Neues A64 X2 System läuft nicht stabil

LacHz

Ensign
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
166
Hallo zusammen!

Bin leider sehr verzweifelt.
Habe mir gestern ein neues System gekauft und in mein neues silverstone LC14m verbaut.

Also hier die Komponenten:

Asus A8n32-SLI-Deluxe--> Bios 1009(aktuell)
Geforce 7800GT PoV
2 Gig Ram G.Skill Dimm Kit CL.2.0-3-2-5 (PC400)
Samsung Sp2504C SATAII
CPU AMD Athlon 64 X" 3800+
Netzteil Be Quiet P5-470W-S1.3
D-Link W-Lan Karte
KNC One station DVB-S + CineViwe modul

Windows XP SP2

Hab alles angeschlossen und seit dem nur Probs.

Das beste ist, dass das system manchmal ganz normal startet und dann wiederum nicht.
Er rebootet immer wieder von selbst oder sagt, dass Windows nicht richtig gestartet wurde und dann kommt das Menü (agbesicherter Modus etc.)
Also habe aus meiner Sicht fast alles gemacht. Im Bios alles Onboard ausgestellt(dann läuft es auch schon besser), nur einen Ram rein und alle PCI Karten raus.

Ergebnis: Manchmal läuft er ohne Probs, auch nach 5 Neustarts, dann aber wieder die Fehlermeldung.

Dann wollt ich den Graka Treiber neuinstallieren und jetzt bekomme ich immer Fehlercode 10 und die Graka funzt nicht richtig.

Nachdem ich die Wlan Karte eingesteckt habe, sofort wieder der Fehler.
Nach ein parr Neustarts, komm ich dann aber in Windows.

Noch etwas, im bios wird die Festplatte am Primary Ide angezeigt, obwohl ich sie an Sata1 angeschlossen habe?
In Windows zeigt er mir in der Syssteuerung ein gelbes ausrufezeichen am PrimaryIde an.

Habe das Gefühl, es liegt an den Bios Einstellungen und den PCI Steckplätzen.

Hab gerdae nochmal alles ausgestellt und installiere Windows neu.

Habt ihr noch Ideen?
 

don_huan_carlos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
302
stecke alles unwichtige aus, z.b brenner, w-lan karte.
Wenn es alles geht, stecke dann einzeln die ausgestecken sachen an, um eventuell die Problemhardware zu finden
Nach Windows Installation den Chipsatz Treiber installieren, vielleicht wird deine Festplatte richtig erkannt
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.138
Zitat von LacHz:
Noch etwas, im bios wird die Festplatte am Primary Ide angezeigt, obwohl ich sie an Sata1 angeschlossen habe?
In Windows zeigt er mir in der Syssteuerung ein gelbes ausrufezeichen am PrimaryIde an.
Und hier wird das Problem liegen - nicht, dass er dir Sata als PrimIDE anzeigt, sondern das gelbe Ausrufezeichen. Das Erste läßt sich im BIOS so einstellen (zumindest bei mir). Dann wird - wohlmöglich aus Kompatibilitätsgründen zu irgend welchen Betriebssystemen, Sata als PrimIDE ausgegeben. Das gelbe Ausrufezeichen hingegen bedeutet, dass dort etwas nicht korrekt ist - z.B. fehlender oder defekter Treiber etc.
Die Fehlermeldung müßtest du - falls sie nach der Neuinstallation wieder auftritt - noch einmal auslesen und hier posten.
 

LacHz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
166
So Vielen Dank an alle!

Die Neuinstallation hat es jetzt gebracht. Hab alles abgemacht und neu installiert. Ein parr neustarts gemacht und dann nach und nach die PCI karten reingebaut und Treiber installiert. Läuft bislang normal. auch das gelbe ausrufezeichen ist weg. Der rechner schaltet sich jetzt auch automatisch beim rungterfahren aus, so wie es sein sollte(hat er vorher nicht gemacht, musste per Knopf dann ausschalten nach aufforderung).

Habe nur die Sachen im Bios deaktiviert und neuinstalliert, jetzt funzt es erst mal.
Wie kann das sein?

Hab noch ein paar Fragen zu den einstellungen im Bios, aber dazu später :-) muss jetzt mal hier raus!

ThX
 

LacHz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
166
Frage noch:

Warum bekomme ich im Everest nur die Temps von der Festplatte und der Graka angezeigt? Liegt das am Dual Core oder warum zeigt er mir nicht die Temp vom CPU und Mainboard?
 

LacHz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
166
Hallo,

wie angekündigt noch ein paar Fragen, besonders wegen den Bios Einstellungen.

Also zuert einmal wegen der Festplatte:
Im Bios zeigt er mir sie unter der dritten IDE Master nicht als SATA an.
Infos:
LBA Modus: unterstützt
Block Modus: 16 Sectors
Pio 4
Async DMA
Ultra DMA-6
Smart Überwachung: Unterstützt

unter Everest zeigt er sie mir aber als:
Festplatte SAMSUNG SP2504C (250 GB, 7200 RPM, SATA-II) an.

Ist da alles richtig so?

Dann zum Ram:
Unter Everest zeigt er mir beide Module als
Speichergeschwindigkeit PC3200 (200 MHz) an.
@ 200 MHz 2.0-3-2-5 (CL-RCD-RP-RAS)

Müsste da nicht 400 MHz stehen oder ist das so Ok?

Dann zur CPU Auslasting unter Everest:
CPU #1 / Core #2 47 % wobei der 2. immer zwischen 40 und 80% hin und her springt ohne das ich was besonders tue. Normal?

Dann noch zu ein paar Einstellungen im Bios:

Adjust PCIE Frequenzy 100-->OK?

Burth Length 4 oder 8 Beats?

SB to NB Frequenzy steht auf 5x OK?(möglich zw. 1x-8x)
SB to NB Linkwidth(4/4; 8/8; 16/16)

Silicon Image Mode?Hab ich deaktiviert oder SATA2 oder Raid?

PCI Latenz Timer?-->Was ist das?

Power Management/APM? hab ich aktiviert OK?

Hab mal ne Everst Übersicht drangehangen.

Also wäre super wenn mir jemand helfen könnte:)
 

Anhänge

norman_dittmar

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
10
Hallo zusammen,

Hab das selbe Problem wie LacHz,

Hab folgendes System:

A8N32-SLI Deluxe (Bios 1.103)
X2 3800+
1024 MB Crucial Ram
GeForce 7800GT (Asus)
Samsung SP2504C (SATA II)
Samsung SP2014N (IDE)
LG GSA-4163B
Samsung Syncmaster 930BF

Das System ist neu und wurde nur mit der SATA als einzige Festplatte geliefert. Seit ich die IDE eingebaut hab treten bei mir genau die gleichen Probleme wie bei LacHz auf. Hab schon alle möglichen Jumper- und BIOS-Einstellungen durchprobiert, aber hat alles nix geholfen.
Wenn die Neuinstallation dieses Problem behebt, dann bin ich dabei. Allerdings hab ich gerade alles schön in XP eingerichtet (Treiber, Software, Einstellungen etc.) und es wär ne riesen Zeitverschwendung, wenn das Problem dann immernoch bestünde.

Frage an LacHz:
Hat die XP-Neuinstallation das Problem komplett beseitigt?

Frage an alle:
Ist es mit Sicherheit ein XP Problem oder könnte es auch ein Problem mit dem A8N32-SLI Deluxe oder dem BIOS sein?

Freu mich auf eure Antwort
 

norman_dittmar

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
10
Übrigens noch zu deinen Fragen:

Das mit den 200Mhz für den RAM is in Ordnung so.

Auch das die SATA als dritter IDE Master angezeigt wirde ist normal (ist bei mir auch so).
Das liegt am BIOS.

Zur CPU-Auslastung....die scheint mir für idle sehr hoch......oder bezieht sich die Angabe auch auf Anwendungen und Spiele?

Die Linkwidth (SB to NB usw. sollte immer auf 16/16 sein)

Den SB to NB Multiplier solltest du auf 5x lassen, wenn du dein System nicht übertakten willst.
Dazu noch ein paar generelle Erläuterungen:

Das wichtigste bei Athlon 64 Systemen ist der HT-Referenztakt (früher FSB).
Dieser liegt normalerweise bei 200MHz und alles weitere berechnet sich daraus.

Die Frequenz der CPU berechnet sich aus HT x Multiplikator (z.B. 200x10)
Die Frequenz des Arbeitsspeichers berechnet sich aus der CPU-Frequenz (z.B. 2000Mhz) geteilt durch den RAM-Teiler. (z.B. 2000Mhz/ 10 = 200Mhz)
Das wäre dann "normaler" DDR-RAM
Der sogenannte "FSB" (der eigentlich nicht mehr existiert) soll die Verbindungsgeschwindigkeit zwischen CPU und Northbridge (NB) bzw. Southbridge und Northbridge (SB und NB) beschreiben. Diese berechnet sich wieder aus dem HT-Referenztakt und dem "SB to NB Multiplier" (im BIOS fälschlicherweise als SB to NB Frequency bezeichnet).
Diese Frequenz sollte optimal bei 1000Mhz liegen. Das heißt bei einem HT von 200 MHz und einem "SB to NB Multiplier" von 5x entspricht das also einer Frequenz von 200 x 5 = 1000 MHz

Wenn du dein System nicht übertakten willst, dann ist 5x optimal.
Willst du aber noch mehr Leistung rauskitzeln über die Änderung des HT-Referenztaktes (auch HTT genannt), dann ändert sich alles.

Ein Beispiel:
Nehmen wir an der HTT ist bei 220. Dann hättest du eine CPU-Frequenz von 220x10=2200.
Eine RAM Frequenz von 2200/10=220 und eine SB to NB Frequenz von 220x5=1000.

Dies kann für ein System ohne Anpassung der Spannungen aber tötlich sein. Es würde wahrscheinlich zu ständigen Abstürzen kommen oder das System würde nicht mehr booten.

So...das sollten nur so ein paar Infos nebenbei sein.

Hoffe das hilft dir vielleicht ein wenig.

Zu den anderen BIOS-Einstellungen kann ich dir aber leider auch nichts sagen.

Vielleicht hat ja noch jemand anderes ein Paar Infos dazu. Das Handbuch des A8N32SLI ist ja leider nicht besonders aufschlussreich.
 

Jack78

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
35
@norman_dittmar

many thanks ! genau nach der Einstellung des HTT hatte ich auch gesucht.
 
Top