Notiz Nvidia: GeForce GTX 1070 (Ti) zur UVP in kürzester Zeit vergriffen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.540
#1

TZUI1111

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2017
Beiträge
327
#2
Tja was soll man dazu sagen, krank kränker GPU-Preise....
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.838
#3
Sollen sie die Karten doch rein über Offlinehandel vertreiben. Anstehen für Grafikkarten...:evillol:

Edit: Und hauptsächlich erstmal in Länder, wo kaum Miningfarmen sind.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.838
#5
Wo habe ich was von Nvidia-Geschäfte geschrieben?
Die können auch über Expert, Media-Saturn, Best Buy usw. vertreiben mit der Auflage, dass sie nicht online (vor)bestellt werden dürfen.
 

deo

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
6.312
#7
Bei der Aktion hat Nvidia so viel verdient, wie bei Abgabe an den Handel. Die Marge bleibt für sie die selbe, nur dass der Handel dabei nichts verdient.
 
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
873
#8
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.313
#9
Mir ist jetzt aufgefallen, das AMD gar keine anbietet? und dann einen "Preisvergleich" hat für die Online Shops... leider stimmen die dort (Im AMD Preisvergleich) angegeben Preis nicht wirklich. Also ist überhaupt nicht aktuell.
Also die Hersteller machen da schon gerne mit bei den Preisen...wenn sie wirklich was ändern wollen, könnten sie das sicherlich.
 

LaZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.550
#10
Da wird aber eher von einer bis zu zwei wochen andauernden zuspitzung gesprochen, falls china alle miner einsperrt an einem tag, aber der handel für grafikkarten merkt das doch garnicht wenn 2 wochen nichts geht ... und danach sitzen dann alle in bangladesch oder indien, und es geht so weiter
 

jackii

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
978
#11
Außer das Angebot zu erhöhen bleibt da nichts. Man kann nicht vorschreiben und kontrollieren was Leute daheim mit ihrer gekauften Graka machen. Und es kann dem Hersteller ja auch reichlich Wurst sein wer was warum kauft, vor allem weil auch keiner zur Konkurrenz ausweichen kann. Durch Dauerlast schneller verheizen dürfte sogar gern gesehen sein.
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.525
#12
Mining kann für einen Gamingfan doch eigentlich nur abstoßend sein, es sei denn man betreibt das selber :king:

Ist schon krass, das virtuelle Währungen vieleicht mal in den Abgrund führen könnten, weil es Länder noch mehr in den kalten (Handels)krieg treibt.

Und wir Endverbraucher bezahlen die Zeche auch noch.Früher konnte ich mir immer eine neue Mittelklasse Graka leisten, da diese nie mehr wie in der 300€ Preisklasse waren.

500€ und mehr bin ich einfach nicht gewillt auszugeben, dann schaue ich mich lieber auf dem Gebrauchtwarenmarkt um oder meine RX 480 muss so lange durchhalten, bis dieser Mining Boom vorüber ist und sich die preise wieder auf ein halbwegs erträgliches Niveau einpendeln, aber da die Welt aus den Fugen gerät, wird das wohl noch lange so bleiben.

Dirty Money Geld regiert die Welt.Gute Serie auf Netflix, die zeigt was auch wir Gamer für ein Problem haben.Teure Medizin ist da mein Stichwort wie Preise nach oben getrieben werden können und für mich ist das vergleichbar in irgendeiner Art und Weise auch wenn einige hier vieleicht keinen Zusammenhang erkennen können.

Nichts ist für mich im Moment unatraktiver, als nach einer neuen Gaming Karte zu suchen.Auch die High End Modelle gehen vom preis her nicht in Ordnung.Und der Grund dafür ist ein uraltes problem der Menschheit :HABGIER

Bei meinem Budget müsste ich in der GTX 1050 / RX 560 Klasse anfangen im Moment.Das wäre gegenüber der RX 480 eher ein Rückschritt für mich, also kaufe ich im Moment nicht, es sei denn sie würde abbrauchen.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.761
#13
China will nur zwecks Kontrolle dagegen vorgehen.
Der Strom ist doch denen egal. Hauptsache sie verdienen dabei.
Solange es Mining gibt bzw. sich lohnt, werden die Preise nicht sinken.
Da müssten dann die Hersteller viele Fabriken aus dem Boden stampfen...
 

god-necromant

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
354
#15
Es wundert mich schon, dass das Angebot nicht erhöht wird. Das geht ja jetzt schon eine ganze Weile so. Und auch wenn man sicher etwas Vorlauf braucht um eine neue Produktionslinie bei einem anderen Herrsteller aufzusetzen, dürfte das bei dem potentiellen Mehrumsatz doch irgendwie gehen? Insbesondere bei bereits laufenden Produkten.
 

Lilz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.367
#16
Bei der Aktion hat Nvidia so viel verdient, wie bei Abgabe an den Handel. Die Marge bleibt für sie die selbe, nur dass der Handel dabei nichts verdient.
Verstehe die Aussage nicht. Wenn Nvidia direkt verkauft, ohne Zwischenhändler, warum sollten sie daran nicht mehr verdienen(können)? Grad im Blick auf die 1080.
Ich hab meine 1070 für um die 330€ gekauft, hat Nvidia da 120€ drauf gelegt und der Händler hat sie umsonst verschickt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.958
#17

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.440
#18
Jeder der so eine Karte kauft, müsste nachweisen, das er die nur fürs Gaming braucht. Ja keine Ahnung, wie das gehen soll, aber es nervt mit den hohen Preisen.

Wenn das so weitergeht, dann werden mit Sicherheit viele PC-Gamer an die Konsolen wechseln.. Macht einfach keinen Sinn 500€ oder mehr nur für ne Graka rauszuhauen, wenn es eine PS4 Pro schon für 429€ gibt..
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.750
#19
Bei der Aktion hat Nvidia so viel verdient, wie bei Abgabe an den Handel. Die Marge bleibt für sie die selbe, nur dass der Handel dabei nichts verdient.
Na da werden sich die OEM Partner freuen, die jetzt im GPP sind ^^ NV braucht jetzt nicht mal mehr eine Founders Edition. Tolle Zeiten :D At least, wenn man GPUs verkauft (NV und AMD).
 
Top