News Nvidia GeForce: Spielen auf Turing angeblich ab dem dritten Quartal

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.309
Und der nächste Held in Overwatch war ja auch über Monate Dr. Harold Winston, Mama Hong, Hammond und die Jetpack Cat.

Also laut den Leaks. Ich glaube es erst wenn es da ist, vorher glaube ich auch nicht das es eine Turring, Volta, Ampere Karte geben wird.

Tatsache ist nur Nvidia muss die GP102 und GP104 bis dahin loswerden und ein vorzeitiges Ankündigen einer besseren Nachfolgegeneration einen Elop (Our Future is Windows Phone.) oder Osborne Effekt auslöst.
 
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
222
und natürlich das neue "Gerüchteupdate" von Herrn Wallossek/Tom's Hardware scheinbar aus mehr als einer Quelle sowie die Tatsache, dass nVidia die altbackenen Pascal GPUs noch für exorbitante Preise verkauft bekommt und man die Preise nicht schon lange nach unten anpassen musste.
Ich kenne sogar das aktuell festgesetzte Datum des Starts der Massenproduktion, nur liegt es in der Natur der Quellen, dass man ab einer gewissen (aber doch unnützen) Genauigkeit in den News sehr schnell auf den Ursprung einer Information zurückschließen könnte. Und genau das werde ich nicht tun. Sonst erfährt man nie wieder etwas. :)

Hier mal im Ungefähren ein zeitlicher Ablauf, was wie lange dauert, bis ein Hersteller eine Karte fertig hat.

BOM Bill Of Materials Release (Aufstellung der Materialliste)
EVT Engineering Validation Test 3-4 Wochen
DVT Design Validation Test 1-2 Wochen
WS Working Sample (alles noch mit Engineering Hard- und Software) 1 Woche
EMI Electromagnetic Interference Test (Prüfung auf EMV-Verträglichkeit) 1-2 Tage
PVT Production Validation Test 1 Woche
PVT Sorting 3-4 Tage
PPBIOS Einpflegung des finalen Source-BIOS 1-2 Tage
Ramp & MP Start der Massenfertigung

Hat man die Daten und Rahmenbedingungen, startet man immer mit der BOM. 8-9 Wochen darf man dann draufrechnen, oft sind es auch schon mal 10-12. Also sind es meist zwischen zwei und drei Monaten, bis es zur Auslieferung kommt.
 
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.053
... nur liegt es in der Natur der Quellen, dass man ab einer gewissen (aber doch unnützen) Genauigkeit in den News sehr schnell auf den Ursprung einer Information zurückschließen könnte. Und genau das werde ich nicht tun. Sonst erfährt man nie wieder etwas. :) Hier mal im Ungefähren ein zeitlicher Ablauf ... 8-9 Wochen darf man dann draufrechnen, oft sind es auch schon mal 10-12. Also sind es meist zwischen zwei und drei Monaten, bis es zur Auslieferung kommt.
Okay, danke für den Überblick über die einzelnen Schritte ab BOM bis zur fertig gestellten Karte/Auslieferung und schon verstanden, Deine Quellen sollen natürlich auch geheim/anonym bleiben dürfen. Ich wollte nur wieder den Faden hier aufnehmen und beide Positionen gegenüberstellen, Deine und die der Zweifler ;).
 

cele

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
115
Gaming PCs sind momentan so teuer wie nie und gleichzeitig so günstig wie nie, kurios.
Ich meine: Eine neue HighEnd Graka kostet bis 1000€, andererseits kriegt man mit glück eine 1050ti oder gebrauchte 970er oder r9 290er für unter 200€. Alle Spieler treffen dann bei PUBG aufeinander und jeder hat über 60 FPS, wenn auch mit anderen Grafikeinstellungen und Auflösungen. Vielleicht sind sogar schon Leute mit 2400ern unterwegs (150€ APU) und verteilen Headshots. Steht und fällt wieder mit der Auflösung, wie früher.

Meine Prognose für die nächsten Jahre:
Einsteiger GPUs 80-150€: AAA-Titel in höchstens FullHD auf LOW-MEDIUM
MidRange GPUs 150-300€: FHD auf MEDIUM-HIGH
HigherMidRange GPUs 300-500€: FHD auf sehr hoch-MAX; evtl UHD auf LOW
HighEnd GPUs 500€-700€: FHD auf MAX; UHD auf LOW-MEDIUM
Enthusiast GPUs 700€-1000€+ UHD HIGH-MAX
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.193
Nur ist dass Problem Einsteiger GPUs kosten ca. 180-210 jetzt schon.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
741
Mich interessiert eigentlich nur, ob die neue Generation schon HDMI 2.1 Ausgänge erhält. Damit einhergehend sind da einige für mich wichtige Features zum Abspielen von Filmen neben dem Gamen und vor allem VRR dabei. Solange die neue Generation den Ausgang ignoriert, hole ich sie mir auch nicht und sollten sie das in der übernächten Gen auch nicht bieten, werde ich wohl die Lager wechseln. Bin gespannt wie lange und mit welchen Ausreden Nvidia an G-Sync festhält und den Markt (Neue VRR TVs) ignoriert. Wobei die ja ihre ganz tollen, eigenen G-Sync 65" Monitore haben :freak:
 

Wolfgang

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.098
Artikel-Update: Wie DigiTimes passend zu den bisherigen Gerüchten berichtet, wird Nvidia die Massenproduktion der Turing-GPUs nicht vor dem dritten Quartal beginnen. Offensichtlich ist, dass sowohl Nvidia als auch AMD Produktzyklen verlängern und dementsprechend neue Technik auf sich warten lässt. Als Ursache führt DigiTimes die schwächere Rentabilität bei Grafikkarten an.
 

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.614
"Auch wenn es aufgrund von höheren Speicherpreisen und von Mining wahrscheinlich ist, dass die unverbindlich.."

Es gibt keine höheren Speicherpreise für die Hersteller von Handys und Spielkonsolen, nur für den PC-Endanwender. Denn Spielkonsolen und Handys, werden immer billiger, Pc-Speicher immer teurer.
 
Dabei seit
März 2013
Beiträge
146
Ach misst, hab meine 1080ti vor paar Wochen verkauft mit der absicht bald eine neue Generation zu kaufen.....
Dann wird halt dir ps4 herhalten müssen.
 

Nulight

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
277
So ein Quatsch !
Die warten doch nur damit sich die Situation noch weiter anspannt und die Preise in noch höhere Regionen schießen .
Im April 2017 habe ich meine MSI 1070 Gaming X 8GB gekauft für 439,99€ jetzt mitte März 2018 momentan knapp 600€ .
Für mich gesehen will Nvidia das einfach aussitzen und schauen wieviel sind die Kunden bereit noch auszugeben !
Bestes Beispiel I Phone X 1300€ für ein Handy, irgendwann ist auch mal schluss !
 

wef34f34g34g

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
14
Es gibt keine höheren Speicherpreise für die Hersteller von Handys und Spielkonsolen, nur für den PC-Endanwender. Denn Spielkonsolen und Handys, werden immer billiger, Pc-Speicher immer teurer.
Ist halt einfacher als sich als Nvidia Fan einzugestehen dass hauptsächlich Nvidia durch die Preiserhöhungen nach der 500 Serie für die Preise verantwortlich ist. Klar AMD hat mitgezogen aber den Stein ins Rollen gebracht hat ganz allein Nvidia.

Jetzt wird man halt abgezockt. Zum Glück sind meine Gamer Jahre hinter mir.
 
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.609
Zitat von Artikel Update:
Als Ursache führt DigiTimes die schwächere Rentabilität bei Grafikkarten an.
irgendwie komm ich mir da in anbetracht der preise und der verfügbarkeit veräppelt vor. wenn privatkunden die zur UVP gekauften karten noch mit 40% aufschlag nach 12 monaten nutzung verkauft bekommen ist das also ein zeichen von schlechter rentabilität? :freak:

alles giert nach mehr leistung und eine neue generation wäre sofort abverkauft ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.200
Nvidia schön und gut ich warte eigentlich noch länger auf AMD. Da ist in der Mittelklasse ja auch komplett Stillstand. Wann kommt da endlich mal was Vernünftiges als Polaris-Nachfolger?
 
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
1.041
Na dann hätte sich die TI oder die Pascal Titan damals schon gelohnt..

Naja muss ich halt noch mit der guten alten 1080GTX "rumgurken"
gibt Schlimmeres :p
 

cypeak

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
896
So ein Quatsch !
Die warten doch nur damit sich die Situation noch weiter anspannt und die Preise in noch höhere Regionen schießen .
Im April 2017 habe ich meine MSI 1070 Gaming X 8GB gekauft für 439,99€ jetzt mitte März 2018 momentan knapp 600€ .
Für mich gesehen will Nvidia das einfach aussitzen und schauen wieviel sind die Kunden bereit noch auszugeben !
Bestes Beispiel I Phone X 1300€ für ein Handy, irgendwann ist auch mal schluss !
die aktuelle graka preiserhöhung ist vor allem auf kryptomining zurückzuführen - und die kryptominer machen beim grakakauf eine ganz andere rechnung auf ald dies die gamer machen.
wenn die performance/effizienz derart gestaltet ist dass man als miner davon profit herausschlagen kann, dann ist derjenige unter umständen auch bereit über 1000€ zu zahlen.
oder anders: etwas ist soviel wert wieviel jemand bereit ist dafür zu bezahlen.

und was der kunde zu zahlen bereit ist, das wissen die firmen wie apple, nvidia, intel, amd, samusng & co. in aller regel recht gut; um dies am markt zu untersuchen haben sie auch personal...
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.449
AMD muss endlich aus dem Quark kommen.
Die sollten mal eine Grafikkarte rausbringen, die beim Speicher (und damit den Preisen) nicht übertreibt, sagen wir 8GB,und dafür einen soliden Chip hat auf 1080Ti Niveau.

Das ganze dann bitte für 349€ und alle sind zufrieden.
also ich wäre erst zufrieden wenn:
1080ti+ niveau
kostenlose spiele, am besten wäre ein steamgutschein in der höhe von 100€

aber soll selbstverständlich kostenlos sein (gpu + spiele) erst dann bin ich glücklich......
 

*chris*

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
79
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.115
Klar wieso sollte auch etwas neues kommen, wenn sich Pascal und Polaris so extrem gut bzw. teuer verkauft.... Wäre blödsinn bzw. nicht wirtschaftlich.
WIe schon öfters gesagt, so wird das nichts mit VR, 4k geschweige denn 5k oder sogar 8k Gaming. 1080p wird somit noch lange existieren.

Bitter für alle, die jetzt noch was neues relativ Leistungsstarkes möchten. Ich rate Bekannten vor allem zur 1050ti, alles andere ist viel zu teuer für die Leistung. Gerne würde ich die 560rx empfehlen, aber die ist langsamer und teilsweie gleichteuer.

Was für eine komische Zeit (Krise?!)... nachdem seit Jahren die HighEnd GPUs immer teurer werden gibt es eine weitere negative Entwicklung, die sich derbe auf den PC Gaming Markt auswirkt: Finanzspekulationen durch Kryptowährungen/mining. :stock: :pcangry:

Back to the roots anyone?!

Da Gaming für viele ein Hobby ist finde ich schon, dass man bei der Entwicklung von einer Krise sprechen könnte. Wäre ein gutes Thema für einen aktuellen Kritik Artikel bei CB ;)!
 

cypeak

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
896
irgendwie komm ich mir da in anbetracht der preise und der verfügbarkeit veräppelt vor. wenn privatkunden die zur UVP gekauften karten noch mit 40% aufschlag nach 12 monaten nutzung verkauft bekommen ist das also ein zeichen von schlechter rentabilität? :freak:

alles giert nach mehr leistung und eine neue generation wäre sofort abverkauft ...
das der merkt neue technik mit messbaren verbesserungen immer sehnsüchtig erwartet und entsprechende nachfrage exitiert ist nichts neues, aber noch lange kein alleiniger faktor wann etwas auf den markt kommt.

ein großer faktor dürfte bei nvidia der für ampere/turing eingesetzte fertigungsprozess sein.

wenn nvidia vom tsmc 16nm auf tsmc 12nm geht, so spart man etwa 20% chipfläche ein und kann bei 25% weniger verbrauch ungefähr 10% höher takten; unter dem strich wären das gegenüber pascal bei gleichem stromverbrauch und chipfläche ca. 25% mehr performance.
wobei die 12nm fertigung etwas teuerer ist als die 16nm von pascal und wenn man wie bei generationenwechsel üblich einen nennenswerten performanceanstieg von sagen wir 40% erreichen will, so muß nvidia bei der 12nm fertigung zwangsläufig auch die chips etwas größer machen, ergo auch teuerer.
als würde der kunde bei 12nm fertigung einen tendenziel geringeren performancesprung erwarten können bei kleicht gestiegenen uvp.
das ganze ist gänlich ohne mining im sinn betrachtet.

wenn nvidia vom 16nm auf tsmc's 10mn geht und der fertigunsprozess rechtzeitig bereit ist, dann sieht es ganz anders aus. der sprung von 16nm auf 10nm würde bedeuten dass man gerademal die halbe chipfläche benötigt um die anzahl der transistoren (von pascal) unterzubringen. gleichzeitig könnte nvidia ca 20% schneller takten und dabei mindestens 30% strom sparen!
würde nvidia beim einsatz einer 10nm-fertigung den stromverbrauch und chipfläche von pascal beibehalten, so könnte man von einem performancesprung um 60-70% rechnen!!
allerdings dürfte die 10nm-fertigung anfänglich recht teuer sein; das würde sich sicherlich auch in den preisen bemerkbar machen.

man mache sich nichts vor: nvidia ist ein komerzielles unternehmen; sie werden durchaus rechnen können welche gewinne sie bei welchen halbwegs zumutbaren preisen bei einer teuereren fertigungstechnologie erreichen können. natürlich kann man sich da nicht erlauben den preis zu hoch anzusetzen, den am ende muss der kunde ja auch den kaufanreiz haben für vergleichbares geld mehr performance gegenüber der aktuellen serie zu erhalten.

wenn man also zuvor für seine gtx1070 rund 400€ zahlen musste, wird nvidia jetzt kaum eine gtx2070 bringen können die 40% mehr performance bietet aber auch 40% mehr kostet (ca. 560€). dafür erhielt man ja schon eine 1080 (vor mining-preis-explosion).
ob die neue karte jetzt 2060ti, 2070 oder 2070ti heißt ist erstmal irrelevant - entscheidend ist performance/geld quotient.

nochmals. das ich eine betrachtung gänzlich ohne mining-boom-effekt.
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.659
Schwächer Rentabilität. Das ich nicht Lache. Die haben nur gerafft, dass Sie dank Miner jeder dreck in den Markt feuern können. AMD will/kann nicht mehr so hoch springen und NVIDIA muss nicht so hoch springen. Pulver verschießen um die letzten 2-5% Marktanteile zu holen, das lohnt nicht. Lieber andere Märkte.
 
Top