Neuer Rechner Anfang 2009

My Fidelity

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
993
Ich meine damit folgendes:

Du surfst mit deinem PC, schaust einen Film oder hörst Musik.Der so oder so schon überdimensionierte i7 lümmelt auf vielleicht 10% Auslastung rum. Für eine solche Anwendung reicht der Boxed natürlich vollkommen aus, die CPU überhitzt nicht, nur die Lautstärke ist vielleicht nicht ganz angenehm.

Der Noctua lohnt sich, wenn du die Prozi übertaktest oder viel zockst und Wert auf eine angenehme Geräuschkullise legst.

Eine Belüftung mit Delta-Lüftern etc. lohnst sich vielleicht, wenn du extrem übertakten willst und nicht möchtest, dass dir die Kiste abbraucht. Aber dann würdest du wohl eher zu einer Wakü greifen.

Die Frage ist doch, welchen nutzen du daraus ziehst, wenn der i7 auf hypothetischen 40° C im Idle mit Noctua+Scythe Läuft, statt auf meinetwegen 50° C mit dem boxed?

Für den Prozessor macht das wohl keinen Unterschied .
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Ja, du hast vollkommen Recht. Ich werde nochmal alles durchrechnen und eine Alternativzusammenstellung für um die 700€ erarbeiten, vielleicht brauche ich das ganze Zeug nicht und kaufe mir lieber in 2 Jahren einen neuen Rechner.

Vielen Dank für den Denkanstoss.
 

Soenio

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
311
ich lese hier gerade und muss nur den Kopfschütteln, Spielst du? Wenn ja welche Spiele und bei welcher Auflösung?
Du schreibst Altagspc, nehm ein AMD System wenn du nur Surfst, was schreibst, Chattest oder mal ein Film ansiehst...

Kauf dir ein rechner für rund 350Euro werde damit die nächsten zwei/drei Jahre glücklich und dann nimmst du die restlichen 350Euro die gespartwurden und kaufst ein neuen...
 

My Fidelity

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
993
Nichts zu danken, dafür sind wir ja hier ;).

ich lese hier gerade und muss nur den Kopfschütteln, Spielst du? Wenn ja welche Spiele und bei welcher Auflösung?
Wie im Erstpost erwähnt, spielt er nicht. Von daher würde ich mich prinzipiell ebenfalls nach einem Rechner um die 400€ umsehen und falls gewünscht halt noch die SSD reinhauen.

Eine gute Basis bieten ja die FB-Empfehlungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Also 600€ sollte er schon kosten, ich lege halt Wert auf Qualität und nehme eben nicht nur immer das billigste Produkt. Vielleicht wäre es auch ganz interessant, einfach aus Spaß sich mal mit dem Thema OC zu beschäftigen: wie hoch kann man einen Q6600 bringen (Luftkühlung), wenn er stets stabil sein soll? Hab gelesen, 3 GHtz sollten machbar sein, naja, ist eh Spielerei, auslasten würde ich das auch mit PS3 nie...

Naja, dann mach ich mich mal an eine Testkonfiguration.
 
Zuletzt bearbeitet:

My Fidelity

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
993
Zu einem Q6600 würde ich dir nicht unbedingt raten, der ist noch in 65nm gefertigt.

Wenn es denn unbedingt ein Quad sein muss (zum Surfen etc. und selbst zum Zocken eigentlich noch unnötig), dann eher einen neueren in 45nm. DIe sollten auch alle recht hoch zu übertakten sein (ist natürlich abhängig vom Modell), wäre aber für den alltäglichen Gebrauch nicht unbedingt nötig.
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Seltsam, die Bewertungen die ich habe loben den 6600 über den grünen Klee und auch zum Übertakten soll er genial sein. Aber was würdest du konkret vorschlagen, für max. 175€?
 

bambule1986

Banned
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
6.030
@Wader22:
Der Q8200 wäre ne alternative http://geizhals.at/eu/a344468.html
Preis unter 150 euro.
Diese CPU bekommt man mit 400 FSB (800er Ram) auf 2,8 GHZ
Sicherlich ist mit besseren Ram auch mehr drin, da dieser Quad unter anderem durch die 45 nm, sich besser übertakten lässt als ein Q6600
 
A

Adam Gontier

Gast
Aber mit dem Q6600 kommst du mir guter Luftkühlung auf 4 x 3,6Ghz und wenn du ganz mutig bist, dann kommst du mit dem neuen AMD CPU mit einer Wasserkühlung auf 4 x 6Ghz.
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Hallo

Also dachte auch daran, den Q6600 zu nehmen und auf 3GHz zu bringen, sollte machbar sein. Aber wieso ratet ihr zum Q8200? Zwar hat er anscheinend 45nm, jedoch sind die Bewertungen deutlich schlechter als die des Q6600! Bei Geizhals empfehlen 75% den Q6600, der Q8200 bekommt nur 38%! Bei Alternate sieht es da noch deutlicher aus: Q6600 - Q8200

Auch das hier ist nicht uninteressant: KLICK


Nur weil der eine auf dem Papier weniger nm hat, werde ich ihn doch nicht kaufen, wenn die Praxis ganz anders ausschaut, oder?
 
A

Adam Gontier

Gast
Es ist stromsparender und kühler, und ist bis zu 10% schneller als der Q6600, bei gleichem takt, also wenn du z.b. beide auf 4 x 3Ghz bringt, dann ist der Q8200 schneller.
 

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Mag ja schön und gut sein, aber wieso sind denn dann nun die Unterschiede bei den Endkundenmeinungen so groß, irgendwas muss ja da sein, denn wenn es so einfach wäre, würden alle den Q8200 nehmen (der ja sogar ein paar Euro billiger ist!) und schneller damit sein. Aber anscheinend ist es nicht so und ich frage mich eben nur, wieso.
 
A

Adam Gontier

Gast
Den Q6600 gibts schon länger und daher haben schon mehr als beim Q8200 bewertet, denke ich mal.
 

My Fidelity

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
993
@ Adam Gontier: Sowas, gerade noch Three Days Grace gehört und schon trifft man dich als Berater auf CB ;).

Zum Thema 8200:

Ich denke, dass viele vom 8200 entäuscht sind, weil er wohl nicht ganz so das "Übertaktungswunder" ist, wie es der 6600 war bzw. ist.

Aber es bleibt bei der alten Frage: welchen Nutzen hast du von einen Quad der höher als 3GHz taktet. Wenn du nicht spielst und auch keine aufwändige Bildbearbeitung im semi-professionellen Bereich betreibst, ist das alles verschenktes Geld.

Wir wollen dich natürlich zu nichts zwingen, allerdings (auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole): ein Dualcore reicht im normalen Gebrauch vollkommen!

Wenn's rein um die Qualität geht, steht ein kleiner Athlon-Dualcore einem QX9750 Extra-Super-Killer-Edition wohl kaum nach.


Fazit:

Die vernünftigste Lösung wäre ein Dualcore, am besten ein stromsparender Athlon, wenn's ein Intel sein soll wäre z.B. ein E7300 wohl vollkommen ausreichend. Beide Varianten bieten für's Surfen etc. satt genug Leistung.

So es denn ein Quad sein soll, dann am besten einer aus der 45nm-Fertigung. Diese haben selbst im Standard-Takt ausreichend Leistung für deine Anforderungen. OC Potential ist ebenfalls vorhanden, jedenfalls mehr als ausreichend.

Wenn es dir mehr um's "Prestige" geht und dir Dinge wie der Stromverbrauch egal sind, dann greif in der Preisklasse zum Q6600. Den kannst du dann wenn du willst auf 3,6 GHz takten. Aber der frisst dann schon ordentlich mehr Strom als der Q8200 und besonders als ein Athlon. Und das bei ungenutzter Leistung.

Ginge es um einen Gamer-PC , würden die Empfehlungen klar anders aussehen. Aber in deinem Fall liegen die Dinge so, wie oben gesagt. Letztendlich liegt die Entscheidung bei dir, du musst abwägen wie sehr du Dinge wie Preis-Leistung, Stromverbrauch, etc. gewichtest. Genug Fakten hast du ja eigentlich mittlerweile.

Andernfalls frag einfach, wenn ich morgen etwas Zeit finde und es dir weiterhelfen würde, könnte ich auch mal eine Zusammenstellung nach meinen Vorstellungen in die Runde werfen.

So, gute Nacht, MyFi
 
Zuletzt bearbeitet:

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Hallo

Ich entwickel im Sommer vor allem schon gelegentlich Bilder aus RAW nach JPG und da wäre die Mehrleistung sicher nicht schlecht, aber das OC wäre eher ein Faktor des Spaßes und der Neugierde und höher als 3 GHz würd ich es nicht machen, aber sollte schn Quad sein, allein schon deshalb, weil immer mehr Proggis dafür kommen werden.

Ich hab hier schonmal ne Zusammenstellung, wie gesagt, das ist kein Mini PC für 400€, 650 werd ich ausgeben, ist aber wie gesagt nur etwas mehr als die Hälfte des ursprünglich geplanten Rechners, von daher...



# Intel Q6600
# Noctua NH-U12P
# GigaByte GA-EP45-DS5
# Enermax Modu 82+ 525W
# OCZ DIMM 4 GB DDR2-1066 Kit
# Western Digital Caviar Blue 640GB
# 2x LG DVD Brenner
# Grafikkarte: Behalte meine alte, ist die 9500GT
# Gehäuse: Behalte mein altes, ist das Aero Cool Extreme Engine 3T

Das Gigabyte MB finde ich ja mal richtig geil, dachte eigentlich, ich würde bei ASUS bleiben, aber das Teil hat mich überzeugt, echt genial! :p
 
Zuletzt bearbeitet:

My Fidelity

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
993
Jop, schöne Zusammenstellung.

Beim Board ist zwar noch einiges Einspaarpotential, ein Asus P5Q-E wäre ebenfalls sehr gut, aber wenn dich das GigaByte so überzeugt (warum eigentlich? ich seh irgendwie nichts atemberaubendes), warum nicht. Les dir vll. noch die Bewertung bei Geizhals durch.

Beim Ram könnte man ebenfalls noch etwas sparen, z.B. mit dem hier . Ist aber das Selbe in grün, wenn du die 10€ Aufpreis für die Kühler auf dem OCZ zahlen möchtest, warum nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wader22

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.058
Dachte halt, die Kühler wären irgendwann beim OC irgendwann nützlich, nur weil sie gut ausschauen kaufe ich sie nicht, dachte halt auch, OCZ wäre ne gute Marke.

Die bewertung des MB bei Geizhals finde ich wissenswert, aber das ist bisher die einzig negative, bei Alternate siehts anders aus und auch die Testberichte im Web sehen gut aus. Zudem empfehlen ja 90% der Geizhals Kunden das Board auch. Mir gefallen halt die OC Funktionen, die Aufteilung und die Features (2xBIOS) oder wie sich das nennt. Würds nur nicht nehmen, wenn jemand mir extrem davon abrät.
 

My Fidelity

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
993
Naja, die Kühler auf dem OCZ sind eigentlich mehr für's Aussehen. Für OC in normalen Sphären reichen die Heatspreader auf dem G.Skill auch.

Dieses 2xBios Feature hört sich ja interessant an, aber was bewirkt das? Muss ich mir mal auf der GigaByte-Seite anschauen. Obwohl ich eigentlich ein Board mit schwarzem PCB wollte :).

Edit: Hier noch ein "Test" zu dem GigaByte, PCG hat scheinbar Probleme beim OC.

Edit2:
Die Dual-Bios Funktion braucht man wohl nur, wenn man vorhat, sein Bios zu flashen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Soenio

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
311
jop beim Board und Ram würde ich sparen, würde ein 800 Ram nehmen, reicht auch für Spaßeshalber übertakten...
 
Top