partition weg - was tun?

baschdl51

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
8
hallo,
beim verschieben von freiem speicherplatz von partition E: auf Partition C: durch paragon partitionsmanager ist der pc abgestürzt.

Jetzt zeigt er an, dass E: formatiert werden muss.
soll ich das tun?

kann ich irgendwie meine Daten von E: retten?

Test-Disk Bilder anbei

Danke!

gruß
 

Anhänge

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Es fehlt noch der Screen direkt nach Analyse mit dem Inhalt der Partition, sowie die Angabe, wie groß alle Partitionen vor der Aktion waren und was verändert werden sollte. Auch ein Hinweis zu verwendeten OS wäre hilfreich.

Wenn die drei Partitionen alles sind (sieht jedenfalls so aus) was drauf war, wirst Du evtl. mit einer Linux-Live-CD wie Knoppix oder via Datenrettungstools (siehe letzten Post im ersten Thread im Datenrettungsforum).
 

baschdl51

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
8
c: war 5gb groß, d: war 10 gb groß, der rest (müsste dann 65gb gewesen sein).

es sollte freier speicher von e: auf c: geschoben werden.

ja es gab nur 3 partitionen.
meinst du diesen screen?
 

Anhänge

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Ja, der Screen ist der richtige, demnach ist die letzte Partition (wohl E) noch etwa 65 GB, C ist bereits 10 und D ist 5 GB. Das Problem bei Deiner Aktion ist, dass zur Ausführung mehrere Schritte notwendig sind, zunächst muss die letzte Partition verkleinert und dessen Filesystem verschoben (nach 'hinten) werden, dann die zweite Partition samt Dateisystem ebenfalls verschoben werden. Der dann frei werdende Speicherplatz muss aus der erweiterten Partition entfernt werden, dazu wird sie am Anfang gekürzt. Im letzten großen Schritt wird dieser Teil dann der Primären Partition zugeschlagen und deren Filesystem vergrößert. Es wird also nahezu überall auf der Disk etwas verändert und wir wissen nicht, bei welchem Schritt der Abbruch stattgefunden hat. Da es so aussieht, als wären nur C und D in der Größe verändert kommt meine Theorie etwas durcheinander, denn ich hätte eher Veränderungen an E vermutet.
Ich denke, Du wirst Dein Heil in Datenrettungstools suchen müssen, wobei ich den Restorer Ultimate, R-Studio und GetDataBack favorisieren würde. Bei der Demo des Restorers kannst Du kleine Dateien zum Test wieder herstellen und überprüfen, was machbar ist. Bei der Freeware könntest Du Recuva mal testen, es ist in einer der letzten c't gut bewertet worden, gerade beim RAW-Datenscan. Tools die auf Filebasis laufen werden bei Dir wahrscheinlich nicht greifen.
 

baschdl51

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
8
ok habe nicht alles verstanden, aber ok.

also Recuva schreibt nur : "Boot Sektor lässt sich nicht lesen"

heißt das, ich muss E: zuerst formatieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Hast Du denn überhaupt den Deep Scan Mode genutzt?
 
F

Fiona

Gast
So wqie Mühli bereits schreibt, fehlt die tiefere Suche Deeper Search.
Deine letzte Partition schließt 16 MB vor der möglichen Speicherplatzgröße der Festplatte ab.
Vielleicht wird noch was gefunden, da Testdisk auch bei der tieferen Suche Deeper Search nach Backups von Bootsektoren sucht?

Viele Grüße

Fiona
 

baschdl51

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
8
könnt ihr bitte im detail sagen, nach welchem schritt ich welchen machen soll? danke.

wenn ich nach der deeper search auf "list files" gehe schreibt er "can't open..."
Hilfe ! :-)
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Das Filesystem ist zerstört, Dir wird wohl wie schon geschrieben, nur Datenrettungssoftware helfen Deine Daten wieder herzustellen.
 
Top