Office Notebook bis 450€

MarvinR96

Newbie
Registriert
Feb. 2018
Beiträge
7
Hey zusammen,

da mein Desktop PC mittlerweile wirklich in die Jahre gekommen ist und meine Zocker Zeit auch soziemlich vorbei ist, möchte ich nun auf ein Notebook umsteigen, welches nurnoch für schulische Arbeiten (Office-Paket, Internet Recherche und evtl. mal Youtube + Spotify) genutzt wird. Ich dachte dabei an 12" bis maximal 15" damit es auch kompakt genug ist um in die Schule mitgenommen zu werden. Da das Notebook einen Schultag überstehen muss, benötige ich lange Akkulaufzeiten (6-7 Stunden oder mehr). Es wäre natürlich ein Traum, wenn ich trotzdem noch ab und zu auf mittleren Einstellungen relativ aktuelle Games zocken könnte, dies muss aber nicht sein.
Das Problem ist nur, wie so oft, das Geld, welches als Schüler bzw. Azubi natürlich knapp ist, vorallem wenn man gerade einen Urlaub gebucht hat und dann der PC den Geist aufgibt.

Somit bewege ich mich in einem Budget von 300-450€, wäre aber auch bereit ein gebrauchtes oder generalüberholtes Gerät zu kaufen.

Bei eigener Suche traf ich bereits auf Asus, Acer, Lenovo, HP, Dell... alles also.
Das Lenovo ThinkPad gefällt mir generell vom Design nicht so, da ich finde, dass es sehr "klobig" aussieht, also wie ein Klotz. Da gefallen mir HP, Asus und Dell (rein vom Design her) besser.

Habt ihr da Ideen?

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich lese aus deinen Anforderungen heraus, dass du einen spielefähigen Rechner mit guter Akkulaufzeit haben möchtest, der sehr widerstandsfähig ist und maximal 450€ kosten darf.

Das gibt es aktuell nicht, denke ich.

Aber wenn du noch ein wenig warten kannst: Demnächst kommen einige Notebooks mit AMDs APUs auf den Markt, die könnten in dem Preissegment angesiedelt sein und leistungsmäßig stellen sie dedizierte Grafikkarten gerne mal in den Schatten.

Ansonsten für Officekrams: HP 250 G5 kann ich sehr empfehlen. Leise, schnell, mattes Display - nur halt keine Spiele.
 
Das mit den Spielen ist wirklich nachrangig. Wäre ein tolles extra, ist aber absolut nicht nötig. Viel wichtiger sind mir flüssiges laufen bei Office & Internet und Akkulaufzeit. SSD ist mir nicht so wichtig. Ich möchte aber ungern weniger als 250GB Speicher haben.

Ist ein i3 überhaupt noch zeitgemäß bzw. sinnvoll zu kaufen auf die nächsten Jahre gesehen?

Der HP 250 G5/G6 (Unterschiede?) sieht auf dem ersten Blick nicht schlecht aus. Werde da mal weiter nach schauen.

Ansonsten bin ich bei der Suche auch immer wieder auf HP EliteBook 840 gestoßen, allerdings immer nur G1. Ist das Modell nicht mehr zu empfehlen? Die neueren Generationen sind dann wieder nicht im Budget. Sonst gibt es ja auch gefühlt tausend verschiedene Dell Latitude und HP EliteBooks. Vielleicht ist ja ein 1-2 Jahre altes Gerät dabei was gebraucht zu dem Preis zu bekommen ist und für meine Ansprüche genügt?

Edit: Sollte vielleicht noch dazu sagen dass mir <15" lieber wäre. Werde mir aber die Zollgrößen morgen nochmal im Vergleich im Saturn ansehen und falls sich meine Meinung ändert nochmal berichten.

Und ab welchem Budget wäre denn ein Notebook mit Gaming Möglichkeit (wie gesagt nicht High-End, mittlere Einstellungen reichen) drin? Vielleicht macht es dann mehr sinn länger zu sparen, bevor ich mich am Ende ärgere?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Eine weitere Möglichkeit wäre:

Da ich denke, dass das Problem* beim Desktop-PC bei der Grafikkarte liegt, könnte ich dafür eine neue GraKa (oder die selbe nochmal, da die noch genug Leistung hat; Radeon HD7870 xt Boost) kaufen und dann den PC weiter fürs Gaming nutzen (was eh kaum noch vorkommt). Dann könnte ich mir ein reines Office Notebook mit 12,5" - 13" kaufen. Das sollte doch in der Preisklasse zu finden sein oder?


*Wenn ich den PC benutze wird irgendwann der Bildschirm einfarbig, bei Word im Word-Blau, bei Excel im Excel-Grün... und dann kann ich nichts mehr machen außer den PC neustarten. Das kommt manchmal nach 2 Minuten am PC, manchmal nach einer halben Stunde.
Beim Starten sind dann manchmal 2 dicke grüne Balken von oben nach unten im Bild. Der Monitor hat schon länger einen weg, aber kann sowas an dem Monitor liegen? (Wahrscheinlich ist das aber zu sehr off-topic)
 
Zuletzt bearbeitet:
Könnte den PC an meinen TV anschließen und testen, bin nur noch nicht zu gekommen. Vielleicht schaff ich das heute.

Nachtrag: Bin mir zu 99% sicher, dass es an der Grafikkarte liegt. Hab die Grafikkarte ausgebaut und den selben Monitor ans Mainboard geschlossen: Seit über einer Stunde keine Probleme.

Also werde ich den Desktop PC, wie gesagt, weiter für's Gaming nutzen und mir ein reines Office Notebook zulegen, das keine Spiele schafft aber dafür für Schularbeiten gut geeignet ist, mit 12 - 14". Hat jemand dafür noch Vorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Woanders gibt's die anderen 2 auch noch zu kaufen. Hab nur 3 mal die gleiche Website genommen zum einfacheren Vergleich.

Das E470 hat definitiv die besten Specs (i3, große SSD, 8GB Ram, Ram erweiterbar, größter Akku von den 3) -> Kostet aber auch 550€.

Das Swift 1 ist dafür etwas "schicker" und hat eine Hintergrundbeleuchtung der Tastatur, mit schlechterem Akku -> für 400€.

Das 320S wäre vielleicht ein guter Mittelweg zwischen beiden (gibts auch mit 8GB RAM).
Kann man beim 320S für die SSD tauschen oder eine HDD zusätzlich einbauen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe jetzt das 320S zu einem Preis von 350€ (Angebot + Gutschein) bestellen können. Thread kann also geschlossen werden, danke für die Beiträge!
 
Statt dem Swift 1 gäbe es auch noch das Acer TravelMate B118, verarbeitungsmäßig wohl besser, eine bessere Akkulaufzeit und dazu noch das Gimmick dass es ein Convertible ist.
359€ bei Notebooksbilliger.
 
Der B118 drosselt bei einem 4k YouTube Video ebenfalls nicht.
Mich überrascht übrigens die durchaus gute Verarbeitung, mit dem Teil kann man durchaus glücklich werden.
 
Zurück
Oben