Niedriger IF bei 5950X auf X570

chrisor

Ensign
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
167
Ich habe meine CPU von 3700X auf den 5950X gewechselt. Beim 3700X lief mein RAM auf 3800 (IF 1900, 1:1) mit CL14 bei 1.5V mit scharfen Timings. Lief bedeutet bei mir "rock solid", also 2000% pro T Memtest, TM5 mit anta Profile für viele Stunden, Prime, Spiele, etc..

Naiv wie ich war, habe ich einfach die gleichen Werte für den 5950X übernommen. Aber hier fliegt mir sofort Memtest (bei ca. 1-100% bei einem Thread) um die Ohren. Das entspannen der Timings hat nicht geholfen und jetzt habe ich mal sehr lose Timings (16-20-20-40, rest Auto) bei 1.4V durchprobiert. Selbst bei 3400MHZ (1700 IF, 1:1) habe ich diese Probleme. CPU läuft Stock.

Den RAM würde ich ausschließen und auch das Board lief ja schon mit deutlich mehr.. Kann es sein, dass die CPU nicht stabil ist und es gar nicht mit IF zu tun hat? Oder kann der IMC wirklich so "schlecht" im Vergleich zu dem im 3700X sein, dass es nicht mal mit 3400MHZ RAM-Takt klarkommt? Mach ich generell etwas falsch? Hat jemand eine Idee?

Screenshot vom vorletzten Test mit IF 1733
1617868661247.png


Mein System
  • AMD Ryzen 9 5950X
  • MSI MEG X570 Unify (neustes BIOS, A.92, ComboAM4PIV2 1.2.0.1 Patch A)
  • G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-4000, CL16-19-19-39 (F4-4000C16D-32GTZR)
  • Noctua NH-D15
  • MP600 Pro 2TB
  • be quiet! Straight Power 11 750W
  • GTX 1060
 
Zuletzt bearbeitet:

demer83

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
42
Hallo und guten Tag
Das ist ganz normal. Die meisten 5900x oder 5950x kommen extrem selten einen IF über 1800 gebacken. Das muss man schon einen Wunder-CPU erwischen. Das selbst ist allzu bekannt und man findet sehr viele Videos dazu im Internet.
 

SGCGoliath

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.189
@demer83 Dachte die 5000er haben nun einen stabileren IF, damit sollten 2000 häufiger möglich sein?
 

chrisor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
167
Hallo und guten Tag
Das ist ganz normal. Die meisten 5900x oder 5950x kommen extrem selten einen IF über 1800 gebacken. Das muss man schon einen Wunder-CPU erwischen. Das selbst ist allzu bekannt und man findet sehr viele Videos dazu im Internet.
Ja, ich hatte auch keine Erwartung, dass es mit 1900 wieder läuft. Da es aber hieß, dass die 5000er mehr mitmachen, habe ich zumindest erwartet, dass 1800 läuft. 1800 macht ja eigentlich auch jeder 3000er mit. Jetzt bin ich schon auf 1700 runter es es läuft noch immer nicht, das verwundert schon.
Booten kann ich übrigens auch mit 2000, aber auch da steigts beim Memtest aus.

Welches BIOS bzw. AGESA hast denn? Mein B550 mit 1.1.0.0 z. B. schafft alles über 3733 MHz nicht. Ich bin mir mittlerweile sicher, dass das am BIOS hängt... Alle anderen mit dem Gigabyte Beta-BIOS und damit AGESA 1.2.0.1 kommen weiter...

EDIT: A.92 - welches AGESA ist das?
ComboAM4PIV2 1.2.0.1 Patch A
 

CrankAnimal

Ensign
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
230
Bei meinem 5900X läuft 1800Mhz stabil und somit auch mit XMP (Habe Crucial Ballistix 3600 CL16), aber jedes Mhz drüber führt zu random Abstürzen im Alltagsbetrieb. Da hatte ich zuerst den CurveOptimizer im Verdacht, aber es stellte sich heraus, dass das RAM OC der Verursacher ist. Hat mich zwar ein wenig enttäuscht, aber prinzipiell läuft das XMP Profil so wie es soll und damit bin ich zufrieden.
 

Chillaholic

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
15.810

IBISXI

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
5.368
Der Speichercontroller ist auf der CPU und der der IF macht nicht bei jeder CPU gleich viel mit.

Die Speichertimings konnte ich beim wechsel von 3900X auf 5900X auch nicht behalten.
Ich musste alles neu ausloten.
 

Otti

Captain
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
3.329
Hm, das wundert mich ehrlich gesagt. Das sah beim Test hier auf CB noch ganz anders aus:
https://www.computerbase.de/2020-11...7/#abschnitt_uebertakten_des_infinity_fabrics

AMD selbst hat ja sogar den "besseren" IF beworben:
NEW: it is AMD’s general experience that the “window” of tolerable fabric overclocking has shifted upwards in the Ryzen 5000 Series such that DDR4-4000 (2000MHz fabric clock) is now possible amongst a reasonable distribution of processor samples. It is our view that DDR4-4000 is to the 5000 Series what DDR4-3800 was to the 3000 Series: a reasonable upper limit of frequency headroom that can be achieved by quality samples, but cannot be guaranteed for everyone and every sample.

Mein 3700X läuft aktuell mit 1800MHz und das "erwarte" ich auch von meinem 5900X wenn der in ein paar Tagen da ist. Evtl. ein paar Spannung anpassen. :)
 

chrisor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
167
Macht es Sinn das IF max auszuloten indem man vom RAM Takt entkoppelt?
Kann es sein, dass irgendeins der BIOS Settings wichtig ist? Habe aktuell nichts geändert außer RAM/IF Takt, die Primärtimings und Spannung vom RAM. Rest ist Auto/Standard.
Kann Windows Schuld sein? Habe beim Wechsel der CPU nicht neuinstalliert.

Die nächsten Fehler kamen jetzt relativ direkt, werde nun IF 1600 als letztes Testen.

Ich weiß leider nicht, wie ich weiter vorgehen soll.
 

chrisor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
167
@chrisor : Probier doch mal das ältere "nicht Beta" Bios...vielleicht geht's damit besser.
Ich warte jetzt mal noch den Memtest mit 1600 ab (zumindest 1000% auf jedem Thread, aktuell ist er bei 115%). Anschließend versuche ich das soeben erschienene Beta auf Basis von ComboAM4PIV2 1.2.0.2 als auch das letzte non-Beta auf Basis von ComboAM4PIV2 1.2.0.0 von Januar.

Edit: und jetzt wieder ein Fehler. Ich probier mal mit dem 1.2.0.2er
 
Zuletzt bearbeitet:

Otti

Captain
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
3.329
Edit: und jetzt wieder ein Fehler. Ich probier mal mit dem 1.2.0.2er
Ich denke nicht dass sich das lohnt, da die neue Version ja "nur" die Probleme mit der USB-Konnektivität beheben soll. Probiere lieber das Bios aus dem Januar.

Im übrigen teste ich die Stabilität meines Systems nicht mit solchen Tools. Ich spiele einfach die Spiele / verwende meine Software...wenn da nix abstürzt ist das für mich stabil.
 

demer83

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
42
Ich habe meine CPU von 3700X auf den 5950X gewechselt. Beim 3700X lief mein RAM auf 3800 (IF 1900, 1:1) mit CL14 bei 1.5V mit scharfen Timings. Lief bedeutet bei mir "rock solid", also 2000% pro T Memtest, TM5 mit anta Profile für viele Stunden, Prime, Spiele, etc..

Naiv wie ich war, habe ich einfach die gleichen Werte für den 5950X übernommen. Aber hier fliegt mir sofort Memtest (bei ca. 1-100% bei einem Thread) um die Ohren. Das entspannen der Timings hat nicht geholfen und jetzt habe ich mal sehr lose Timings (16-20-20-40, rest Auto) bei 1.4V durchprobiert. Selbst bei 3400MHZ (1700 IF, 1:1) habe ich diese Probleme. CPU läuft Stock.

Den RAM würde ich ausschließen und auch das Board lief ja schon mit deutlich mehr.. Kann es sein, dass die CPU nicht stabil ist und es gar nicht mit IF zu tun hat? Oder kann der IMC wirklich so "schlecht" im Vergleich zu dem im 3700X sein, dass es nicht mal mit 3400MHZ RAM-Takt klarkommt? Mach ich generell etwas falsch? Hat jemand eine Idee?

Screenshot vom vorletzten Test mit IF 1733
Anhang 1065033 betrachten

Mein System
  • AMD Ryzen 9 5950X
  • MSI MEG X570 Unify (neustes BIOS, A.92, ComboAM4PIV2 1.2.0.1 Patch A)
  • G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB, DDR4-4000, CL16-19-19-39 (F4-4000C16D-32GTZR)
  • Noctua NH-D15
  • MP600 Pro 2TB
  • be quiet! Straight Power 11 750W
  • GTX 1060
Ich hatte diese Board vor Kurzem auch. XMP Profil lief bei mir nie stabil. Ich habe immer noch die 3600 CL16 DDR4 Speicher. Mir hat folgendes geholfen: XMP Profil zu deaktivieren und alles neu Default zu laden. Danach einen kompletten CMOS Reset gemacht. DDR Voltage anstelle von 1.35 auf 1.40 zu setzen. Ram Teiler manuell auf 1:1 zu stellen in meinem Fall 1800. Den Speichertakt auf 3600. Die Hauptwerte(Timings) auf 16 / 18 / 18 / 38 manuell einzustellen. Dann in den Untermenüs habe ich Gear-Down Aktiviert. Weiter habe ich in den Untermenüs 2x Speichertraining/Memory-Training auf Enabled (aktiviert) gesetzt. Danach lief die Kiste. Warum es mit dem XMP Profil nicht lief, ist mir noch ein Rätsel. Mein CPU war der 5900x.
 

chrisor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
167
...
Im übrigen teste ich die Stabilität meines Systems nicht mit solchen Tools. Ich spiele einfach die Spiele / verwende meine Software...wenn da nix abstürzt ist das für mich stabil.
Ich arbeite halt auch mit dem PC und dann Daten verlieren wegen Instabilität wäre nicht so cool.. Aber jeder wie er will :)

@demer83 Einiges davon ist schon eingestellt. XMP habe ich gar nicht versucht, das wäre bei mir 4000 CL16. Aber ich werde den anderen Krams auch mal einstellen, danke!

Zwischenbericht: 1.2.0.2er Bios ist drauf, gleiche Timings/Spannungen wie zu Beginn, aber mal 3600 Takt (1800 IF, 1:1). Mal sehen was Memtest sagt.

Weiß jemand, wie ich das Bios als Fehlerquelle identifizieren kann außer der Reihe nach die BIOS Versionen durchtesten? Sowas wie: IF 1500 sollte jeder Ryzen schaffen, wenn der das nicht schafft, dann BIOS oder CPU defekt?
 

JJJT

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.329
Wer mit dem PC arbeitet und aufgrund von Instabilität keine Daten verlieren möchte, sollte die Finger von OC lassen.

Dein Prozessor hat von Haus aus einen IF von 1600. Der muss funktionieren, zumindest von CPU Seite aus.
Ich vermute dein Problem hat nur indirekt etwas mit deiner CPU zu tun.
 

PuscHELL76

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.710
Ob IF 1800/1900 Läuft oder nicht lag bei mir meistens am BIOS.Mit dem letzten BIOS hab ich schlechtere OC Ergebnisse als mit den vorherigen Versionen.
Muss aber auch gestehen weniger Arbeit/Zeit reingesteckt zu haben um dies auszuloten.
IF1900 habe ich zwar zum laufen bekommen aber meine "scharfen" timings möchte er nicht mehr booten -.-
Da ich aber "r bar" aktiviert haben möchte gibt es den Schritt zurück für mich nicht.
 

IBISXI

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
5.368
Die Erfahrung habe ich auch gemacht.

Das nervt etwas bei AMD, wenn mal alles läuft und eingestellt ist, sollte man die Finger von BIOS Updates lassen.

Wenn man neue Features braucht oder auf eine neue CPU Gen wechselt, geht das natürlich nicht.

Bei den 3000er Ryzen habe ich noch ganze Abende mit RAM Tuning verbracht.
Mittlerweile bin ich mit obere-Mittelklasse Timings zufrieden.
Sonst frisst es zu viel Zeit für einen nicht spürbaren Unterschied.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisor

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
167
Da geh ich natürlich voll mit. Fände es nur sehr merkwürdig, wenn nicht mal 3400MHz mit 1700er IF 1:1 laufen würde.

Ich lass jetzt mal über Nacht den IF entkoppelt vom RAM laufen (1800er IF mit 3200er RAM), vielleicht hilft das um zu erkennen, wo das Problem liegt. Morgen dann mit altem BIOS erneut versuchen.
 

IBISXI

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
5.368
Ich würde zuerst den IF ausloten mit sehr sanften Timings.

Es kann ein einziger Wert sein der Dich am Durchbruch hindert.
 
Top