Office Allround PC in Richtung Silent

Langschluss

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10
Hallo Forum!

Nachdem mich mein Notebook aufgrund seines Düsenantriebs nervt und ich gerne mit zwei großen Bildschirmen arbeiten möchte gehe ich wieder vom Notebook zurück zum PC. Und diesmal soll er erstmalig selbst zusammengebaut werden.


Mein maximales Budget liegt bei ca. 300-340€. Weniger ist besser. Nutzen würde ich den PC gerne möglichst lange. Mindestens jedoch 3 Jahre. Zum Verwendungszweck. Hauptsächlich soll der PC für den normalen Office- und Internetbetrieb herhalten. Zudem sollte er HD Filme ohne Probleme wiedergeben können und er sollte möglichst sehr leise sein.

Habe jetzt ewig Tests zu allen Komponenten gelesen (da ich nicht allzu viel Ahnung habe..), immer wieder durchgetauscht, auch wegen des Preises, und jetzt gemerkt das ich wieder verdammt nahe am idealen Office PC der FAQ bin. ;) Daher habe ich eigentlich nur noch ein paar spezifische Fragen zu dem System.

Hier das System, passt das alles zusammen? http://geizhals.de/?cat=WL-221067

1. Motherboard
Bei dem vorgeschlagenen Silent Office PC der FAQ hat das Motherboard gar keinen SATA III Anschluss, aber es soll eine SSD eingebaut werden. Ist das kein Widerspruch? Habe deswegen ein Motherboard mit SATA III rein. Oder ist da was falsch dran?

2. Arbeitsspeicher
Habe 2x2GB ausgewählt. Ich bilde mir ein das sei doch ein gutes Stück schneller als 1x4GB, oder liege ich da falsch?

3. CPU
Reichen CPU bzw. GPU gut aus um HD Filme abzuspielen? Bzw. Was braucht man dafür? Grafikleistung oder CPU Leistung?

4. Zwei Bildschirme
So weit ich das gesehen habe unterstützt das Mainboard zwei Bildschirme, oder?! Bedeutet "Multi-VGA output support" das man auch drei Bildschirme anschließen kann? :-D Und würde es irgend einen Vorteil bringen wenn man eine zusätzliche Grafikkarte einbauen würde, in Bezug auf die Bildschirme?!

5. Verändertes Nutzerverhalten ;)
Was wäre wenn ich mal wieder Lust auf eine Runde CS 1.6 oder CSS bekäme? Gäbe es da Probleme? Wenn ja, könnte man diese mit einer günstigen Grafikkarte ausmerzen oder müsste dann auch eine andere CPU her? Und ist das Motherboard geeignet um in 2-3 Jahren noch für kleiner Aufrüstvorhaben herzuhalten?

6. Braucht man noch irgendwelche Teile für den Aufbau? Extra Wärmeleitpaste o.ä.?


So, sind jetzt etwas viele Fragen und viel Text geworden, hoffe das geht in Ordnung ;)

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Gruß,
Marvin
 

raphi1995

Commodore
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.409
Auf alle fälle ein Passiv-NT
 

Anoubis

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.679

sr-71

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.724
würde eher den kleinsten I 3 verbauen, da hättest du auch die HD 2000 Grafikeinheit auf dem Chip
 

4prophy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
331
Hallo Marvin,

also ich finde deine Auswahl ganz gut für deine Zwecke. Ich werde mal zu deinen Fragen schreiben, was mir einfällt:

1. S-ATA II und SSD muss keinen Widerspruch darstellen, weil der Vorteil der SSD primär nicht in den hohen Übertragungsraten hängt sondern an der fast nicht vorhanden Anlaufzeit. Dadurch kannst du viele gleichzeitige Plattenzugriffe nahezu gleichzeitig ausführen, während Platten erstmal rotieren müssen, um an die Positionen der Daten zu gelangen. S-ATA III bringt dir bei der Übertragungsrate möglicherweise einen Vorteil.

2.2x2 Gb ist eine gute Wahl - fast alle modernen Prozessoren benutzen heutzutage die sogenannte Dual-Channel-Technik, wodurch 2 Datenpakete parallel übertragen werden. Dieser setzt 2 gleich große Module vorraus. Deswegen bringen dir 2x2 Gb einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber 1x4 Gb.

3. Der CPU-Spezifikation von Intel unterstützt der Celeron die Clear Video Technik von Intel nicht - das geht erst ab der HD 2000 - also dem i3-2100 mind. Vielen Benchmarks zufolge haben aber die Low-Cost-Prozessoren von Intel dennoch soviel Power, dass HD-Wiedergabe auch durch den Prozessor allein gemanagt werden kann. Garantiert ist das allerdings nicht.

4. Du kannst mit der internen Grafik 2 Monitoren gleichzeitig betreiben. Wenn du an den dritten Ausgang auf dem Mainboard noch einen dritten Monitor anschließt dann lässt sich dieser allerdings nicht ansteuern. Mit einer extra Grafikkarte, wie z.b. einer kleinen AMD-Karte lassen sich z.b. auch 3 Monitore parallel betreiben.

5. Ich denke die interne Karte packt CS 1.6 auf jeden Fall - CSS wird auch laufen, ob man da irgendwo Grafikdetails reduzieren muss, kann ich nicht sagen. Ich würde es erstmal so probieren, aber wenn es nicht gehen sollte, kannst du mit einer kleinen Grafikkarte sollte es auf jeden Fall deinen Wünschen entsprechend laufen. Egal, ob du Nvidia oder AMD verwendest, jede von den Karten bringt den zusätzlichen Vorteil, dass du die Rechenlast bei Videodecodierung auf die Grafik auslagern kannst.

Zum Thema aufrüsten:
Ich habe nicht auf die Supportseite vom dem von dir gewählten Mainboard geguckt, aber prinzipiell denke ich, dass du jede aktuelle Sandy-Bridge-CPU verbauen kannst und möglicherweise auch auf die kommende Ivy-Bridge Generation aufrüsten kannst mit einem Bios-Update.
Das größte Manko stellen vermutlich die beiden Ramslots dar. Und du müsstest die alten Module ersetzen.
Je nachdem, ob Single oder Dual-Side Ram funktioniert kannst du bis zu 16 GB nutzen.

6. Deine CPU ist ein Boxed Modell - da dürfte ein Wärmeleitpad mit dabei sein, das geht auch. Alternativ ist sowas vielleicht auch bei deinem CPU-Kühler dabei. Ansonsten kannst du das sicher auch beim Händler deines Vertrauens in deiner Nähe zu kaufen.

Als kleine Anmerkung hätte ich nur, dass du dir als Netzteil vielleicht das Rasurbo Real&Power angucken könntest, wenn du noch ein wenig Geld sparen willst.

Tomshardware hat das hier erfolgreich getestet.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Update: Ich muss nochmal korrigieren - ich kann nicht sagen, ob der Celeron HD-Videos hardwareseitig dekodieren kann. Auf der Intelseite steht zwar, dass Clear HD nicht geht, was laut wikipedia für hardwareseitiges decodieren steht, aber auf den Testseiten steht immer wieder, dass alle SandyBridge CPUs das beherrschen - siehe hier. Demnach wäre probieren die devise. Meine Aussagen von oben gelten natürlich trotzdem
 
Zuletzt bearbeitet: (Celeron kann HD-Videos doch hardwareseitig dekodieren?)

Langschluss

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10
Erstmal vielen Dank für die Anregungen :)

@ raphi1995
Ja, daran hatte ich auch schon gedacht, aber das billigste Passive liegt bei rund 80€ und ist mir fürs Netzteil allein dann doch etwas zu viel.

@ Anoubis
Heiße Sache! Werde mir mal was durchlesen, aber ich glaube eher nicht das ich mich an solche alternativen Sachen vorerst ranmachen werde. Außer das Netzteil will immer noch nicht so leise wie ich will.
Und von dem Bug hab ich schon mal gelesen, jetzt weiß ich auch worum es geht, danke. :) Mal sehen ob mir das störend auffällt. Ansonsten wird eine kleine Grafikkarte aufgerüstet.

@sr-71
Der billigste i3 liegt bei rund 100€. Meinst du der Aufpreis wäre gerechtfertigt und die Leistung benötigt in meinem Anwendungsbereich? Wenn es nur um die Grafik geht, käme man ja mit einer günstigen zusätzlichen Grafikkarte immer noch viel günstiger weg.

@4prophy
Wow! Super ausführliche Antwort! Vielen Dank! Hat mich ein starkes Stück voran gebracht.
Dann werde ich das bezüglich Grafikleistung so handhaben und erstmal ohne Grafikkarte einkaufen und später eventuell nachrüsten. Die anderen Punkte sind auch super geklärt.
Bezüglich des Netzteiles. Der Test, andere Meinungen und der Preis lesen sich ja ganz ordentlich! Gefühlsmäßig ist bei mir aber irgendwie ein vermeintliches "Markennetzteil" etwas vertrauenswürdiger. Warum weiß ich nicht. Würdest du trotzdem bedenkenlos kaufen? Der Test scheint auf die Frage ja schon ein klares "Ja" zu geben... :D





Hätte dann noch zwei kurze Fragen zur Belüftung. Sonderlich viel Abwärme wird es ja nicht geben bei den Komponenten. Ein Gehäuselüfter kann also getrost weggelassen werden, oder? Und sollte man die Kühleröffnungen des Gehäuses möglichst offen lassen oder wegen Staub eher abdichten?
 

Anoubis

Rear Admiral
Dabei seit
März 2010
Beiträge
5.679
Kann dir das PicoPSU nur nochmal ausdrücklich empfehlen. Ich war mir dabei zu Beginn auch recht unsicher, aber es ist ganz einfach. Das Set bei ebay ist sofort einsatzbereit. Den gelben Stecker auf Mainboard und den schwarzen an die SSD / HDD. Zur Not mir Adaptern arbeiten, wenn später mehr als ein Datenträger verwendet werden soll und den Runden Stecker mit Adapter verbinden und dann noch Stecker in Steckdose, fertig.
 

4prophy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
331
Freut mich - Also das Rasurbo habe ich in der Firma als kurzfristigen Ersatz für einen Rechner bestellt als kurzfristigen Ersatz und jetzt läuft es da permanent - es ist auch nicht laut, wie ich das von einem Netzteil in der Preisklasse erwartet hätte. Ich würde es wieder kaufen.

Zu den Extras: Ich denke nicht, dass du einen Extralüfter brauchst - möglicherweise kannst du mit den Netzteil und dem CPULüfter einen leichten Airflow schaffen. Du musst auch nicht alle Gehäuseöffnungen offen halten, dafür erzeugt das System einfach zu wenig Abwärme. Beim Staub ist es immer sone Sache - da kann man so gut abdichten, wie man will - irgendwie kommt er immer rein :)
Einfach einmal im halben Jahr reinigen.
 

Langschluss

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10
@Anoubis
Danke für deine Bemühungen aber ich bin glaube ich nicht zu überzeugen. Was der Bauer nicht kennt frisster nicht ;) Hätte wohl immer ein mulmiges Gefühl dabei :D Zumal ich zum ersten mal zusammenbaue.

@4prophy
Ok super danke. Mit dem Netzteil überleg ich mir noch :) Wenn ich mich entschieden habe, wird im Laufe der Woche bestellt. :)


Danke nochmal an alle :) Für weitere Anregungen aber nach wie vor zu haben. ;)
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
In meine Augen ist der Kühler überzogen und das Gehäuse auch für nen Video und Surf Computer.

Der Aufpreis zu einem I3 lohnt immer... den ein I3 erhöht nicht nur die Leistung sondern somit auch die zu erwartende Nutzungsdauer. Wenn du noch ne Graka nachrüsten willst ist der I3 auch von Vorteil, da sonst die Ressourcen der Graka nicht voll genutzt werden. Lass mich dir folgende Combo ans Herz legen!


Preis: 342,28 http://geizhals.de/?cat=WL-221454

1 x be quiet! Shadow Wings SW1 PWM 120mm (T12025-MR-PWM/BL026) bei Mindfactory 10,14
1 x Intel Core i3-2120, 2x 3.30GHz, boxed (BX80623I32120) bei Mindfactory 108,06
1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) bei Mindfactory 30,20
1 x ASUS P8H67-I Rev 3.0, H67 (B3) (Sockel-1155, dual PC3-10667U DDR3) bei Mindfactory 84,32
1 x Lian Li PC-Q07B schwarz, Mini-ITX bei Mindfactory 41,51
1 x Prolimatech Samuel 17 Kühlkörper bei Mindfactory 36,13
1 x Cougar A300 300W ATX 2.3 bei Mindfactory 31,92


Habe es mit der Kühler evtl. etwas gut gemeint ;) Wenn du den Scythe Shuriken Rev.B sollte weiterhin ein wirklich leiser betrieb garantiert sein, du sparst dadurch jedoch 25€
 

Langschluss

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
10
Ist natürlich auch eine super Zusammenstellung, danke :)
Habe zwar die anderen Teile schon bestellt, komme jetzt aber wieder ins Grübeln :D Allerdings wird hier mein Budget gut überschritten, da im Preis die SSD noch fehlt. Dafür hätte man natürlich ein gutes Stück an Mehrleistung... Aber ein Stück lauter wird das System schon sein oder? Und der Shuriken scheint ja gern mal nach einigen Monaten auszufallen. Leider muss ich evtl eine Wlan Karte verbauen, falls mein Vorhaben mit dem Kabel durch die Wand doch nicht funktioniert. Wäre hier ja nicht möglich sofern noch Platz für eine Graka sein soll, oder?
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Für 10€ mehr bekommst du nen Asrock Mainboard mit Wlan drin. Oder ahlt nen Wlanstick 8-30€
Das mit dem Shuriken kann ich mir nur schwer vorstellen. Gibt bestimmt auch dort "Montagsmodele" :)

Sagen wir mal Wlanboard plus Shuriken dann wärst du bei ca. 330€
 
Top