Partitionstabelle nach Installation von Boot-US zerschossen

Tarquinio

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
16
Hi.

Hab gehört hier bekommt man schnell geholfen und mags gerne mal ausprobieren.

Und zwar hab ich mir den Bootmanager Bootus installiert und als ich dann zum ersten mal neu gestartet hab ging nichts mehr. Jetzt wird jedesmal wenn ich neustarte steht da "1234F" und es geschieht sonst weiter nichts.

Also hab ich mir die bootbare CD von Disktester runter geladen. Wen ich den nun starte wird die Festplatte erkannt. Klicke ich auf analysieren erkennt er die 2 Partitionen meiner Festplatte zeigt allerdings auch nen Fehler an. Und zwar steht über jeder Partition "Warning: Incorrect number of heads/cylinder 255 (NTFS) != 16 (HD)".

Danach erscheint der Dosprompt "A:\>" und ich hab das Gefühl ich bin aus Tesdisk draussen.

Hoffe ich hab mich einigermaßen verständlich ausgedrückt und hoffe ihr könnt mir helfen. Wie gesagt: Er erkennt die 2 Partitionen und kann auch den ehemaligen Namen anzeigen.

PS: Würde es eigentlich was bringen wenn ich meine Festplatte per usb mit nem andren notebook verbinde? Kann ich dann meine DAten rüberziehen.

Schon mal viele Dank im Vorraus.

MfG Tarquinio
 
F

Fiona

Gast
Sieht so aus als ob du den Testdisk MBR Code ausgeführt hast.
Vielleicht verwendet BootUs den MBR Code auch?
Infos dazu hier;
http://www.cgsecurity.org/wiki/Menü_MBR-Code

lso hab ich mir die bootbare CD von Disktester runter geladen.
Meinst du Testdisk?
Wenn ja welche Version und wo hast du die runtergeladen.

Teile es mal mit.

Infos für Diagnose folgen.
Geometrie-Problem können in Testdisk normal gelöst werden.
Ich weiß im Moment noch nicht warum Testdisk sich beendet.

Viele Grüße

Fiona
 

Tarquinio

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
16
Ja richtig Testdisk, hatte mich verschrieben.

Es ist die Version 6.6 von Link.

Wenn ich bei TestDisk die Analyse ausführe kommt er erst zu einem Menü von Partitionen (drüber steht "Current partition structure:"). Eine davon ist mit einem Sternchen gekennzeichnet, also eine primäre Bootpartition. Wenn diese auswähle und "Proceed" mit Eingabe bestätige kommt der Screen den ich im Anhang als Bild verewigt habe.

Ach ja: Wenn er bootet und "1234F" da steht kann ich eingeben was ich will, es geschieht nichts.
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Es kann schon bei einem Geometrieproblem möglich sein, wenn die Partition nicht vorhanden ist, das du nicht booten kannst.
Den Fehler warum sich Testdisk beendet kann ich im Moment nicht zuordnen.
Habe ich so noch nicht gesehen.

Ändere aber mal die Geometrie und teste ob es dann ohne Absturz funktioniert und die Partitionen gefunden werden.
Ansonsten teile es mit.

Starte Testdisk, bestätige bei Log-Datei erstellen mit Enter, wähle deine Festplatte und bestätige mit Enter.
Bestätige auch bei Partition Table Typ Intel mit Enter.
Gehe jetzt auf das Menü Geometry.
Gehe dort auf Heads.
Gib dort 255 ein und bestätige mit Enter.
Lasse SectorSize und den Rest in Ruhe.
Bestätige dann mit OK zum verlassen von Geometry.
Du darfst dann Testdisk nicht beenden da du dann die Einstellungen verlierst.
Gehe dann mit dem Pfeil auf Analyse bestätige mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir einen Screenshot
Du kannst da auch mal die Partitionen wenn die gefunden werden markieren, die Taste p drücken und schauen ob du deine Daten siehst.
Zurück kommst du mit q drücken.

Teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 

Tarquinio

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
16
Danke, jetzt siehts schonmal anders aus. Allerdings bekomme ich kein anderes Menü sobald ich das erste mal nach Analyse auf Proceed "geklickt" habe.

Im Anhang sind die 2 Screenshots.

Beim letzten Screenshot ists übrigens egal ob ich A für abord, I für ignore, R für retry oder F für failed eingebe. Die Zeile mit dem Error kommt immer wieder.

Sollte ich eventuell mal ne andere, ältere Version von TestDisk versuchen? immerhin ist doch die 6.6 eine Beta oder? Wenn ja habt ihr e Ahnung wo ich eine ältere herbekomme?

Vielen Dank nochmal
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Das Dos-Laufwerk wird virtuell als Laufwerk A: emuliert.
Wenn Testdisk versucht darauf zuzugreifen, bringt es den Fehler.
Diese Meldung sehe ich bei dir zum ersten mal.
Bisher hatte es funktioniert.
Das Iso wird von mir angepasst.

Lade dir mal das Iso von der Version 6.5 und versuche ob es dann klappt!

Teile es mit.

Wenn ich das Iso fertig habe, wird es gewechselt.

Viele Grüße

Fiona
 

Tarquinio

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
16
Da geschieht leider genau das selbe, auch wenn ich due heads auf 255 setze. Gibt leider keinen Unterschied zwischen den beiden Versionen, zumindest bei mir.
 
F

Fiona

Gast

Tarquinio

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
16
Puh. Danke.

Hatte auch schon an knoppix gedacht und mir gerstern die 5.01 DVD Version runtergeladen. Allerdings bootet er nicht richtig. Nachdem die ganzen Daten aufgelistet werden bleibt der Bildschirm einfach schwarz. Haste ne Ahnung wie ich 5.01 richtig zum laufen bringe?

Die CD Version 3 funzt bei mir ja auch ohne Probleme.
 
F

Fiona

Gast
Weiß ich nicht.
Ist auch schwierig eine Boot.iso zu modifizieren, da kaum Änderungen übernommen werden.
Nächste Schritt wäre Ultimate Boot-CD oder Bart's PE Builder.
Bart's PE Builder ist zwar aufwendiger aber am besten.
Da könntest du wie in Windows ähnlich arbeiten und auch Daten kopieren.
Anleitung hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/s-m-a-r-t-datenrettung-noch-moeglich.229021/#post-2258849

Ansonsten kannst du Ultimate Boot CD probieren mit soviel ich weiß noch Testdisk 6.2.
http://www.ultimatebootcd.com/

Viele Grüße

Fiona
 

Tarquinio

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
16
Denke mit Knoppix wirds trotzdem funktionieren.
Bei der 3er Knopixversion ist TestDisk 5.5 dabei. Da ich dir aber nicht zumuten möchte mich durch eine erheblich älteren Version durchzulotsen lad ich mir nochmal die aktuelle Knoppix CD runter und melde mich dann nochmal. Wird wohl etwa ne halbe stunde dauern.

Danke nochmal ;)
 

Tarquinio

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
16
Ok, nun muss es klappen.

Ich starte Linux, melde mich als root an und starte testdisk.
- gehe auf Analyse bei erkannter Festplatte
- es erscheint screen 1
- nach Proceed erscheint screen 2
- und wenn ich dann nochmal enter eingebe erscheint screen 3

Wie soll ich denn nun weiter vorgehen?
Hab ich das richtig verstanden, dass ich jetzt nochmal jede Partition mit "Search!" durchsuchen soll? Hab hab das mal bei der kleineren gemacht, da gings schnell. Bei der größeren hats dann aber doch verflucht lange gedauert und ich hab mit "STOP" abgebrochen weil mein Knoppix 5 fertig runtergeladen war.

Hoffe dass es nun klappt.
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Gehe auf [Write].
Bestätige dort mit Enter, y und Ok.

Beende Testdisk und starte den Computer neu.

Wenn chkdsk bei Systemstart kommen will, beende chkdsk erstmal.
Geht innerhalb von 10 Sekunden durch beliebigen Tastendruck.

Überprüfe das Ergebnis und teile es mit.

Viele Grüße

Fiona
 
Top