News Neues Windows Vista CTP in wenigen Tagen?

SirTazel

Ensign
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
245
Microsoft scheints mit Vista ja wirklich ernst zu meinen.. Vielleicht endlich mal ein Windows das sich nicht selbst ins Nirvana schießt und vor Bugs strotzt? Wir werden sehen. Aber ist irgendwie auch klar, immerhin steht ein Großtel der Musik- und Filmindustrie dahinter.. wenn also was funktionieren wird, dann der Kopierschutzkram.
 

krizzelfix

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.626
Moin.
Wann gibt es denn mal eine Beta die für den normalen user zugäglich is.....oder bringt M$ sowas nicht raus??

MFG

{-=TeWeS=-}
 

iView

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
876
@4 ja natürlich als BetaTester anmelden, oder solltest du was anderes meinen :lol:
 

gnispel

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
38
warum mircosoft nicht einfach ein betriebsystem so macht das es schneller , besser und stabiller aber dafür nicht grösser.
den pro 1000 zeilen code sind 2bugs drine.
das heiss je grösser das system desto mehr bugs inside.
Gruss
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
@7:
Ich würde MS anbeten für ein Windows3.1, das heutzutagige Spiele unterstützt! Man stelle sich das vor: Man hat einfach nur eine kleine GUI, auf der man NUR Icons ablegen kann, und dann kann man damit Spielen und Musik hören. Dafür würde ich dann auch mal 10 Euro ausgeben, die locker ausreichen würden um die Entwicklungskosten reinzubringen.
So bleibe ich bei meinem Linux und UT2004 *G*

mfg
 

Butterbemme

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.153
Haha, ja sicher, das möcht ich sehen wie glücklich du tatsächlich mit einem Win 3.1 heutzutage wärst. Man hat vieles mit den tollen Eindrücken im Gedächtnis die man DAMALS hatte, heute wärst du enttäuscht.
 

Zup

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
23
Ich weiss nicht wieso die meissten hier immer über das böse und verbuggte Windows lamentieren. Mein XP Pro läuft seit Monaten ohne auch nur einen Absturz. Die vermeintlichen Bugs, auf die hier immer rumgeritten wird, betreffen wohl zu 95% nicht den alltäglichen Gebrauch.

Aber Hauptsache mal einen MS Flame absondern, Gelle :rolleyes:
 

Benjamin_L

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.505
Wo sind denn die ganzen anderen Gerüchte um andere Betriebssysteme ? :D
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
@9: Also ich BIN mit einem MinimalLinux zufrieden! Viel mehr als sagen wir mal win95 hab ich hier nicht drauf. Obwohl ich zugeben muss dass ich ab und zu auch mal das KDE anschmeiße. Sprich: Ich BIN mit so wenig zufrieden. Nix da "damals"...
 

StreetStyleDD

Ensign
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
146
Versteh ich auch nicht. Win XP ist bis auf die Sicherheitslöcher doch sehr Stabil. Keine Probleme. Nicht mal mit der 64bit Version. Außerdem liegt es bei vielen Fällen einfach an besch... Treibern. Und was die Sicherheit angeht, da hat so jeder seine macken. Bleib trotzdem bei MacOS :p
 

bu.llet

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.338
Hab erst vorgestern einen FirstLook von den Microsoft Fuzzies präsentiert bekommen. War alles nicht so verkehrt was gezeit wurde. Allerdings war das Präsentationssystem auch ein Dual-Xeon mit 4BG RAM. War auf jedenfall nicht schlecht und auch die Linix-Gemeinde wird sich mit der MSH (monad) auch ein bisschen freuen dürfen. Klasse war aber dass du jetzt überall integriete Suchfunktion nicht astrein funktionierte und die File-Rating Funktion jedes mal zum Error führte.

@beta-Fragen
Die haben einen Termin für die Public Beta genannt. War glaub ich Anfang April.

Und noch ein Punkt an dem leichtes Gelächter durch den Raum ging:
Vista soll in Sachen Spionagefunktionen start reduziert erscheinen...
 

Butterbemme

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.153
@12
Ich find schon, dass zwischen Win 3.1 und Win 95 ein himmelweiter Unterschied ist, ganz einfach was den Bedienkomfort angeht.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.865
@Kampfgnom

Es geht nicht nur um die grafische Oberfläche, sondern auch und imho vor allem um alles was das System noch ausmacht. Win 3.11 ist nur eine grafische Oberfläche für ein reines 16b DOS, das kein präemptives Multitasking kennt, sondern nur kommunikatives Multitasking, was in schlechter Performance und vor allem haufenweise Systemabstürzen führt. Dass es dabei nichtmal ein 32b-System ist, ist an Win 3.11 noch der geringste Nachteil.

Windows NT 5 ist ein vernünftiger Systemunterbau, in Sachen stabiler Aufbau steht er Linux nicht nach - wer sich darüber beschwert, dass die Grafiktreiber bei Windows NT >4 im Kernelmodus laufen sollte mal daran denken, dass bei Linux und BSD jeder Treiber im Kernel läuft. Großer Nachteil von NT 5/5.1 gegenüber unter anderen Linux und BSD ist, dass der Scheduler Aufgaben nicht so optimal verteilt wie der Scheduler im Linux- oder im BSD-Kernel, was in einer schlechteren Multitasking-Performance resultiert - wie das bei Windows NT6 wird wissen wir noch nicht. Aber eines steht fest: Windows NT 5 ist Windows 3.11 bzw. DOS 5.0 mehr als haushoch überlegen - wenn Win NT 5 ein Airbus A340 ist, ist Win 3.11 mit DOS 5.0 ein Wright-Flyer.
 

Benjamin_L

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.505
bummelch: Die News abhängig vom Bekanntheitsgrad der Anwendung/OS zu machen fände ich jetzt etwas unverständlich.

http://www.w3schools.com/browsers/browsers_stats.asp beweist bei den "alternativen" Betriebssystemen eher einen Aufwärtstrend, was bei der derzeitigen Entwicklung ja auch nur zu verständlich ist.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.865
Zitat von ludieku:
Und Windows fehlt leider auch eine vernünftige Rechteverwaltung...
Nur weil du nicht im Stande bist das Handbuch zu lesen oder einfach intuitiv die Rechteverwaltung von Windows NT zu benutzen heißt es nicht, dass sie nicht da wäre! Der einzige Fehler war einmal, dass es lange Zeit akzeptiert wurde, dass User-Programme mitunter Admin-Rechte brauchten, aber schon beim Launch von Windows XP wies Microsoft explizit darauf hin, dass die NT-Rechteverwaltung nicht nur als Spielerei gedacht ist. Seit einem Jahr ist der Kurs regider und trägt Früchte. Es gibt heute faktisch kaum noch aktuelle Software die Admin-Rechte braucht damit man damit arbeiten kann.

Die funktionierende Rechteverwaltung mit einem funktionierenden Rechtesystem im Dateisystem NTFS gabs schon bei Windows NT 1.0. ;)

Windows 3.11, bzw. der gesamten WinDOS-Reihe fehlt eine Rechteverwaltung, also ein Grund mehr ein moderneres Windows NT 5/5.1 (2000/XP), anstatt eines Windows 3.11 einzusetzen. Gerade Linux-User wie Kamofgnom und wie ich sollten vor Asbach-Systemen wie Win 3.11 in modernen (dh. netzwerkfähigen) Einsatzgebieten zurückschrecken. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top