Neuer PC - kein Bild am Monitor

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.243
Hi Leutz!

Hab für einen Freund einen Office Rechner aus lauter neuen Komponenten zusammengestellt:

- NoName Case mit 400W NT
- ASRock K8NF4G / SATA2 / GeForce 6100 Grafik Onboard
- Sempr0n 64 2600+ boxed Sockel-754
- 512 MB Samsung DDR400
- 160GB Samsung SATA2
- 16x Samsung DVD-Brenner

Und nun hab ich das ärgerlichste Problem überhaupt: Bekomme nicht mal ein Bild auf den Monitor. :(

Hab alles zusammengebaut, dann mal beide Stecker vom NT mit dem Mobo verbunden (also den "vielpoligen" und den 4-poligen. Wenn man dann den PC einschaltet, tut sich genau GARNIX - nicht mal der NT-Lüfter bewegt sich. Man hört aber kurz ein eXtrem leises, undefinierbares Geräusch.

Wenn man NUR den "vielpoligen" Stecker mit dem Mobo verbindet, läuft der NT Lüfter, läuft der CPU Lüfter, läuft die Festplatte, lässt sich das DVD Laufwerk öffnen, LEDs leuchten auch - eigentlich alles, ganz normal! Aber KEIN akustisches Signal aus dem SPEAKER und auch KEIN BILD AUF DEM MONITOR!

Was ich schon versucht habe:

- nur mit Minimalkonfig starten (CPU+Lüfter und Monitor an den VGA gesteckt)
- starten MIT und OHNE RAM-Baustein
- anstatt des 400W NoName mein neues BeQuiet 470W angeschlossen
- CMOS Clear (wobei sich der PC auch in der CMOS-Clear-Jumpereinstellung hochfahren lässt??)

... alles ohne Erfolg --> kein Bild am Monitor! :heul:

PLZ HELP! Hab keine Ahnung wie es weiter gehen soll.

Danke!

lordZ
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.588
bist du sicher, dass du das CMOS clear richtig durchgeführt hast?
pc ausstecken, batterie raus, jumper umstecken, jumper rückstecken, batt rein, pc anstecken.
ich würde übrigens den rechner nicht allzuoft mit dem jumper in der clear stellung einschalten, im handbuch meines alten mainboards wird ausdrücklich davor gewarnt, weil sonst mainboard schäden auftreten können.
du könntest auch mal cpu oder grafikkarte ausbauen und neu einbauen, eventuell stimmt der sitz nicht.
mfg
IRID1UM
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.243
Danke, ich versuchs nochmal mit CMOS Clear - viel Sinn hats aber ohnehin wohl nicht, da ich ja noch nie ins BIOS reinkonnte, also muss da eh alles auf Standard sein!

CPU hab ich schon 2x ein- und ausgebaut, Graka ist onboard!

/edit: Hab den CMOS Clear jetzt nochmal gemacht, hat auch nix gebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
Der Sempron braucht normalerweise beide Stecker.

Mal mit anderem Speicher probiert?
Den Samsung Speicher in deinem Rechner getestet?

Das ganze mal ausserhalb des Gehäuses probiert?
Mit nem Schraubendreher die POWER Pins zum Einschalten überbrücken.
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.243
Zitat von Gonzo71:
Mal mit anderem Speicher probiert?
Den Samsung Speicher in deinem Rechner getestet?
Der Rechner sollte doch auch ohne RAM zumindest mal IRGENDWAS am Monitor anzeigen, oder zumindest ein akustisches Lebenszeichen aus dem Speaker von sich geben?
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
Nicht wenn das Board z.b. wo aufliegt (Abstandhalter z.b.) und einen kurzen dadurch bekomt. ;)

Aber ich befürchte das Board ist hinüber oder die CPU.
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.243

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.588
was gonzo sagen wollte: wenn das board einen kurzschluss an der rückseite durch eine vergessene schraube oder einen abstandshalter zum gehäuse hat, dann kanns schon sein, dass es gar nichts (ton/bild) von sich gibt.
wenn das zeug neu ist und du garantie drauf hast, dann würde ich auch mal in betracht ziehen, dass wenn gar nichts hilft, die hardware umzutauschen.
mfg
IRID1UM
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.243
OK, jetzt hat mal alles gefunzt. Hab das Board+CPU außerhalb des Case betrieben. Na toll und dann wieder eingebaut und es funzt schon wieder nicht mehr ... ? :confused_alt:
 

IRID1UM

Commodore
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
4.588
na dann bau nochmal aus und schau genau hin, wo die abstandhalter vom gehäuse stecken, bzw. angeschraubt sind. das dürften maximal 6 sein und die müssen auch nur genau dort stecken, wo die löcher des mainboards sind.
außerdem kanns leicht passieren, dass bei der gehäuserückseite, bei diesem blech, durch das die anschlüsse für die tastatur (PS/2) und darunter USB und netzwerk usw., eine der nasen zum beispiel in den netzwerkanschluss geraten ist. das würde ich auch mal überprüfen. siehe bild

mfg
IRID1UM
 
Zuletzt bearbeitet:

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.243
So das Problem ist nun gelöst, aber so was krankes hab ich noch nicht erlebt: Man darf das Mainboard MAXIMAL mit 5 Schrauben befestigen, dann funzt es!

THX @ ALL

lordZ
 
Top