Neuer PC rund um die RTX 3080

YeOldeChap

Newbie
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
5
Hallo zusammen,

ich hoffe, dass ihr mir bei meinem Vorhaben etwas unter die Arme greifen könnt.
Mein letzter PC-Selbstbau ist jetzt schon 4 Jahre her und ich wäre deshalb über eure Hilfe bei meinem neuen Projekt sehr dankbar. :)

1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau? u.a. The Witcher 3, Red Dead Redemption 2, Cyberpunk 2077
  • Welche Auflösung? Genügen Full HD (1920x1080) oder WQHD (2560x1440) oder soll es 4K Ultra HD (3840x2160) sein? WQHD
  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen? Ultra
  • Genügen dir 30 FPS oder sollen es 60 oder gar 144 FPS sein? mindestens 90, am Liebsten aber 144 FPS

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Keine RGB-Beleuchtung, kein Seitenfenster, möglichst leise, Overclocking ist zu einem späteren Zeitpunkt denkbar

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
Bildschirme sind bereits vorhanden, einmal FreeSync (G-Snyc kompatibel) 1440p, 144Hz und als Zweitbildschirm (nur um Youtube, Twitch zu schauen) ein 1080p, 60Hz

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)

Ja, aber Nein :)

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

1800 EUR

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?

Möglichst sofort (Nach Release der RTX3080)

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Selbst zusammenbauen

Ich freue mich auf eure Vorschläge!
Sollten noch weitere Infos benötigt werden, würde ich diese natürlich noch hinzufügen.

Danke und viele Grüße
YeOldeChap
 

UweP44

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
412
Hier die übliche Beratung:
Nimm die passende Variante (zB die für 1.500 €) aus dem Gaming PC Beratungs Thread als Basis und tausche die GPU gegen die RTX 3080 und das Netzteil gegen eines mit 750 Watt (wegen RTX 3080). Dazu noch einen vernünftigen CPU Kühler.
ggf. noch abwarten bis die AMD Zen 3 CPUs erscheinen (Präsentation im nächsten Monat). Die Zen 3 Nachfolgemodelle sind am Anfang aber bestimmt etwas teurer.
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.679
@UweP44
Der FAQ ist aber auch hart auf P/L getrimmt.
Bei 1800€ Budget kann man sich da doch ein paar Dinge mehr leisten, als die 1500€ Konfig her gibt. (Gehäuse, extra CPU-Kühler, RAM und eventuell noch Board gehen auch besser.)
 

YeOldeChap

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
5
Danke schonmal für die Antworten.


@UweP44
Der FAQ ist aber auch hart auf P/L getrimmt.
Bei 1800€ Budget kann man sich da doch ein paar Dinge mehr leisten, als die 1500€ Konfig her gibt. (Gehäuse, extra CPU-Kühler, RAM und eventuell noch Board gehen auch besser.)

Genau das war eben auch mein Gedanke. Mir ist ja bewusst, dass es hier empfohlene Konfigurationen gibt, wenn ich die aber einfach nachbauen wollen würde, würde ich ja nichts posten :)

Auch das NDA ist mir bekannt, meine Idee war aber, dass man ja evtl. alles andere bis auf die Grafikkarte zusammenstellen könnte.

Der Preis für die RTX3080 ist ja bekannt.

Viele Grüße
YeOldeChap
 

VYPA

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.775
Für WQHD und Rollenspiele, für die meist 60fps mehr als ausreichend sind ist die 3080 leicht überdimensioniert.
Wahrscheinlich wird der Test heute zeigen, dass eine 3080 gerade ausreichend ist, um RDR2 in WQHD und max. Settings mit 60+FPS anzuzeigen. Die Cyberpunk Verschiebung wird mit Sicherheit auch dahingehend sein, dass die Entwickler etwas mehr Power verlangen wollen/können und man eine 3080 benötigt um 100+ FPS (inkl. RT) in WQHD zu bekommen.

Von daher .. Tests abwarten :daumen:
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.679
Wenn wir von ca. 800€ zum Start ausgehen bleiben etwa 1000€ für den Rest.
  • Bei der CPU würde ich auf einen Ryzen 7 3700X gehen. Über biegen und brechen könnte man möglicherweise auch einen 3900X ins Budget quetschen, dazu müsste man aber teils deutlich an anderen Komponenten sparen.
  • Bei der SSD würde ich auf eine MX500 1TB gehen. Das ist ein preiswertes Standard Modell was sich bereits in vielen Rechnern bewährt hat. Später kann man immernoch eine m.2 pcie nachrüsten, aktuell bringt die aber relativ wenig Vorteile.
  • RAM: Da scheiden sich ein wenig die Geister: Prinzipiell tut es auch das Standard 3200Mhz CL16 Aegis Kit für billige ~100€. Wer sich damit beschäftigt kann aber z.B. aus den 150€ Crucial Kits mit manuellem OC noch eine gute Ecke mehr Leistung heraus kitzeln. Das braucht aber auch Zeit zum einlesen und testen.
  • Board: B550 Board mit den gewünschten Schnittstellen. Ist dir ein guter Soundchip wichtig? Soll später eventuell mal ein dicker 16 Kerner aufs Board? Wieviele Ports benötigst du? Ich denke bei ~150€ gibt es schon ganz solide Bretter.
  • Kühler: Wenn es leise sein soll mindestens ein Mugen 5. Ein Noctua ist aber auf die Zukunft gesehen sicher auch nicht verkehrt.
  • Netzteil: Für die RTX 3080 darf es vermutlich gerne ein gutes 750W Modell sein. Näheres gibt es vermutlich heute Nachmittag im Test. Ich persönlich würde wohl zum Be quit Straight Power 11 750W greifen.
  • Gehäuse: Nach deiner Wahl. Ohne Blingbling und möglichst leise würde ich mir mal die Fractal Design (z.B das 7er) ansehen. Nicht ganz billig, aber darin finden im Zweifel auch noch die nächsten Upgrades und Neukonfigurationen Platz.
Damit dürftest du grob bei 900-1000€ raus kommen.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.579
Auch das NDA ist mir bekannt, meine Idee war aber, dass man ja evtl. alles andere bis auf die Grafikkarte zusammenstellen könnte.
Wir kennen die Auswirkungen von PCI-E 4.0 auf die Leistung von Ampere noch nicht.
Allgemein wissen wir noch nicht genug um einen PC auf Basis von Ampere zu empfehlen.
Das ändert sich heute ab 15:00 bzw 16:00 nach Lektüre des Tests. ;)
 

Jabba007

Ensign
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
224
...würde ich bis auf die SSD Geschichte so unterschreiben, mittlerweile gibt es genug M2s für das gleiche Geld , die mehr Leistung bieten...

imo ist die einzige unbekannte das NT, das sehen wir nachher dann..
 

YeOldeChap

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
5
Wenn wir von ca. 800€ zum Start ausgehen bleiben etwa 1000€ für den Rest.
  • Bei der CPU würde ich auf einen Ryzen 7 3700X gehen. Über biegen und brechen könnte man möglicherweise auch einen 3900X ins Budget quetschen, dazu müsste man aber teils deutlich an anderen Komponenten sparen.
  • Bei der SSD würde ich auf eine MX500 1TB gehen. Das ist ein preiswertes Standard Modell was sich bereits in vielen Rechnern bewährt hat. Später kann man immernoch eine m.2 pcie nachrüsten, aktuell bringt die aber relativ wenig Vorteile.
  • RAM: Da scheiden sich ein wenig die Geister: Prinzipiell tut es auch das Standard 3200Mhz CL16 Aegis Kit für billige ~100€. Wer sich damit beschäftigt kann aber z.B. aus den 150€ Crucial Kits mit manuellem OC noch eine gute Ecke mehr Leistung heraus kitzeln. Das braucht aber auch Zeit zum einlesen und testen.
  • Board: B550 Board mit den gewünschten Schnittstellen. Ist dir ein guter Soundchip wichtig? Soll später eventuell mal ein dicker 16 Kerner aufs Board? Wieviele Ports benötigst du? Ich denke bei ~150€ gibt es schon ganz solide Bretter.
  • Kühler: Wenn es leise sein soll mindestens ein Mugen 5. Ein Noctua ist aber auf die Zukunft gesehen sicher auch nicht verkehrt.
  • Netzteil: Für die RTX 3080 darf es vermutlich gerne ein gutes 750W Modell sein. Näheres gibt es vermutlich heute Nachmittag im Test. Ich persönlich würde wohl zum Be quit Straight Power 11 750W greifen.
  • Gehäuse: Nach deiner Wahl. Ohne Blingbling und möglichst leise würde ich mir mal die Fractal Design (z.B das 7er) ansehen. Nicht ganz billig, aber darin finden im Zweifel auch noch die nächsten Upgrades und Neukonfigurationen Platz.
Damit dürftest du grob bei 900-1000€ raus kommen.

Danke für deine Idee. Was für ein Mainboard kannst du denn empfehlen?

  • WiFi braucht es nicht,
  • Guter Soundchip wäre gut (Ist das überhaupt relevant, wenn ich meine Kopfhörer über einen externen Kopfhörerverstärker (USB) betreibe?)
  • 16 Kerner dürfte nicht relevant sein, bis die benötigt werden, ist denke ich sowieso ein Upgrade des kompletten PCs nötig

Gehäuse wird vermutlich das Fractal Define 6, da ist mein momentaner PC auch drin verbaut :)

Viele Grüße
YeOldeChap
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
15.359
Ich bezweifele ja, dass eine 3080 in WQHD mindestens 90 fps in den genannten Titeln dauerhaft schafft in Ultra Settings. BEi Cyberpunk bin ich mir sogar sicher und bei Witcher 3 auch, sofern es die Neuauflage ist.

Das wird derzeit nur mit einer 3090 realistisch sein und wenn sie kommt der 3080 TI.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.579

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
15.359
Also ich bin mir sicher, dass der Remaster auch für PC is...

https://www.pcgameshardware.de/The-...ws/Entwicklung-extern-Release-Termin-1357640/

Das du mit der bisherigen Auflage und den Mods dahin kommst ist schön, das habe ich ja auch nicht angezweifelt. Die beinhalten auch kein Raytracing. ^^ Und wenn ich mir angucke was raytracing so an Leistung kostet, dürfte Wichter 3 Remaster in Ultra (sprich alles an) kaum 90 fps schaffen auf der 3080....
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
14.579

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
15.359
Denke ich mal. ^^ Ging mir bei anderen Spielen aber auch schon so. =D mich hätte es bei Witcher, der Vorzeigereihe für PC vom Vorzeigeentwickler von PC Spielen, auch extrem gewundert.
 

YeOldeChap

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
5
Nach dem jetzt ja die Reviews online sind, würde ich das Thema gerne noch mal "bumpen" :)

Hat jemand einen konkreten Vorschalg für eine Konfiguration?

Viele Grüße
YeOldeChap
 

acmilan1899

Lt. Commander
Dabei seit
März 2007
Beiträge
1.438
Hier mal ein eigentlich gutes Setup rund um die RTX3080.

CPU: AMD Ryzen 7 3700X
CPU Kühler: Arctic Freezer 34 eSports DUO oder Scythe Mugen 5 PCGH-Edition
Netzteil: Fractal Design Ion+ 760P 760W ATX 2.4
SSD: Samsung SSD 970 EVO 1TB
GPU: Heute 15 Uhr kommen die Test der Custom Designs. Für dich das beste Gesamtpaket raussuchen.
Mainboard: MSI B550-A Pro oder MSI MAG B550 Tomahawk
Ram: Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB

Edit: Zwecks Gehäuse kann ich kaum was sagen. Ich finde das beste P/L hat das be quiet! Pure Base 500DX. Dieses
ist allerdings mit RGB, Seitenfenster und das möchtest du nicht.
 

YeOldeChap

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2020
Beiträge
5
Hier mal ein eigentlich gutes Setup rund um die RTX3080.

CPU: AMD Ryzen 7 3700X
CPU Kühler: Arctic Freezer 34 eSports DUO oder Scythe Mugen 5 PCGH-Edition
Netzteil: Fractal Design Ion+ 760P 760W ATX 2.4
SSD: Samsung SSD 970 EVO 1TB
GPU: Heute 15 Uhr kommen die Test der Custom Designs. Für dich das beste Gesamtpaket raussuchen.
Mainboard: MSI B550-A Pro oder MSI MAG B550 Tomahawk
Ram: Crucial Ballistix schwarz DIMM Kit 32GB

Edit: Zwecks Gehäuse kann ich kaum was sagen. Ich finde das beste P/L hat das be quiet! Pure Base 500DX. Dieses
ist allerdings mit RGB, Seitenfenster und das möchtest du nicht.
Danke dir.

Was das Gehäuse angeht, habe ich mich ein bisschen in das Fractal Design Meshify S2 (ohne Fenster) verguckt.
Wobei ich 120 EUR für ein Gehäuse auch wieder sehr viel Geld finde...

Viele Grüße
YeOldeChap
 
Top