OMV | nur 1 Data-HDD wird erkannt

Hannibal Smith

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
Hallo zusammen, ja ich bins schon wieder

eigentlich dachte ich, dass nun alles klappen muss mit meinem selbstbau NAS.
Nur erkennt OMV bzw. auch das Debian darunter nur eine meiner 2 Daten HDDs.

Im BIOS werden beide alle Datenträger erkannt und gelistet.

Aber erstmal zu den Hardware Daten

Mainboardasrock j4105-itx
RAM2x Crucial CT4G4SFS824A 4GB 2400
HDD2x WD Red Plus 3TB
SSD1x ADATA Su-800 -> OS Image

Bis ich beide SATA Kabel getauscht hatte, bin ich eigentlich von einem Defekt dieser ausgegangen, dennoch bleibt das Problem bestehen.
Testweise habe ich mal die SATA Ports durchgetauscht und interessanterweise werden nur die HDDs auf SATA A1 und A2 erkannt.
Auf SATA A1 steckt eine der WDs, auf SATA A2 eine SSD mit dem OS.
Die Ports SATA (B - steht zwar nicht drauf aber um niemanden zu verwirren) B1 und B2 bleiben mausetot.
Dennoch sind sie laut BIOS aktiv und dort werden die HDDs eben auch gelistet.

Hat jemand von euch eine Idee ?
Debian Updates habe ich schon installiert und ein Firmware Update gibt es für Linux für das MB nicht.

Gruß
Hannibal Smith
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

WoFNuLL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2013
Beiträge
475
Hier Stand unsinn.

Wahrscheinlich 2. Sata Strang deaktiviert im BIOS, mal nachschauen .. .wenn nicht Mainboard defekt.
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
Hab oben mal die Tabelle angepasst, dachte eigentlich, dass aus dem Text hervorgeht, dass das OS auf einer SSD installiert ist
Ergänzung ()

Hier Stand unsinn.

Wahrscheinlich 2. Sata Strang deaktiviert im BIOS, mal nachschauen .. .wenn nicht Mainboard defekt.
Wie gesagt, im BIOS werden alle Datenträger erkannt, weshalb ich für mich einen defekt des MBs ausgeschlossen hatte. Das BIOS bietet mir btw. auch keine Option den STAT Strang zu aktivieren/deaktivieren
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
Soweit kommt ich ja leider nicht mal - es wird ja nur eine der beiden angezeigt
 

K-551

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
59
Ist nur ein gedanke: Ist auf der HDD noch irgendwas drauf?

Versuch die mal mit nem anderen Rechner bzw. ner Live-CD mal komplett leer zu machen, sodass diese neu initialisiert werden muss.
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
Beide HDDs sind neu gekauft und werden jeweils erkannt sofern sie eben auf einem der genannten SATA Ports stecken demnach sollten auch die HDDs nicht das Problem sein
 

K-551

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
59
OK, Sorry , hab das mit den SATa oben übersehen.

Wie du hier unter Storage siehst, hat das boarad zwei SATA-Ports via Chipset + 2 SATA-Ports via zusätlichen Chip.
Ich kenn nun OMV nicht, ic nutze XPenology, da ist das aber auch so, das nur die Chipset-Ports erkannt werden, wenn man in der Config nicht was anderes hinterlegt.
Vielleicht mal in die Richtung recherieren...
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
Gut dass du es ansprichst... das hatte ich tatsächlich nicht auf dem Schirm werd google mal in die Richtung bemühen wobei es ja nicht nur um die OMV Installation geht sondern aber darum, dass nicht einmal das Debian darunter die HDDs nicht findet sofern sie auf den zwei genannten SATA Ports stecken 😕🤔
 

K-551

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
59
ja hab in verbindung debian und treiber für den asmedia schon mal was gelesen, allerdings denk ich mir,
das SATA-A1 und SATA-A2 wohl eher für die ASMedia-Ports stehen, dem entsprechend würden ja die SOC-Ports nicht erkannt.

Versuch mal raus zu finden an welchen Chip die Ports hängen.
Und probier mal ne Ubuntu-Live-CD, wenn es da funktioniert, ist vielleicht ubuntu server als unterbau zu nutzen der Weg des geringeren wiederstandes. Wobei ein Treiber in Debian installieren nicht so ein Aufriss werden sollte. SOLLTE! Theorie und Praxis gehen ja dann doch mal getrennte wege...

------------------
Edit:
Als umgehung des Problems ginge es noch die SATA-SSD gegen eine m.2 zu tauschen und somit einen SATA-Port frei zu bekommen...
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
Bin schon am googlen und da findet man einiges in die Richtung asmedia und Linux

Was wo dran steckt werd ich mal im MB Handbuch nachlesen und dementsprechend nach Treibern etc suchen - bisher habe ich allerdings 0,00 Erfahrungen in Linux - habe aber das Gefühl, dass sich das mit diesem Projekt zumindest ein bisschen ändert :D

Das Mainboard hat zwar einen M.2 Slot der ist allerdings für Wifi aufgeführt - glaube nicht, dass da ne SSD funktioniert :o
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
jup, steht auch so auf der Website bzw. im handbuch
Also doch keine M.2 - schade hätte sogar noch eine da😌
Ergänzung ()

Also über hwinfo habe ich schonmal rausbekommen, dass <siehe Anhang> meine SATA Controller sind - falls das jemand hilft ^^
Ergänzung ()

+++ Neues aus der Intel Firmwareschmiede +++

folgender Hinweis aus dem Mainboard Handbuch

"To minimize the boot time, use Intel SATA ports (DATA3_1~2) for your bootable devices"

Hat mich dann stuzig gemacht, und ich habe mal die SSD mit dem OS auf einen der vermeitlich nicht funktionalen SATA Ports gesteckt. Das hatte ich tatsächlich nicht in betracht gezogen, da in meinem Verständnis ein SATA port entweder geht, oder eben auch nicht. Auf einmal tut es und beide HDDs werden auch erkannt ... was ein Schwachsinn ... wer denkt sich denn sowas aus :freak::kotz:

Danke nochmal an alle Tipps

Gruß
Hannibal
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

K-551

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
59
OK, erkannt werden also beide. Weist du mittlerweile an welchem port (ASMedia oder Intel) die laufwerke funktionieren?

Vielleicht hilft dir das weiter. Besonders der Punkt lshw Command...
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
Die Daten-HDDs funktionieren an den ADMedia Ports und das Bootmedium sowohl an den Intel als auch an den ASMedia Ports
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
so hab ichs ja auch gemacht und es scheint soweit alles zu funktionieren, bin gerade dabei mein Raid einzurichten ... trotzdem meinem Verständnis nach sehr unlogisch
 

Hannibal Smith

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
828
Genau :) Danke auf jeden Fall für die Tipps und einen schönen Abend

Hannibal aka Johannes
 
Top