Optimale PC-Konfiguration zum Abspielen von 4k-Videos (von PC auf TV)

Calvin1962

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
132
Liebe Computerfreunde,

dies ist mein zweiter Post hier und ein neuer Thread deshalb, weil ich im Forum nicht viel zu "4k" oder "Ultra HD" finden konnte.

Meine Zielsetzung sind allerdings nicht Computerspiele, sondern 4k-Fernsehen: ich habe mir vor zwei Monaten den 65' Sony-4k-TV gekauft und würde mir jetzt gerne ruckelfrei natürlich auch mal 4k-Videos ansehen. Meinen aktuellen PC (4 Jahre alt) habe ich schon mit einer Asus Radeon R9 290 und einer SSD aufgerüstet, aber die kurzen 4k-mp4-YouTube-Videos laufen damit nur sehr ruckelig (und haben mit VLC seltsamerweise keinen Ton - weiß da jemand Rat?).

Deshab soll es ein neuer PC werden, der auch ein bißchen zukunftssicher sein soll - deshalb der simple Gedanke "einfach nur das Beste". :)

Nach wochenlangem Zusammenstellen aller Komponenten bin ich auf eine Konfiguration gekommen, die in etwa der hier bereits geposteten entspricht:
http://www.mifcom.de/product/1148/23/xtreme-gaming-pc/pc-system-i7-4960x-4.4ghz---gtx-titan-sli.html

Beim Gehäuse schwanke ich noch zwischen
Corsair Obsidian 900D schwarz
Phanteks Enthoo Primo
oder dem demnächst erscheinenden Corsair Graphite 760T.

Das Schwierigste ist für mich die Grafikkarte, da ich mich damit nur wenig auskenne - und zum Thema "4k-Videos abspielen" findet man praktisch keine Infos im Netz.

Was wäre im neuen Rechner z.B. besser (gerade im Hinblick darauf, daß man es in Zukunft möglicherweise mit 100 GB-Filmdateien zu tun haben wird):
--- noch eine zweite Asus Radeon R9 290 (4 GB) dazu und diese dann im SLI-Modus
--- oder eine nVidia Titan Black Edition mit 6GB

Außerdem: kann ich mit der Asus Radeon R9 290 jede andere R9 290 (also z.B. auch 290X von anderen Firmen) im SLI-Modus betreiben?

Vielen Dank für eure Antworten im voraus!
 

Königstein93

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.043

Blublah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.592
Machst du Witze ? Du brauchst zum abspielen von 4K Videos lediglich eine GT640 oder HD4000 iGPU.

Wenns ruckelt dann ist es wohl ein anderes Problem. Solltest jedenfalls eine recht neue VLC Version benutzen.
 

Calvin1962

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
132
Oh sorry, ich habe mich in den letzten Wochen soviel überinformiert, daß ich das verwechselt habe.
 

L3xXuS

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
456
Wenn du einen Rechner nur zum Abspielen von Videos willst:
http://geizhals.de/intel-nuc-kit-d54250wyk-boxd54250wyk-a1006873.html

Selbst die HD4400 in meinem Ultrabook schafft das ohne Probleme, dazu brauchst du keinen 4000 Euro PC,
der Strom frisst bis zum Umfallen.

Wenns bei dir aktuell ruckelt liegt das Problem sicher woanders begraben, aber nicht bei der Leistung der
Grafikkarte.
 

Calvin1962

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
132
Machst du Witze ? Du brauchst zum abspielen von 4K Videos lediglich eine GT640 oder HD4000 iGPU.

Wenns ruckelt dann ist es wohl ein anderes Problem. Solltest jedenfalls eine recht neue VLC Version benutzen.
Wie geschrieben benutze ich im jetzigen Rechner den 4 Jahre alten Intel® Core™ i7 CPU 920@2,67 GHz auf einem MSI X58 Pro-Mainboard (PCI 2.0). Ich vermute, daß es deshalb ruckelt.

Aber was wird, wenn die Dateien größer werden? Da wird man doch ein besseres System brauchen?
 

Blublah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.592
Fürs Video abspielen spielen ja die ganzen 3D Schaltkreise in den fetten Grafikkarten keinerlei Rolle. Die 2D und Video Dekodiereinheit der kleineren Karten sind denen ihrer grossen Brüder sehr ähnlich.
 

4m< l33

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.384
nein was du brauchst ist Speicherplatz, wenn du die videos lokal speichen willst

der i7 920 mit dem mobo ist noch stark genug zum 4k videos schauen, da reicht auch weniger....und nur weil es 4 jahre alt ist heist das nicht das es kaputt ist....
 

Blublah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.592
Wie gesagt, das ruckeln dürfte eher ein Softwareproblem sein.

Die Dateigrösse spielt dabei auch keine Rolle. Eine 1TB Video-Datei grösse wird genauso schnell (oder ruckelig) abgespielt wie eine 100MB grosse Datei, wenn die Auflösung, Dekodereinstellungen und Wiederholrate des Videos die gleichen sind.
Ergänzung ()

Besorg dir einen schnuckeligen Intel Nuc, der kann 4K Videos abspielen:
http://www.intel.com/content/dam/www/public/us/en/documents/product-briefs/nuc-kit-d34010wyk-product-brief.pdf

 

Calvin1962

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
132
Danke für den Link, habe mich über all diese Möglichkeiten incl. Nuvola etc. schon ausgiebig informieriert und wollte mir aber sowieso mal wieder einen neuen PC holen - ist nach 4 Jahren doch angebracht.

@LieberNetterFlo:
Was meinst Du mit "lokaler 4k Video Datei"? Ich spiele die ganz normal von der Festplatte mit VLC oder PowerDVD 13 ab (der bei den 4k-mp4 weder Bild noch Ton anzeigt). Ein mp4-Video hat seltsamerweise Sound und eine mov-4k-Datei auch, also ist es irgendein seltsames Codecproblem, denke ich.
Ergänzung ()

Ich bin (hauptsächlich) Filmfreak und will deshalb ein Top-System, mit dem ich im Hinblick auf Programme einiges auch selbst steuern kann, deshalb ist ein PC für mich die beste Lösung. Einen Fantec-Mediaplayer habe ich auch, aber damit hat man bei einzelnen Dateien schonmal Probleme, die man mit einem PC umgehen kann.

Z.B. spielt der (auch schon etwas ältere) Fantec keine 3D-iso-Dateien ab. Solche Fälle wird es bei jedem Mediaplayer irgendwann irgendwie geben, und einen PC kann man eben selbst mit neuerer Software aktualisieren.
 

Blublah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.592

Calvin1962

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
132
Aber wenn man jetziger PC mit der 4 GB-GK noch gut genug ist, um ein popelige 500 MB-YouTube-Video abzuspielen, warum ruckeln die Videos dann mit der neuesten VLC-Version, haben damit keinen Ton und mit PowerDVD 13 läuft gar nix?

Wie gesagt, eine der mp4-Dateien hat Sound und "Tears of Steel" als mov-Video läuft auch (mit Sound).

Also muß es doch ein Codec-Problem sein, aber wie soll ich dem auf die Spur kommen?

Habe schon Windows komplett neu aufgesetzt, hat auch nichts gebracht.
 

bart0rn

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.840
Als Filmfreak braucht man keinen 5000€ PC, da ist eigentlich der 1000 € Gaming-PC aus den FAQ's schon viel zu dicke.

Du hast in deinem PC 2x ne High-End-Grafikkarte im wert von jeweils 1000€ drin die dir für Filme so gut wie GAR NIX bringt, Strom frisst und dir die Wohnung heizt, vom Preis-/Leistungsverhältnis her ist sie zusätzlich noch total miserabel.

Ich schlage ebenfalls den Nuc vor, welcher ein PC ist. Das hast du wohl überlesen beim "ausgiebigen" informieren.
 
G

garbel

Gast
Kommt auch auf den Codec an und ob die Graka die Arbeit machen kann oder die CPU ran muß. Im Prinzip/bei gleichem Codec ist 4k vom Rechenaufwand einfach 4x Full-HD.
 

PUNK2018

Commodore
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
4.984
Wie ist denn dein PC an deinen Fernseher angeschlossen? (Kabelverbindung, welche?)

Die sache ist, das es aktuell nur den DP 1.2 gibt der in der Lage ist 4k zu "übertragen"... (Nur um mal alles auszuschließen)
Ansonnsten liegt hier eher ein Codecproblem vor, denn 4k Wiedergeben packt dein Rechner "locker" ;-)
 

Calvin1962

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
132
Danke für eure Antworten, aber ich weiß schon, was ich mit dem geplanten Kauf mache & vorhabe & was das kostet & wie überdimensioniert das ist.

Ich arbeite seit 20 Jahren zu Hause mit PCs und bin kein Anfänger, auch wenn ich hier neu im Forum bin. Ich will mir halt einen neuen PC holen und habe Spaß daran, einfach das Beste zu kaufen.

Bin also ein typischer Black Edition-Käufer (vgl. entsprechenden Thread).

>>>Im PC Zimmer steht der TV und im Wohnzimmer steht dann der PC Monitor!!

In meinem Wohnzimmer stehen noch ganz andere Sachen. :)
Bin z.B. auch großer Comicfan.
 

SaarL

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.307
Teile uns mal deine Anschlussart mit, da 4k schon eine extreme Bitrate aufweisen kann.
HDMI ist dafür nicht spezifiziert (bzw. erst das HDMI 2.0).
Nur DP.
 

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.498
mit was für einem anschluss hast du denn deinen fernseher verbunden? nur wenige anschlüsse haben die nötige bandbreite um ein 4k signal mit ausreichend fps an den tv zu liefern.
 

Calvin1962

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
132
>>>Wie ist denn dein PC an deinen Fernseher angeschlossen? (Kabelverbindung, welche?)

10m HDMI. Kann natürlich wegen der Länge Probleme machen, aber ich lese immer "wegen digital hat man entweder ein Signal oder keins". Glaube nicht, daß es das Ruckeln verursacht.
 
Top