Test OnePlus 6 im Test: Sehr viel Smartphone zum fairen Preis

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.405
Es kann als Alternative durchaus dienen, wenn man kein Kabel zur Hand hat. Auf der anderen Seite ist der Vorteil auch nicht sooo groß, dass man unbedingt einen FTP-Server, oder was auch immer, am Gerät aktivieren muss.
Vielleicht ist die Differenz mit einem besseren Router wieder deutlich besser und das ändert die Sache wieder.
 

pupsi11

Banned
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
12.473
hat das 6 eigentlich aufwecken per "doppel-tippen" auf dem display?
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.483
Ich hätte die herausstehende Kamera noch als Negativ-Punkt gewertet. Auch echtes Glas hat bei einem Alltags-Gerät nichts zu suchen. Und unverbesserlich wie ich bin empfinde ich einen nicht (einfach) zu wechselnden Akku immer noch als Schande gegenüber dem Geldbeutel/der Umwelt. Wer meint das sei ja meist "easy" der kann mir ja mal später (mangels Alternativen) meinen Akku für 15 Euro (inklusive Akku) wechseln. USB 2-Speed wird langsam auch zur Nervenprobe. Schon das Galaxy Note 3 hatte USB 3.x um später beim Vierer wieder zurückzurudern. Andersrum sollte doch jedem bei einem Handy egal sein ob der/die Lautsprecher Stereo sind. Die Dinger wären eh so nah beieinander dass man den Unterschied kaum hört. Und wer hält zum reinen Musikhören sein Handy direkt vor den Kopf?

PS: Ein unterm Bildschirm befindliches mechanisches Steuerkreuz wäre auch mal (wieder) originell, sind wohl nach den Windows-Mobile-Geräten aus der Mode gekommen. Für ein Spielchen zwischendurch wäre es nicht schlecht.

Mein "Traumgerät" wäre ein Samsung Galaxy Note 3 mit Dual-Sim und aktuellem Android. (+nem Steuerkreuz :-P ) Und das Silber an den Seiten darf nicht abblättern!
 
Zuletzt bearbeitet:

MaverickM

20k Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
21.325
Physische Tasten sind bei einem Smartphone relativ unnütz. Die nehmen nur unnötig Platz weg und der ständige Wechsel zwischen Toucheingabe und physischen Knöpfen nervt meist nur. Wenn, dann richtig mit komplett mechanischer Tastatur, aber solche Klopper will ich persönlich auch nicht mehr.

Wechselbare Akkus wären sicherlich schön, aber wenn man seinen Akku pflegt, hält der auch so oder so lange genug, bis das Gerät eh ausgemustert wird. Dagegen steht der deutlich geringere notwendige Aufwand, um das Gerät wasserdicht zu bekommen. Und was meinst Du mit "echtes Glas"? Vorne oder hinten? Plastikdisplays verkratzen extrem schnell. Ich bin zwar durchaus der Ansicht, dass ein deutlich weicheres Glas, welches leichter verkratzt aber nicht so spröde ist, daher auch nicht so leicht springt, sinnvoller ist (Schließlich ist eine neue Displayfolie um einiges günstiger und einfacher zu wechseln, als ein neues Displayglas), aber Plastikdisplays will ich bei einem Smartphone trotzdem nicht mehr haben.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.800
Ich hätte die herausstehende Kamera noch als Negativ-Punkt gewertet.
Lieber das Gerät so dick machen, dass diese nicht absteht (Kamera-objektiv-gespann bleibt gleich dick), dafür mehr platz für einen größeren Akku.
Zumindest ist die Kamera mittig, und nicht in einem Eck, wo es eher wackelt.

Auch echtes Glas hat bei einem Alltags-Gerät nichts zu suchen.
Warum denn nicht?
Fühlt sich wertig an, ist zumindest ohne beschichtung weniger rutschig als Aluminium (mein HTC One M8 war deutlich rutschiger als mein Galaxy S7 Edge), und Aluminium kommt eh nicht in Frage, weil es keine Signale durchlässt, also auch kein Qi Charging (beim Oneplus irrelevant..). Man bräuchte aber "Antennenstreifen", was die Designsprache unterbricht.

Plastik wäre ne Option, aber.. das fühlt sich einfach nicht premium an. Egal wie viele vorteile das Material auch haben mag (günstig, robust, bricht schwer, etc)

Aber mit Glas hatte ich noch nie Probleme^^

Andersrum sollte doch jedem bei einem Handy egal sein ob der/die Lautsprecher Stereo sind. Die Dinger wären eh so nah beieinander dass man den Unterschied kaum hört. Und wer hält zum reinen Musikhören sein Handy direkt vor den Kopf?
Bei der Sache mit dem Akku stimm ich dir zu, auch wenn das wiederum Nachteile hätte (teurer in der Produktion, weniger Stabilität, schwerer Wasser- und Staubdicht zu bekommen), muss ich hier widersprechen.

Diese Aussage ist schlicht und ergreifend falsch. Du musst dein Smartphone nicht 5cm vor dein Gesicht halten, damit du stereo Lautsprecher merkst.
es macht einen RIESEN Unterschied, ob der Ton aus einer Seite weg strahlt, oder von beiden Seiten direkt auf dich - primär weil der Ton hier mittig kommt.
Das hab ich schon bei einem kleinen 5" Display wie dem HTC One M8 gemerkt, bei aktuellen ist es umso deutlicher.

Hast du denn schon jemals Stereo Lautsprecher in einem Smartphone selbst gehört?

PS: Ein unterm Bildschirm befindliches mechanisches Steuerkreuz wäre auch mal (wieder) originell, sind wohl nach den Windows-Mobile-Geräten aus der Mode gekommen. Für ein Spielchen zwischendurch wäre es nicht schlecht.
Und was genau würde so ein Steuerkreuz vereinfachen, außer rumlaufen in Games?
 
Top