News Nvidia: Auch die GeForce GTX 1070 erhält optional GDDR5X

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.218

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.180
Welche Speicherart verbaut ist, ist für den „0815 User“ völlig irrelevant, da beide ohne Speicher OC die selbe Leistung bieten.
Wirklich? auch die gleichen Latenzen etc? denn das ist nämlich die große Frage ob es da nicht doch Einbußen gibt.

Wenn es keine explizite Kennzeichnung von außen gibt, ist das genau so einer Kundenverarsche wie bei der 970
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.523
Ich gehe auch davon aus, dass wir das NVIDIA Mittelklasse- und Einsteigerportfolio nicht vor Februar/März sehen werden. Dann natürlich zu Preisen von 300,— (GTX 2050), 340,— (2050 Ti) bzw. 400,— Euro (GTX 2060). ;)

Könnte mir vorstellen, dass man die Mittelklasse als 7nm Testballon hernimmt. Das sind kleine, nicht so komplexe Chips. Ähnlich wie mit der GTX 750 / 750Ti, wo man eine neue Architektur als Einstiegs / Mittelklasse Karte gebracht hat. Dann kann man Anfang / Mitte nächsten Jahres eine Mittelklasse mit kleinen Chips bringen und auch eine 2060 mit Raytracing realisieren und Ende nächsten Jahres kann man dann die aktuellen Turings durch 7nm ersetzen.
 

FCK-THIS

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
232
Wirklich? auch die gleichen Latenzen etc? denn das ist nämlich die große Frage ob es da nicht doch Einbußen gibt.

Wenn es keine explizite Kennzeichnung von außen gibt, ist das genau so einer Kundenverarsche wie bei der 970
?

GDDR5X wird min. die selben Latenzen, wenn nicht geringere haben.
Wo liegt das Problem?
Als uninformierter Käufer würdest du dich also im Nachhinein darüber beschweren, dass du besseren Speicher erhalten hast?

Du vergleichst weniger Speicher als versprochen mit besserem Speicher als versprochen.

Diese Haltung muss man nicht verstehen.
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.180

FCK-THIS

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
232

Fawk

Ensign
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
182
Ich würde ja vermuten, dass der Wechsel auch oder vorallem mit den Ram-Überhitzungs/defekt-Problemen der 1070er Serien zusammen hängt. Die 5Xer Rams sollten ja effektiver arbeiten und mehr vertragen können ... Nehme ich zumindest an.
 

cookie_dent

Lt. Commander
Dabei seit
März 2017
Beiträge
1.136
Sollen sie doch ihren zu viel eingekauften GDDR 5x Speicher verwerten, immer noch besser als diesen auf den Müll zu werfen.
 

Sebbi

Rear Admiral
Dabei seit
März 2002
Beiträge
5.180

dermatu

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
1.599
Mir erschließt sich zwar nicht wieso man an den alten karten noch überhaupt was ändert aber wenn die meinen, dass das sein muss...

Haben die etwa noch so viel alten Kram auf Lager der unbedingt weg muss?
 

Sly123

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
630
Wenns wie bei der GTX 1060 abläuft ist es nicht einmal die News wert.
Das ist einfach nur Resteverwertung und nicht mehr.
 

TornA

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
50
Ich kann ja verstehen, dass man nach mehreren Jahren endlich mal Bewegung sehen möchte. Gerade, dass ein so profitables Unternehmen wie Nvidia nicht "einfach" mal investiert und die neue Generation trotzdem komplettiert, obwohl noch Altbestand vorhanden ist, könnte man NV definitiv negativ auslegen.

Wer aber, der ein Unternehmen führt, würde neue Produkte herausbringen, wenn er erst einmal ganz locker sein Lager leeren kann. Hier ist wieder viel Empörung über etwas, das kein wirkliches Problem gewesen wäre, wenn der GDDR5X einfach als normaler GDDR5 umgelabelt verkauft worden wäre. Das wäre doch keinem aufgefallen.

Die 2 Versionen der GTX 1060 (3GB und 6GB, die 5GB Version ist nirgends lieferbar) kann jeder genauso gut auseinanderhalten wie die 2 Versionen der RX580 (4GB und 8GB). Oder habt Ihr dort auch Probleme?
Hier möchte ich gerne einwenden, dass ausgerechnet dieser Vergleich ziemlich ungünstig gewählt ist.
Während beide Versionen der RX580 je dieselbe GPU mit gleicher Shaderzahl usw. besitzen, ist die 1060 3GB nicht einfach eine 1060 6GB mit halbiertem Speicher. Dort ist auch die GPU beschnitten, was der Produktname nun nicht direkt hergibt ...
Das hat durchaus schon für Verwirrung gesorgt.
 

eLdroZe

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.073
Der normale User hier kann sich ja nicht einmal mehr zwischen ein und der selben Grafikkarte mit 4 oder 8 GB entscheiden. Was mMn. ziemlich traurig ist, denn so schwer ist es nicht.

Es gibt 2 Grafikkartenhersteller, die jeweils ein paar verschiedene Karten in den unterschiedlichen Leistungsklassen anbieten. Mit ein wenig informieren und lesen sollte und kann jedem der Unterschied klar sein, sei es AMD oder nVidia.

Aber wie man hier täglich des öfteren sieht ist das schon viel zu viel. Jetzt stellt euch mal vor es gäbe einen 3. oder 4. Hersteller, das Chaos wäre perfekt.

Viele können sich ja nicht mal mehr zwischen der oder der anderen Custom-Lösung selbst entscheiden. Sie wissen ja nicht mal was die Unterschiede sind, weil sie sich nicht selbst informieren wollen.

Was ist jetzt so schwer daran sich einzulesen und den Unterschied der verschiedenen Modelle festzustellen? Das sollte dringend mal in die Köpfe der Menschen reingehen finde ich. Man kauft doch nicht auf gut Glück eine 1070 ohne das Datenblatt zu lesen indem drin steht welcher Speicher verbaut ist usw. Und es gibt auch nicht umsonst Testberichte zu so gut wie jeder Grafikkarte am Markt.

Die Schuld sollte man also eher bei sich selbst suchen wenn man schnell schnell was falsches kauft oder sich immer darauf verlässt das ein anderer Mensch "schon das richtige" für einen aussucht.

Mit Kundenverarsche hat das also eher weniger zu tun, sie verbauen eben das was sie zu viel haben oder von dem sie meinen das es besser ist. Das finde ich noch immer besser als die Ressourcen nicht zu verwenden und sie schlimmsten Falls verstauben zu lassen oder weg zu werfen.
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.702
Andererseits hat man ja nur durch Einführung leistungsfähigerer Nachfolger überhaupt neuen Kaufanreiz geschaffen.

Jeder der wollte hat eine Grafikkarte. Mit Preissenkung kann man noch ein paar Nachzügler einfangen und dann?
Entweder warten bis diese Karten kaputt gehen oder schnelleren Nachfolger auf den Markt werfen.

Ich fürchte NVidia wird sich irgendwann durchringen müssen ihren Lagerbestand auf die Sondermülldeponie zu fahren. Alternativ kann sie natürlich 10+ Jahre darauf sitzen und hoffen, dass die Grafikkartenhersteller schlampige Arbeit geleistet haben und die Karten reihenweise kaputtgehen.
 

PickNick

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
964
Man hätte AMD den GDDR5X Speicher geben sollen, hätten sie den auf die RX 590 geklatscht und auf 5 oder 5,5 GHz getaktet wäre das Teil nochmal ne ganze Ecke flotter. Aber Wunschdenken.
 

Zotac2012

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
6.370
?
Als uninformierter Käufer würdest du dich also im Nachhinein darüber beschweren, dass du besseren Speicher erhalten hast?
Du vergleichst weniger Speicher als versprochen mit besserem Speicher als versprochen.
Diese Haltung muss man nicht verstehen.
Wieso sollte der GDDR5X ein besserer Speicher , als ein GDDR5 Speicher sein? Der GDDR5X war lediglich ein etwas besserer Speicher, was die Geschwindigkeit betrifft, das heißt aber noch lange nicht, das dieser Speicher deswegen Qualitativ besser ist als GDDR5!

Ich würde ja vermuten, dass der Wechsel auch oder vorallem mit den Ram-Überhitzungs/defekt-Problemen der 1070er Serien zusammen hängt. Die 5Xer Rams sollten ja effektiver arbeiten und mehr vertragen können ... Nehme ich zumindest an.
Also mir ist ein Ram-Überhitzungs/defekt bei der GTX 1070 nicht bekannt, so etwas gibt es derzeit bei der RTX 2080Ti der Turing Serie, wobei eigentlich immer noch nicht wirklich klar ist, liegt es wirklich nur am Speicher oder doch am Design vom PCB oder vielleicht in Kombination an beidem!

Ob allein nur der GDDR5X Speicher für mehr Leistung sorgt, glaube ich nicht, da dieser mit derselben Geschwindigkeit laufen wird, wie der normale GDDR5 Speicher. Mir wäre jetzt auch nicht bekannt, dass der breite Mainstream jetzt auf diese Kombination einer GTX 1070 gewartet hätte und dies jetzt ein Verkaufsschlager zum Weihnachtsgeschäft wird!
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.523
Was ist jetzt so schwer daran sich einzulesen und den Unterschied der verschiedenen Modelle festzustellen?
Würde ich so pauschal nicht sagen! Viele Leute haben auch gar nicht die Zeit oder Lust sich Stundenlang einzulesen, was ich durchaus verstehen kann. Da nützen die Datenblätter meist herzlich wenig. Teilweise sind die Werte irrelevant, nichtssagend oder manchmal sogar unvollständig. Oder man weiß nicht, wie diese ermittelt wurden oder ohne weitere Recherche, was sie bedeuten. Das wird besonders für Kunden schwer, die alle paar Jahre mal eine Grafikkarte kaufen und sich nicht regelmäßig informieren, ohne konkretes Kaufinteresse.

Liest du dich in jedes Produkt stundenlang ein, was du dir kaufst? Du kannst dich mit fast allem so tiefgehend beschäftigen, wie mit Grafikkarten etc. Habe ich gemerkt, als ich mir letztens einen neuen Kühlschrank gekauft habe. Wenn man fast 2000€ für so ein Teil ausgibt, dann liest man sich etwas ein. Aber das ist gar nicht mal so trivial, wenn man nicht in dem Thema steckt.

Mit der Argumentation dürften dir ja nie Fehler unterlaufen, wenn du dich in alles perfekt einliest. Da frage ich mich allerdings, wo du die ganze Zeit her nimmst. Ich behaupte mal ganz einfach, dass das keiner bei jedem Thema machen kann und das nutzen die Hersteller aus. Siehe Intel, kein Mensch braucht 20 verschiedene Prozessoren, die sich teils durch 100mhz Takt unterscheiden und jede zweite Generation ein anderes Namensschema bekommen. Und je Mainstreamiger das Thema ist, umso schlimmer wird es. Daher ist das Notebook CPU Lineup von Intel auch um ein vielfaches unübersichtlicher, als das der Desktops. Deshalb gibt es bei Nvidia so viele Mainstrem GPU ausführungen, aber im High end Bereich nicht.
 

eLdroZe

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.073
@Shoryuken94

Ja, genau das tue ich. Denn ich kaufe auch nur alle 5-8 Jahre neue Hardware und dann lese ich mich vorher genau ein, weil ich was passendes für mich kaufen möchte ohne auf die Hilfe anderer angewiesen sein zu müssen.

Es ist ja nicht so das man jeden Tag irgendetwas neues kauft, also kann man sich, wenn man dann mal vor so einen Kauf steht, auch richtig informieren. Man muss sich ja auch nicht mit allen Produkten eines Herstellers beschäftigen da man vorher grob weiß was man ungefähr haben möchte oder braucht.

Wer sich dann nur kurz informiert und einen Kauf mit unzureichenden Infos tätigt braucht sich hinterher nicht beschweren, weil er sich einfach nicht damit beschäftigt hat. Und wenn man keine Lust darauf hat erst recht nicht.

Ich habe tatsächlich noch nie einen Hardwarekauf bereut, denn aus genannten Gründen passiert es mir nicht das ich falsch kaufe. Ich informiere mich gründlich und weiß dann was mich erwartet. Deshalb laufen und liefen meine Systeme eigentlich auch immer Rund bisher.

Bei Spielen oder kleineren Investitionen (Toaster o.ä :D ) kamen Fehlkäufe natürlich auch bei mir schon vor, da lasse ich deine Argumentation zu. Aber wenn man mehrere 100 oder gar 1000-2000 Euro investiert sollte man sich schon gründlich informieren. Das gilt von Hardware, über Smartphone, Kühlschrank bis hin zum Auto.

Wenn man die nötigen Infos finden will, findet man sie auch und wenn man etwas nicht versteht kann man sich eine Erklärung dafür suchen. Das Internet gibt dir dafür alles was du brauchst. Man muss sich ja nicht "perfekt" einlesen aber zumindest soweit das man die Unterschiede kennt und was die Produkte für die man sich dann interessiert so für Vorteile und/oder Nachteile haben usw.
 
Zuletzt bearbeitet:

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.746
[...]Wer aber, der ein Unternehmen führt, würde neue Produkte herausbringen, wenn er erst einmal ganz locker sein Lager leeren kann. Hier ist wieder viel Empörung über etwas, das kein wirkliches Problem gewesen wäre, wenn der GDDR5X einfach als normaler GDDR5 umgelabelt verkauft worden wäre. Das wäre doch keinem aufgefallen.[...]
Ich kann aber durchaus auch den Spagat zwischen 'wirtschaftlich nachvollziehen, was NVidia macht' und 'das als Konsument kritisieren' schaffen. Zumal NVidia sich in den letzten Monaten nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert hat und gerade nach dem Mining Boom auf einem kleinen Goldberg sitzt.
Da könnte man ~2 Jahre nach dem Pascal Marktstart als Konsument nunmal mehr erwarten, als die gleichen Preise wie vor 2 Jahren, nur jetzt mit neuem Speicher.

@eLdroZe Dann legst du eben ein anderes Kaufverhalten an den Tag, als viele andere Menschen. Ich handhabe das in der Regel auch eber wie du, aber ich sehe das prinzipiell eher wie @Shoryuken94 . Nicht Jeder kann oder will das und genau dafür ist ein Forum wie CB ja da. Und wenn selbst hier eifrig diskutiert wird, dann ist das Thema für Jemanden, der sich mit der Thematik kaum/nicht auskennt gleich noch mal undurchsichtiger. Zumal auch beim Durchwühlen der Datenblätter eine ganze Kaskade weiterer Suchen losgetreten werden kann.

Und was sagt uns der letzte Vergleichstest der RTX 2080er Karten? Da kannste im Endeffekt jede Karte und doch keine empfehlen. Und das wird nur unübersichtlicher, je mehr Modelle und Varianten es gibt.
 

eLdroZe

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.073
Ich weiß, ich sehe solche Dinge oft engstirnig und habe des öfteren kaum/kein Verständnis für sowas, weil ich es einfach nicht so recht verstehen kann oder will wenn jemand unüberlegt drauf los kauft und sich dann wundert.

Und ich versetze mich auch oft nicht in die Lage von Leuten die sich nicht so auskennen, ja. Aber ich kenne mich z.b. auch nicht in allem gut aus und es ist trotzdem machbar sich dann zu informieren um ein bisschen Klarheit zu bekommen. Aber gut ich bin auch eher ein Mensch der die Dinge gern selber in die Hand nimmt und nicht jeder ist so. ich sehe es ja ein. ^^

Ich finde es ja auch gut das es solche Foren gibt nur könnten sich viele das Leben ein wenig leichter machen wenn sie schon vorhandene Informationen nutzen statt immer wieder aufs neue zu fragen.

Und ja, nVidia könnte auch mehr dafür sorgen die Unterschiede z.b. im Namen oder der Bezeichnung deutlich zu machen. Ihr habt ja recht.
 
Top