Nur Probleme nach Mainboard Tausch

MissSparkles

Newbie
Registriert
Sep. 2012
Beiträge
7
sooo.. jetzt bin ich mit meinem latein am ende und benötige hilfe :)

ich weiss gar nicht so recht wo ich anfangen soll versuche mich aber kurz zu halten.

meinen rechner nutze ich hauptsächlich zum spielen, ist zwar nicht der beste und auch kein super highend pc aber er hat mir gute dienste geleistet.

ich hatte mit battlefield 3 gekauft und mir schon gedacht mhh könnt problematisch werden aber konnte auf "hohen" einstellungen doch relativ flüssig spielen ( wenn ihr gleich lest was für ein system ich hatte werdet ihr vom glauben abfallen hehe..)

am nächsten tag verabschiedete sich mein rechner dann leider für immer, mitten im spiel ( anderes spiel diesmal ) schwarzer bildschirm, nix ging mehr.

nach 10 minuten habe ich ihn dann wieder versucht einzuschalten und die kühler ( alle ) drehten sich nur c.a 1 sekunde und das blieb dann auch so.

hatte mehrere komponenten in verdacht, vermutete auch sofort das netzteil.

ich habs jetzt so weit hinbiegen können dass ich ein neues mainboard habe und dort auch neue ram´s + neue hdd mitbekommen habe. ich habe bemerkt dass meine alte hdd nicht mehr anspringt, also nutze ich die, die ich nun "neu" habe ( sind komponenten aus dem rechner meiner schwester die jetzt einen neuen hat ).

nun ich bin kein super experte aber auch nicht völlig unwissend.

ich habe jetzt also ihr mainboard ( das um einiges besser ist als mein altes ) + meine komponenten da die alle doch recht kompatibel waren.

bei ihrer cpu war wohl 1 kern defekt ( dual core ) weswegen ich sobald ich nen spiel startete nen bluescreen bekommen habe mit: "a clock interrupt was not received on a secondary processor within the allocated time interval" könnte ja vieles sein aber habe dann meine "alte cpu" aufs board gesetzt natürlich alles brav mit alkohol gesäubert, frische WP drauf, meinem dickeren kühler ( der sehr sauber ist also kein staub ein hoch auf die pinzetten methode ) und bam, keine fehlermeldung mehr.


so weit so gut! dachte ich.. wenn ich jetzt battlefield 3 spiele habe ich massig probleme, selbst auf niedrigsten einstellungen ruckelt es wie sau und ich weiss so langsam nicht mehr woran es liegen kann..

- treiber sind alle auf dem neusten stand
- temperaturen sind alle in ordnung soweit ich das beurteilen kann, ich kann ja nen screenshot wenn gewünscht mitliefern
- das NT funktioniert ja jetzt auf diesem board, kann es trotzdem das NT sein, bekommt meine Graka nicht genügend strom?


also hier die daten meines "alten" rechners bei dem das board + hdd tschüss gesagt haben:

NT: Coolermaster 450 watt
Mainboard: MSI K9AGM4
HDD: 160 GB
RAM: Dualchannel DDR2 2x 2GB
Grafikkarte: Ati Radeon HD 5770 ( Stromstecker also dieses PCI-E dingens steckt auch drin )
CPU: AMD Athlon 64 X2 7450


"Neues System":

NT: Coolermaster 450 watt
Mainboard: ASRock N68C-S UCC
HDD: 320 GB
RAM: Dualchannel DDR2 2x 2GB
Grafikkarte: Ati Radeon HD 5770 ( Stromstecker also dieses PCI-E dingens steckt auch drin )
CPU: AMD Athlon 64 X2 7450

Jetzt hab ich doch nen halben Roman geschrieben >-<" irgendwie habe ich jetzt meine Graka ( Bild hab ich ja is auch alles okay ), oder doch das NT in Verdacht..

Und jetzt bitte ich um Hilfe da ich mit meinem Halbwissen so langsam nicht mehr weiter komme :) Reichen die Informationen ? ^^;
 
hast du das bios resetet bevor du die neue cpu drauf gemacht hast ??

NT kannst beruhigt ausschließen wenn das hin währe würde der rechner garnicht starten

grafikkarte nur wenn es vorm schwarzscreen bildfragmente gibt d.h. bunte streifen / bilder o.ä
 
ich hatte ein bios update gemacht und dann alles auf "load default bios" gestellt. bios reset = batterie für 1 minute herausnehmen, oder ?
Ergänzung ()

unlock cpu core steht auf disabled aber ma timing.. da schau ich jetzt mal nach :)
 
Jumpers Setup

den Jumper von jetzt Pin 1+2 auf Pin 2+3 setzen - bei ausgeschaltetem NT für ca. 10 Sek.
den Jumper unbedingt wieder auf Pin 1+2 zurücksetzen -

anschließend MB starten - ins BIOS - MA Timing = 2T / "UCC > Unlock CPU Core" = disabled stellen -
 
Hanne schrieb:
Jumpers Setup

den Jumper von jetzt Pin 1+2 auf Pin 2+3 setzen - bei ausgeschaltetem NT für ca. 10 Sek.
den Jumper unbedingt wieder auf Pin 1+2 zurücksetzen -

anschließend MB starten - ins BIOS - MA Timing = 2T / "UCC > Unlock CPU Core" = disabled stellen -

okay.. also ihr müsst euch vorstellen hier sitzt nen mädel mit gefährlichem halbwissen.. und gerade.. verstehe ich nicht soviel, tut mir wirklich leid! im bios habe ich jetzt auch kein "ma timing" gefunden. und um ehrlich zu sein.. ich weiss nicht was ein jumper ist, das tut mir wirklich leid! ich kapiere alles schnell, bräuchte nur eine kleine erklärung :)
 
Englisches Handbuch Seite "20" = Jumper Setting

Memory Timing" > MA Timing = 2T

Engl. Handbuch Seite "39/40"

Core Unlock - hier direkt "disabled" einstellen - nicht dem BIOS überlassen - ("UCC > Unlock CPU Core")
 
Zuletzt bearbeitet:
so, war ja doch zu schaffen :) habe die jumper auch direkt gefunden. im bios konnte ich dann auch das MA Timing umstellen nur bei unlock CPU habe ich nichts passendes gefunden ausser folgendes ( Screenshot angehängt )
Ergänzung ()

laut dxdiag ist auch alles okay, wurden auch keine probleme gefunden
 

Anhänge

  • IMG1321.jpg
    IMG1321.jpg
    424,2 KB · Aufrufe: 273
"ASROCK UCC" steht direkt auf "disabled" -

MA Timing = 2T

jetzt testen -

oder / und
https://www.computerbase.de/downloads/systemtools/memtest86-plus/

DOS-Version die RAMs bis "Pass#8" - unten Mitte steht dann "PASS"- zunächst nur laufen lassen - treten hier keine Fehler auf, so könnte es bei Fehlern an WIN liegen -

meine Vorgehensweise bei der INST von WIN :

LAN-Verbindung (I-NET) kappen

WIN / directx ( auch unter WIN_7) Chipsatztreiber / Grafiktreiber / Soundtreiber / LAN-Treiber - Antivirenprogramm -

LAN-Verbindung herstellen - (I-NET)

SPs / Updates -

erst jetzt andere Programme / Spiele etc.
 
okay, ich werd jetzt mal schauen obs geht wenn nicht werde ich es so machen wie du gesagt hast :)

auf jeden fall schonmal vielen lieben dank für die hilfe :)
 
WICHTIG ist, dass der NVIDIA-Chipsatztreiber installiert wurde - nicht der vom MB-Hersteller -
 
hat leider keine besserung gebracht.. ich werde mal nach dem chipsatz treiber suchen habe nämlich den von der mainboard website installiert
 
http://www.nvidia.de/Download/index.aspx?lang=de

"Produkttyp" = nForce
"Produktserie" = nForce 6 Series
"Produktfamilie" = nForce 630a / Gforce 7025
"Betriebssystem" = ?

http://www.nvidia.de/object/nforce_vista_win7_64bit_15.49_de.html

Im BIOS:

Memory Timing
CAS Latency (CL) = 5
TRCD = 5
TRP = 5
TRAS = 18

MA Timing = 2T

bei DDR2_Modulen

"DRAM Voltage" = 1,90V ( siehe Aufkleber der DDR2-Module ) - sind hier 1,80V angegeben, so stelle 1,90V ein - bzw. 0,10V höher als vorgegeben werden - jedoch nicht höher als 2,10V
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben