einträge sind, hoffe ich mal, dass keine weiteren Probleme mehr vorhanden sind.
 

Mondmann

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
26
Kurze Rückfrage, dann können wir das Thema schließen. Läuft es denn jetzt endlich bei den meisten?
Nein, nachdem es durchaus längere Zeit lang funktionierte bekomme ich seit ca 2 Wochen wieder regelmäßige blackscreens, bei denen meine Monitore einfach ausgehen.
Habe mich vor ein paar Tagen mit Mindfactory in Verbindung gesetzt und werde die Karte jetzt austauschen.
 

Beschi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
49
Moin,

Meine Probleme mit Enhanced Sync sind auch weg. Bluescreen/Blackscreen hatte ich nicht.

Gruß Beschi
 

Alexdr

Ensign
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
130
Ich hab seit einer Woche die Red Devil XT, sie lief bei mir bisher nur mit dem neuesten Treiber und bisher problemlos. Den einzigen Bluescreen hatte ich nur bei einem Rumtesten im Treiber, da war wohl die Spannung zu niedrig oder so. Ich hab aber wohl keinen so guten Chip erwischt, für 1950 mhz im Treiber braucht er schon 1V.

Die Lüfterdrehzahl entspricht aber überhaupt nicht der vom CB Test. Mit dem OC Bios sind das meist 1750 U/min was mir einfach zu laut ist und mit dem Silent BIOS ist sie unnötig unhörbar leise mit 1100 U/min, wird dann aber ohne Undervolting zu warm.
 

sirVinc

Newbie
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
2
Bei mir lag es am Riser, der nur 3.0 unterstützt. Das Mainboard von Gigabyte hat dann dauerhaft auf 1.1 runtergeschaltet und das hat der Grafikkarte gar nicht gefallen.
  • Louqe Ghost S1
  • Corsair SF750 80 PLUS Platinum 750W SFX12V (CP-9020186-EU)
  • Gigabyte X570 I Aorus Pro WIFI
  • AMD Ryzen 5 3600, 6x 3.60GHz, boxed
  • Samsung SSD 970 EVO 1TB, M.2 (MZ-V7E1T0BW)
  • G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 16GB, DDR4-3600, CL16-16-16-36 (F4-3600C16D-16GTZR)
  • PowerColor Radeon RX 5700 XT, 8GB GDDR6, HDMI, 3x DP (AXRX 5700XT 8GBD6-M3DH)
Das Mainboard hatte jetzt am Wochenende auch ein neues BIOS bekommen und beim Neustart war dann auch gleich wieder ein BSOD zu sehen. BIOS Einstellungen wurden wieder auf 3.0 gestellt. Jetzt springt GPU-Z immer mal wieder von 1.1. (idle) auf 3.0.
 

basti1824

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
535
Das ist sehr interessant @sirVinc , da ich dass gleiche Mobo nutze mit dem TT Premium Riser.

Ob PCI-e Gen 2-3 oder Auto hat leider keinen von mir erwähnten Fehler behoben.

Funktioniert es bei dir Fehlerfrei ???



Wäre echt mal interessant zu wissen von den Leuten die starke Ruckler / Standbilder im Spiel hatten, auch ein Riser verwendet hatten/haben
 
Zuletzt bearbeitet:

panhans

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
66
Bei mir lag es am Riser, der nur 3.0 unterstützt. Das Mainboard von Gigabyte hat dann dauerhaft auf 1.1 runtergeschaltet und das hat der Grafikkarte gar nicht gefallen.
Habe auch das ghost s1 aber mit dem asus b450i und einer red dragon. Mit dem neusten Treiber null Probleme. Hast du dein Riser-Kabel getauscht bzw. die Karte direkt aufs Motherboard gesteckt?
 

sirVinc

Newbie
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
2
Wir haben mehrere Tests gemacht. Ich hatte meine alte Grafikkarte angeschlossen, die nur PCIe 3 kann und das System hat funktioniert.

Wir haben dann auch die 5700 XT Grafikkarte direkt auf das Board gesteckt und es gab ebenfalls keine Probleme.

Alles wieder zurück gesteckt und es gab sofort wieder Probleme mit dem verbauten Riser vom Ghost S1. Also ab ins Bios und nach der Einstellung gesucht und manuell auf 3.0 gestellt und alle BSOD und sonstige Fehler waren sofort erledigt.

Dann kam das BIOS Update, PC Neustart und sofort BSOD. Einstellung im BIOS geprüft, wieder von Auto auf 3.0 und jetzt rennt der PC wieder.
 
Top