News Neuer X5: BMW Operating System 7.0 für das volldigitale Cockpit

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.648
#1
BMW arbeitet an einem neuen Betriebssystem, das die Basis der nächsten Generation des hauseigenen Anzeige- und Bediensystems im Auto bilden wird. Dabei verzichtet BMW künftig auf die Nachbildung klassischer analoger Rundinstrumente und setzt auf eine vollständig digitale Umsetzung. Im neuen BMW X5 feiert das System Premiere.

Zur News: Neuer X5: BMW Operating System 7.0 für das volldigitale Cockpit
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
78
#2
Drehzahlmesser von rechts unten nach links oben? Hört sich für mich auf den ersten Blick nicht intuitiv an.

Obwohl ich die bessere Nutzung der Fläche im KI begrüße, gehören die Zeiger und wie sich bewegen m.E. zum "Fahrgefühl" dazu - gerade wenn man aktiv fährt. Bin mal gespannt das System in einem neu gestalten Interieur in Aktion zu sehen.

P.S.: Wäre cool die ganze Individualisierung auch direkt am Smartphone durchführen zu können.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.956
#4
Drehzahlmesser von rechts unten nach links oben? Hört sich für mich auf den ersten Blick nicht intuitiv an.
Der war bei BMW ja schon immer auf der rechten Seite, und durch die Aufteilung an die jeweiligen Ränder geht es eben nur gegen den Uhrzeigersinn.

In dem Bereich, wo sich die Drehzahl normalerweise bewegt(0-5), ist es ja sowieso eher ein unten nach oben als ein links nach rechts
 
Zuletzt bearbeitet:

Smulpa2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.261
#6
Viel zu überladen, ich glaub ich bleib für immer Analog-Fan...
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.000
#7
Erinnert alles an einen Treiber für eine Soundblaster 16 aus dem Jahre 1996. Hoffentlich gibt es auch einen klassischen Tacho ohne viel buntes Geblinke.
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
78
#8
und durch die Aufteilung an die jeweiligen Ränder geht es eben nur gegen den Uhrzeigersinn.
Genau darum ging es mir (die Aufteilung links/rechts ist ja okay). Das stört ja erheblich den "Lesefluss" (da gegen die Leserichtung), den Du gerade beim "aktiven" Fahren haben möchtest, wo Du den Motor mal höher drehst.

EDIT: Aber, wie gesagt, ich bin da grundsätzlich offen für - kann ja durchaus sein, dass es doch nicht so schlimm ist, wenn man es selber dann fährt.
 
Zuletzt bearbeitet:

mar92

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
316
#9
Alter Verwalter, ist das hässlich. Wird Zeit, dass dieser Trend schnell wieder vorbei geht und wir zu den schönen analogen Anzeigen zurückkehren.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.993
#10
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
255
#11
Tacho und Drehzahl sind hier derart schlecht abzulesen, dass man auch gleich nur die digitale Zahl darstellen kann. Die unsinnigen Balken gibt es leider auch in anderen Fahrzeugen. Aber die Skalierung (140 und 200)... da kann ich nur den Kopf schütteln.
 
Zuletzt bearbeitet:

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.547
#12
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
3.062
#13
Drehzahlmesser von rechts unten nach links oben? Hört sich für mich auf den ersten Blick nicht intuitiv an.

Obwohl ich die bessere Nutzung der Fläche im KI begrüße, gehören die Zeiger und wie sich bewegen m.E. zum "Fahrgefühl" dazu - gerade wenn man aktiv fährt.
Alles sehr zerklüftet- der Classic-Modus fehlt hingegen. Was ist daran individuell, wenn man nur dieses Retro-Raumschiff-Design wählen kann ? Sieht aus wie eine Soundkarten-Software von 2006.
Wie alt ist der durchschnittliche X5 -Fahrer ? 45-55 Jahre- genau so etwas sucht er :freak:
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.956
#17
Das ist ja gar nicht der Punkt. Zwischen 60 und 100 klafft auch diese riesen Lücke.
Die Analoge Anzeige ist doch schon länger eher zur Zierde da. Da man im gleichen Element sowieso die Geschwindigkeit auf den km genau ablesen kann, braucht es mMn auch dort nicht noch für jede 10km/h eine Zahl.

Zudem ist im Sportmoduszwischen 60 und 100 noch ein Strich für die 80, nur nicht beschriftet. Und in den beiden anderen Varianten gibt es sogar bis zur 140 noch alle 5km/h einen Strich, der für die 80 etwas klarer.

Anders sieht das bei meinem klassischen Tacho auch nicht aus, da gibt's sogar weniger Striche, ab 60km/h nur noch alle 10km/h
 
Zuletzt bearbeitet:

k0ntr

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.587
#18
Für mich kommt VirtualCockpit von BMW nicht infrage. Es sieht zu gestaltet aus. Audi Virtual Cockpit steht auf Platz 1 momentan. Danach das neue Mercedes Interface.
 

Zebrahead

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
504
#19
Nicht wirklich, wie ich finde. Vorsicht bei den Bilder 1-3: Dort werden auch viele andere Informationen angezeigt, etwa wie der Tacho früher ausgesehen hat, außerdem gibt es Vergrößerungen des Tachos. Die eigentliche Anzeige, wie sie dann später in den neuen BMWs zum Einsatz kommen wird, befindet sich in der Mitte, der Rest ist nur zur Info / Veranschaulichung.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.129
#20
Es gibt bestimmt Personen, die sich mit soetwas ausgiebig auseinandersetzen. Finde es nicht schlecht gemacht, wenn man es gut personalisieren kann. Ich persönlich bin zu 100% zufrieden mit einem analogen Tacho.

Viel wichtiger ist mit ein HUD, damit meine Aufmerksamkeit nicht mehr von der Strasse geht und ich nicht immer von Kurz- auf Weitsicht wechsel muss. Dann schaut man eh kaum mehr da runter. Vielleicht noch wenn ich die Motoröl-Temeratur brauch oder wissen will ob das ESP meine Leistung wegregelt.

Noch VIEL wichtiger ist mir, dass mein geliebtes HIFI Harman Kardon Soundsystem wieder gut klingt. Das haben die in der aktuellen Gerneration so dermaßen verhunzt, dass ich mir ersthaft überlege 4-Bluetooth-Lautsprecher ins Auto zu legen :heul:
 
Top