Neuer Computer startet nicht mehr? CPU?

JordanMilo

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Guten Abend liebe Leser/innen, ich habe folgendes Problem:

Ich habe mir gedacht, dass es mal Zeit wird für nen neuen Rechner also habe ich mir folgende Komponenten gekauft:

MB: MSI X370 GAMING PRO CARBON AMD X370 So.AM4
CPU: AMD Ryzen 7 1800X
GPU: NVIDIA ASUS 1070Ti
NT: Thermaltake Smart RGB 600W (Aus dem alten System)

Hab alles zusammen geschraubt und ich habe ihn zum testen an gemacht, ging auch. (War noch kein Bildschirm etc. angeschlossen.)

Also habe ich ihn vom Strom entfernt und zu meinem Schreibtisch getragen, alles angeschlossen und plötzlich wollte er nicht mehr starten auch keine Lüfter etc.
Stattdessen kam ein seltsames Geräusch aus dem Netzteil.
Danach habe ich noch mal die Verkabelung kontrolliert, da war aber alles korrekt. Gut dachte das Netzteil sei kaputt, also habe ich ein anderes Netzteil probiert und es funktionierte auch nicht. (Wieder das gleiche Geräusch)

Dann habe ich alles nacheinander raus gesteckt und ich habe herausgefunden dass der Pc ohne CPU startet, ohne CPU kam auch kein Geräusch aus dem Netzteil.
Was könnte da passiert sein? Ich habe gesehen das etwas Wärmeleitpaste auf die Pins der CPU gekommen ist, könnte es daran liegen? (Arctic MX-4)

Ich wäre über jede Antwort sehr dankbar!
Mit freundlichen Grüßen Milow
 

jstar5588

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
524
Zumindest ist die von dir verwendete Wärmeleitpaste nicht leitend.
Solltest dir Isopropanol holen und die Paste entfernen, am besten mit nem Pinsel.
Falls Paste in den Sockel gelangt ist achten das kein Strom bei der Reinigung drauf ist.
Nach der Reinigung aufjeden Fall ein paar Minuten luftrocknen lassen.
 

JordanMilo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Zumindest ist die von dir verwendete Wärmeleitpaste nicht leitend.
Solltest dir Isopropanol holen und die Paste entfernen, am besten mit nem Pinsel.
Falls Paste in den Sockel gelangt ist achten das kein Strom bei der Reinigung drauf ist.
Nach der Reinigung aufjeden Fall ein paar Minuten luftrocknen lassen.
Ich hätte Flächendesinfektionsmittel, taugt das auch?
Darf man den Sockel auf dem MB überhaupt säubern?
LG
 

jstar5588

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
524
Mit Isopropanol geht das da ja keine Rückstände zurückbleiben, Alkohol verflüchtigt ja.
Aber wie gesagt, achten das dabei kein Strom drauf ist.
Wie das mit Flächendesinfektionsmittel ist weiß ehrlich gesagt nicht, vielleicht hat hier jemand Erfahrung mit gemacht und kann dazu was sagen. Ansonsten morgen kurz in die Apotheke hüpfen und ein Fläschchen Isopropanol besorgen.
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.333
(War noch kein Bildschirm etc. angeschlossen.)
Wieso startest Du einen neuen PC ohne den Monitor anzuschießen?

Und die ARCTIC MX-4 ist eine metallfreie und nicht-elektrisch leitende Paste, hat aber auf dem direkten Sockel
oder auf der Unterseite der CPU nichts zu suchen. Wisch den Sockel, nicht die CPU!, mit einem weichen Tuch (Fusselfrei) vorsichtig ab. Kannst auch Brillenputztücher dafür benutzen.

Und hast Du denn die CPU auch mit Strom versorgt? Die 2 Stecker oben links eingesteckt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.333
Zuletzt bearbeitet:

Akula

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.050
Ist beim Ryzen nicht auch automatisch Wärmeleitpaste dabei auf dem Kühler? Konnte jetzt nicht erblicken, dass er einen neuen Kühler drauf montiert hat. Da frage ich mich nebenbei, wie man so viel Paste raufhauen kann, dass die Pins darunter etwas abbekommen, zumal es läuft doch neben den Sockel?! Auf den CPU gehört immer so wenig wie möglich, dann leicht glatt streichen mit etwas Pappe etc..
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.333
st beim Ryzen nicht auch automatisch Wärmeleitpaste dabei auf dem Kühler?
Nein, bei den X ist ja kein Kühler dabei. Zurindest nicht bei den 1700/1800er.

Und wegen der der Wärmeleitpaste. Es sollte niemals mehr als eine erbsengroße Menge sein und zum verteilen gibt es prima kleine "Spachtel". Ich habe mir mal vor 2-3 Jahren so´n Teil bei Ebay für 4-5 € gekauft. Top!

Spachtel
 
Zuletzt bearbeitet:

JordanMilo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Mit Isopropanol geht das da ja keine Rückstände zurückbleiben, Alkohol verflüchtigt ja.
Aber wie gesagt, achten das dabei kein Strom drauf ist.
Wie das mit Flächendesinfektionsmittel ist weiß ehrlich gesagt nicht, vielleicht hat hier jemand Erfahrung mit gemacht und kann dazu was sagen. Ansonsten morgen kurz in die Apotheke hüpfen und ein Fläschchen Isopropanol besorgen.
Okay werde ich tun, danke dir!
Ergänzung ()

Wieso startest Du einen neuen PC ohne den Monitor anzuschießen?

Und die ARCTIC MX-4 ist eine metallfreie und nicht-elektrisch leitende Paste, hat aber auf dem direkten Sockel
oder auf der Unterseite der CPU nichts zu suchen. Wisch den Sockel, nicht die CPU!, mit einem weichen Tuch (Fusselfrei) vorsichtig ab. Kannst auch Brillenputztücher dafür benutzen.

Und hast Du denn die CPU auch mit Strom versorgt? Die 2 Stecker oben links eingesteckt?
Ja ist alles verkabelt. Könnte es denn sein dass ich beim verkabeln des 6-Pin Anschlusses versehentlich einen Kondensator beschädigt habe?
Denn beim verkabeln hatte ich ziemlich Probleme, durch den CPU Lüfter (Be quiet! Dark Pro 4) hatte ich da kaum Platz. War echt eine Fummelarbeit, hab dann gesehen das direkt neben dran ein Kondensator steht mit der Beschriftung : ''CPU-Power''. Der sieht jedoch noch ganz aus.

Hab leider auch keine andere AMD CPU zum ausprobieren. :(
Ergänzung ()

Wenn ich nen Rechner zusammenbaue geht’s immer direkt nach dem ersten Start ins Bios. :p
Ich mach ihn immer direkt an um zu schauen ob ich die Verkabelung richtig gemacht habe:D
 
Zuletzt bearbeitet:

Old Knitterhemd

Commander
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
2.155

JordanMilo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Wie zur Hölle schafft man das?

Wenn erst mal wirklich Paste im Sockel ist, hast du quasi verkackt.

Aus den Löchern kannst du die nicht mehr entfernen.
Ich hab mal mit Handylicht reingestrahlt, ich sehe da kein einzigen grauen Fleck.
Aber falls da doch was ist könnte ich doch einen feinen Pinsel nehmen in Alkohol eingetunkt und die Paste entfernen oder nicht?
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.333
Zuletzt bearbeitet:

JordanMilo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Also da müsstest Du aber schon ordentlich gewerkelt haben.

Und solltest oder müsstest Du nicht die 2 x 4 Pin CPU Power Stecken benutzen? Schau mal im Handbuch nach.

Anhang 729980 betrachten
ja habe ich drinne^^
Ergänzung ()

Mach doch mal ein Foto von deinem Aufbau. Und um welches Gehäuse handelt es sich?

Gruß Andy
Im 2 Video hört man das Geräusch deutlich.
Gehäuse ist:
Cooler Master MasterBox Lite 5 RGB PC Gehäuse
Ergänzung ()

Wir reden hier doch von einem AM4 Sockel oder nicht?

Allein die CPU zu reinigen, ohne was zu verbiegen/abzubrechen...

Aber aus dem Sockel Wärmeleitpaste entfernen?

Aus den Nadel-großen Löchern?

Wenn der wirklich voll ist-> vergiss es.

Aber noch mal die Frage:
Wie hast du das geschafft?
Also drinne sehe ich keine Wärmeleitpaste. Als der Pc nicht an gehen wollte hab ich die Null-Methode versucht, also musste auch die CPU raus.
Beim entfernen des Kühlers ist etwas WLP an meine Finger gekommen. Dadurch haben die Pins etwas abbekommen beim hochheben der CPU. ^^
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.333
Also auf den Bildern sieht der Sockel und auch die CPU ganz ok aus. Hatte mir das schlimmer vorgestellt.

Und hast Du auf dem Video gerade wirklich mit einem Schraubenzieher mit Magnetkopf in Deinem

laufenden System herumgefummelt? Oha.

Gibt es denn bei Dir in der Nähe keinen Händler der die CPU mal testen könnte? Für´n paar € würde ich das mal versuchen. Von der Wärmeleitpaste musste ja nix sagen.
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)

JordanMilo

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
9
Also auf den Bildern sieht der Sockel und auch die CPU ganz ok aus. Hatte mir das schlimmer vorgestellt.

Und hast Du auf dem Video gerade wirklich mit einem Schraubenzieher mit Magnetkopf in Deinem

laufenden System herumgefummelt? Oha.

Gibt es denn bei Dir in der Nähe keinen Händler der die CPU mal testen könnte? Für´n paar € würde ich das mal versuchen. Von der Wärmeleitpaste musste ja nix sagen.
Wie soll ich sonst eine überbrückung schaffen :confused_alt:
 

Andy4

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.956
Könnte sein, dass das Netztteil mit einer Überlast nicht klar kommt und es deswegen auch immer dieses Klacken macht. Möglicherweise, wie bei den Seasonic Netzteilen. Hast du eine schwächere Graka zur Hand?

Gruß Andy
 
Top