Office- und Multimedia-PC für 500 Euro

xtro3

Newbie
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
6
Hallo und schon mal Danke für die Hilfe!

1. Was ist der Verwendungszweck?
Büroarbeit, Surfen, YouTube und Filme ruckelfrei sehen, DVDs/Blu-rays brennen

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
vielleicht mal ein Spiel zwischendrin, das soll aber nicht kaufentscheidend sein (wenn dann mittlere Auflösung)

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Hobby-Bildbearbeitung (Corel Paint Shop Pro)

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
ultra-silent muss er nicht sein, aber auch nicht zu laut / übertakten werde ich nicht

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
ich nutze folgenden Monitor via HDMI: BenQ GW2470H

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- ja, aber dieser soll bleiben wie er ist
- Windows 10 muss nicht vorinstalliert sein
- externe HDD, Tastatur und Maus vorhanden

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
500 Euro

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Aufrüstung nicht geplant, halten sollte er so lange wie möglich (mein aktueller PC ist 8 Jahre alt)

5. Wann soll gekauft werden?
sofort

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
zusammenbauen lassen


Es geht mir im Wesentlichen um einen flinken PC für Office- und leichte Multimedia-Anwendungen. Ein Blu-ray-Brenner sollte vorhanden sein.

Bei Ankermann, einem Shop, zu dem hier unterschiedliche Dinge zu lesen sind, habe ich mir folgende Konfiguration zusammengestellt (ich weiß, dass die einzelnen Komponenten teurer sind als im regulären Verkauf, aber ich sehe das quasi als Betrag für das Montieren):
http://www.ankermann.com/Desktop-PC-Konfigurator.htm?rc=050873801e5d896908be126f0b03c418

Ist diese Zusammenstellung widersprüchlich? An welcher Stelle müsste ich sie korrigieren?
Genügt die SSD für die Windows-10-Installation sowie nötige Software (Bildprogramm, iTunes etc.)?

Natürlich nehme ich auch gern andere Tipps entgegen für Shops, die individuell zusammenbauen.

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.696
Was willst du hören?
--> https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-office-pc.332392/

Wofür ein Bluray-Brenner?
Evtl. besser zum ASUS Prime B450M-A greifen.
OCZ SSD? Unter OCZ waren die der billigste Mist, der dauernd ausgefallen ist. Kann sich aber unter Toshiba gebessert haben, hab die drei Buchstaben als minderwertig in Erinnerung.

Von Ankermann hab ich noch nie etwas gehört, von daher kann ich das nicht bewerten.
 
Zuletzt bearbeitet:

xtro3

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
6
Danke für die Antwort. Den Leitfaden habe ich gelesen und mich auch teils daran orientiert.

Dass OCZ SSDs einen schlechten Ruf haben, wusste ich nicht. Guter Hinweis. Die Konfiguration habe ich noch mal angepasst und Mainboard plus SSD ausgetauscht.

Case A-Dis (ELITE U8 OC) 2x USB 3.0 Front (Gehäuse)
AMD Ryzen 3 2200G 4xCore 3.5GHz AMD Vega8 Graphics (CPU)
ASUS Prime B450M-A (Mainboard)
16GB Corsair Vengeance LPX 3000MHz (RAM)
250GB Crucial MX500 M.2 (SSD)
Blu Ray Brenner Pioneer BDR-209EBKB (Laufwerk)
be quiet! System Power B9 300W (Netzteil)
Xilence PERFORMANCE C SERIES (A404T) (CPU Kühler)

Das Ganze würde zusammengebaut 530 Euro kosten, also leicht über meinem Budget, aber noch akzeptabel.
https://www.ankermann.com/de/product_config.php?grp=0&c=55ecb875ca1c7ce59cd6a4caccd99870&c=55ecb875ca1c7ce59cd6a4caccd99870#55ecb875ca1c7ce59cd6a4caccd99870

Ein schlüssiges Set?

Na ja, zum Brennen von Blu-rays. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.696
Ok, ich kenne niemanden, der Blu-rays brennt, aber gut.
Ich kenne ja nicht mal mehr Leute, die DVDs brennen...
Evtl. noch nen anderen CPU-Küher, damit kenne ich mich aber nicht so gut aus.
 

xtro3

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
6
Hatte eigentlich gedacht, dass der Cooler sowieso unnötig ist und der AMD boxed Kühler ausreicht. Aber da liege ich vielleicht falsch.
 

znarfw

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
555
Du kannst ja erstmal den boxed Kühler verwenden und die Lüfterkurve im Bios einstellen (auf silent), wenn es zu Laut sein sollte kann man den Kühler immer noch wechseln.
Bei deinen Verwendungsangaben sollte das reichen die AMD Kühler sind hörbar aber nicht zu laut.
 

xtro3

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
6
@znarfw:
Danke! Falls ein Wechsel nötig sein sollte, würde dann der erwähnte Xilence reichen? Oder was würdest Du empfehlen?
 

znarfw

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
555
Bei Ankerman finde ich keinen Kühler der mir zusagt, entweder sie sind zu klein und laut oder zu teuer.
Ich würde den EKL Ben Navis nehmen Link ,der Kühler ist 140mm hoch, ich finde aber keine Angaben beim Gehäuse wie hoch der Kühler max. sein darf.
Den Kühler gibt es aber bei Ankerman nicht.
 
Top