Neuer Gaming PC - ohne GPU fürs erste!?

junior_kensh

Cadet 1st Year
Registriert
Jan. 2018
Beiträge
11
Habe gestern meinen 3 Wochen alten "anfänger" Gaming PC für sehr gutes Geld weg bekommen. Nun überlege ich mir bereits das nächste System zu holen. Die Konfiguration sieht meiner meinung nach Solide aus für ein Mid-range PC?

Frage Nr.2 = habe die möglichkeit eine 4 Monate alte 8GB 1070 TI für 300€ zu kaufen. Lieber abwarten bis die Preise sinken oder zuschlagen?

Tipps und Meinungen sind gefragt. danke :)

Hier die Teile (ohne GPU)
Unbenannt.PNG
 
ne 1070ti für 300€? was für eine? auf sinkende preise kann man wahrscheinlich noch länger warten. würde wohl selbst bei ner refkarte zuschlagen und bei bedarf nen besseren kühler draufschrauben.

unbedingt anderen RAM nehmen. 2666 dualrank oder 3000/3200 singlerank. mit dem (schlechten) 2400 singlerank lässt du leistung liegen. die CPU wird übertaktet? beim NT langen 500W. zum zocken bringt der 1700(X) keinen sonderlich großen vorteil gegenüber nem 1600(X).
 
Zuletzt bearbeitet:
frage 2, kosten derzeit neu 700 euro. mit garantie klar kaufen.
 
Stimme Deathangel008 da in allen belangen zu.
Wenn man also noch ein wenig sparen will:
- Ryzen 5 reicht
- 500 Watt NT reicht
- SSD wäre eine Crucial MX500 auch sehr gut und etwas günstiger

+ Dafür dann lieber besseren RAM.

Edit: mal ein Vorschlag
1 Western Digital WD Blue 4TB, SATA 6Gb/s (WD40EZRZ)
1 Crucial MX500 500GB, SATA (CT500MX500SSD1)
1 AMD Ryzen 5 1600, 6x 3.20GHz, boxed (YD1600BBAEBOX)
1 Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18 (BLS2K8G4D26BFSB/BLS2C8G4D26BFSB)
1 MSI B350M Mortar (7A37-002R)
1 Fractal Design Define Mini C TG, Glasfenster, schallgedämmt (FD-CA-DEF-MINI-C-BK-TG)
1 be quiet! Pure Power 10-CM 500W ATX 2.4 (BN277)
~775 €
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,

@ junior_kensh

habe die möglichkeit eine 4 Monate alte 8GB 1070 TI für 300€ zu kaufen. Lieber abwarten bis die Preise sinken oder zuschlagen?

Da gibt es nichts zu Fragen. Sondern schnellstens zuzuschlagen. Selbst wenn die Preise wie kurz vor Weihnachten noch wären, wäre der Preis von 300 € für eine GTX 1070 absolut Superb. Selbst wenn es kein Custom Modell wäre, würde es sich locker Rechnen, einen Extra Kühler aufzuschnallen.

Wenn du die Karte nicht nimmst, wäre ich bereit, sie zu Nehmen. Kontaktaufnahme per PN wäre nett und mein Dank im voraus.

Ansonsten zu deinem Anliegen: Wenn einen Ryzen 1700, dann den mit "X", also Ryzen 1700X. Persönlich würde ich zu dem Ryzen 1600X Raten. Was das Netzteil angeht, reicht das gleiche Modell mit 500 Watt. Reserven sind auch mit 500 Watt noch massig vorhanden.

So long....
 
Zuletzt bearbeitet:
Für 300 Euro eine GTX 1070 ti? Wenn die nicht gerade vom Laster gefallen ist und überfahren wurde gibts da nix zu überlegen.
 
Yo, würde ich auch nehmen.
 
300€ für eine fast neue 1070ti würde mich ja zunächst stutzig machen. Wenn du allerdings weißt, wo die Karte her kommt (Freund, Familie etc.) dann auf jeden Fall zuschlagen. Bei Privatverkauf über Kleinanzeigen o.Ä. würde ich an deiner Stelle, wenn es möglich ist, die Karte erst besichtigen wollen.
Wie bereits von Vorrednern angemerkt: Ein Ryzen 1600x würde mehr als ausreichen. 500 W-Netzteil sind ebenfalls mehr als genug.
Das gesparte Geld kann man dann lieber in besseren/mehr RAM investieren.

Braucht es eine FireCuda und eine Samsung EVO?.
Mit einer normalen Barracuda läuft das ganze auch noch rund. Bei der SSD würde ich das gesparte Geld dann in eine größere 500GB MX500 investieren.

Soweit meine Vorschläge... ggf. kommst du bei allen Änderungen etwas teurer weg. Ansonsten kannst du auch eine 250GB MX500 nehmen.
 
Da hier so viele Fragen bezüglich der 300€ - 1070 TI auftauchen:
die ist für mich nur so billig da es von einem Freund ist. Und ja die ist noch in sehr guter Verfassung müsste die von Palit sein soviel ich weiß.

Ja das mit der DDR4 2400 war mein Fehler hatte eigtl auch mit 3000er gehen wollen aber wies aussieht reichen auch ein 2666er Kit aus?
 
@ TE:
dann greif auf jeden fall zu.

2666er muss dualrank sein.
 
300€ sind für die Karte ein super Schäppchen. Fast zu schön um wahr zu sein. Daher die Skepsis. Aber wenn es sich um einen Freund von dir handelt, ist die wohl unberechtigt.
Wenn du beim RAM nicht gleich 16GB nehmen willst, würde ich ein einzelnes gutes Modul mit 3200Mhz nehmen. Ein zweites identisches Modul kannst du dann später nachkaufen.
 
@ Aphelon:
laut geizhals gibt es ganze zwei einzelne 8GB-riegel mit 3200. beide absurd teuer. außerdem hat der TE zwei 8GB-riegel in seiner konfig.
 
Ups hab die Anzahl übersehen... Ne, RAM lieber gleich als Kit kaufen. 16GB 3200er findet man ja als Kit zur Genüge.
 
Was wirklich absurd ist:
Wer hätte gedacht, dass UDIMM mal so viel kostet wie reg. ECC. Mir gefällt das, ätsch :p
 
Zurück
Oben