News Patentverletzung: Qualcomm will Verkaufsverbot für Apples iPhone erwirken

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.897
Naja, da wird Apple vorher doch alles bezahlen, bevor es zum Verbot kommt :D
 

Tzunamik

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.095
Oder Apple schluck Qualcomm jetzt einfach, damit Ruhe ist und kassieren Lizenzen von allen anderen :D
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.417
sobald einer anfängt entsteht eine "unendliche Geschichte" daraus :rolleyes:

ob irgendeiner überhaupt schlussendlich daran was verdient wenn die ganzen Kosten und auch Image Schaden in Form von Negativ Schlagzeilen gegengerechnet werden...
und da sagt man immer Kinder sind unvernünftig :p
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.617
@Offtopic
@CB
Mir gefällt es nicht sooooo sehr, wenn sich der Text um ein Bild "schlängelt". Bild lieber Mittig und Text drüber und drunter positionieren. Ihr nutzt ja einen relativ schlanken / schmalen Seitenaufbau und dadurch hat man dann nur noch 4-5 Wörter neben dem Bild. liest sich irgendwie doof.
 

Palmdale

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.575
Naja, beide fahren wohl möglichst große Geschütze auf, um sich letztendlich geheim doch zu einigen. Mal sehen...
 

AedisToru

Ensign
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
205
Diese patentstreite wirken auf mich wie zwei Kinder im Sandkasten wo einer dem anderen die Sandburg kaputt gemacht hat und der andere dann das gleiche beim ersten tut.

Gesamtheitlich gesehen ein Verlust für beide. Sie müssen riesige Kosten für Anwälte und Gericht zahlen. Und das nur um etwas besser dazustehen als die Konkurrenz?

Das ist wie beim prisoner paradox wo die Bedingung für beide schlechter wird wenn beide auf ihren eigenen Vorteil aus sind aber wenn sie stattdessen kooperieren nicht nur beide davon profitieren sondern die gesamte Situation positiv ist.
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.391
Naja, beide fahren wohl möglichst große Geschütze auf, um sich letztendlich geheim doch zu einigen. Mal sehen...
Das ist worauf Qualcomm abzielt. Apple dagegen ist hier praktisch nur Stellvertreter denn die Patente betreffen die von Intel gelieferten LTE Modems. Effektiv ist es ein weiterer Anlauf von Qualcomm Gerätehersteller daran zu hindern Mobilfunktechnik von anderen Zulieferern einzusetzen.

Der Ausgang der aktuell laufenden Verfahren und Untersuchungen ist für nahezu die gesamte Branche relevant und betrifft neben Intel auch andere Größen mit eigener Mobilfunktechnik wie Mediatek und Samsung. Eine Einigung ist daher alles andere als wahrscheinlich.
 

Turrican101

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.550

DjangOC

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1.636
Ähmm, also ich sehe hier alleinig QC im Recht, ich darf zum Preis verkaufen, zu dem andere einkaufen, oder es eben auch sein lassen, wenn Apple mehr zahlt als andere, ist das schlicht und einfach Kapitalismus. Während Apples rechtswidriges Verhalten, auf Patente anderer zu scheissen, einfach inakzeptabel ist, und ich würde es dem Konzern gönnen ein VVB aufs iPhone zu erhalten.
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.391
Qualcomm fordert kein allgemeines VVB für iPhones sondern eins für die Produktvarianten mit Mobilfunktechnik von Intel. Apple war bis 2016 exklusiv an Mobilfunktechnik von Qualcomm gebunden. Wenn ein de facto Monopolist wie Qualcomm (Mobilfunk IP) Kunden über Rabatte zu solchen Verträgen nötigt (siehe x86, Intel/AMD in der Vergangenheit) ist das immer kritisch denn es verhindert Wettbewerb.

Das Qualcomm die eigene Marktposition missbraucht zeigen die bereits gefällten Urteile (Strafzahlungen) und der aktuelle Verlauf noch bestehender Verfahren. Wer keine SoCs mit Mobilfunktechnik von Qualcomm bzw. deren Baseband Chips einkauft muss Patente lizenzieren. Die gibt es bei Qualcomm nur in Paketen (inkl. Patente welche nicht nötig sind) und das ganze zu massiv überzogenen Gebühren (5% Anteil vom Gerätepreis vor Steuern - nicht Chip. Pro iPhone also beispielsweise über $30). Dadurch wird effektiv verhindert das Produkte anderer Hersteller (vom ökonomischen Standpunkt) konkurrenzfähig sind. Anders formuliert: Die Lizenzgebühren welche Qualcomm bei Dritten einfordert sind deutlich höher als die bei eigenen Produkten inkludierten.

Da die Mobilfunktechnologien wie LTE offizielle Industriestandards sind haben sich alle Entwickler/Beteiligten welche IP eingebracht haben dazu verpflichtet die notwendigen Patente unter FRAND zu lizenzieren. Zum einen hält sich Qualcomm nicht daran und zum anderen nutzt man jede Grauzone (Patente nur in Paketen, kombiniert mit Non FRAND Patenten) um die Position anderer zu schwächen.

Das beispielsweise Samsung in den USA beim Galaxy statt den eigenen Exynos SoCs Produkte von Qualcomm einsetzt hat genaugenommen die gleichen Gründe. Samsung würde auch gerne die eigenen Exynos SoCs an andere Gerätehersteller verkaufen - bekommt dafür aber keine Lizenzen von Qualcomm.

Mit Broadcom, Marvell, Freescale und Nvidia sind in den letzten paar Jahren eine ganze Reihe an Unternehmen aus dem Markt (Mobilfunktechnik) ausgestiegen.

Es geht nicht um die eine Mrd. Dollar welche Apple (vereinbarte Rabatte, Qualcomm) gerne zurück haben würde. Das ist nur ein kleiner Nebenschauplatz. Praktisch steht Qualcomms bisheriges Geschäftsmodell (IP Monopolist mit traumhaften Margen) zur Disposition. Wobei die Prognose für Qualcomm nicht gerade positiv ist. Siehe: http://www.fosspatents.com/
https://www.bloomberg.com/news/arti...d-its-support-to-ftc-lawsuit-against-qualcomm
https://www.nytimes.com/2015/07/17/business/international/qualcomm-antitrust-investigation-eu.html

Da die Stückzahlen (Mobiltelefone, Smartphones und Tablets) wesentlich größer sind als bei PC Prozessoren ist das was Qualcomm am Markt an Schaden angerichtet hat noch mal eine ganz andere Größenordnung als damals bei Intel, x86.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
24.727
scheinbar braucht qualcomm einfach nur dringend geld oder will sich sehr teuer kaufen lassen. das gab es schon ein paar mal...
rumplautzen damit die aktien hochschnellen und überteuert verkaufen...
 

YforU

Captain
Dabei seit
März 2001
Beiträge
3.391
Qualcomm kauft gerade NXP:
https://www.golem.de/news/kartellrecht-fusion-von-qualcomm-und-nxp-wird-untersucht-1706-128306.html

Die damit entstehende globale Nummer 3 am Halbleitermarkt kauft so schnell niemand. Größer sind dann nur noch Intel und Samsung Electronics.

Und nein, Qualcomm versucht nicht schnell Geld einzusammeln sondern alles an Argumenten auf den Tisch zu bringen um das bestehende (Lizenz) Geschäft in der jetzigen Form zumindest teilweise zu retten. In erster Linie sind es aber Nebelkerzen. Die eigentlichen und schwerwiegenden Vorwürfe konnte Qualcomm bisher in keinem Verfahren entkräften.
 
Zuletzt bearbeitet:

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.252
Artikel-Update: Am 19. Juli 2017 hat Qualcomm auch für Deutschland ein Einfuhr- und Verkaufsverbot der „neuesten Apple iPhones“ gefordert. Entsprechende Patentverletzungsklagen mit dem Antrag auf Unterlassungsverfügung wurden vor Gericht in München und Mannheim eingereicht: „Die Patentrechtsverletzungen, die wir in München und Mannheim geltend machen, betreffen zwei Technologien, die für iPhone-Funktionen wichtig sind“, erklärt das Unternehmen.

Die Unterlassungsverfügungen betreffen den Verkauf der neuesten Apple iPhones in Deutschland sowie deren Einfuhr. Die Erfindungen von Qualcomm stehen im Mittelpunkt jedes iPhone und reichen weit über Modemtechnologien und Mobilfunk-Standards hinaus. Die Patentrechtsverletzungen, die wir in München und Mannheim geltend machen, betreffen zwei Technologien, die für iPhone-Funktionen wichtig sind. Sie sind keine standard-essentiellen Patente (ESPs) und unterliegen daher nicht den FRAND-Lizenzverpflichtungen.
 

brukernavn

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
28
Oder Apple schluck Qualcomm jetzt einfach, damit Ruhe ist und kassieren Lizenzen von allen anderen :D
Dazu müssten die Aktionäre von Qualcomm zustimmen, beide Firmen zustimmen und vor allem die Kartellbehören weltweit zustimmen.
Lediglich ersteres wäre vermutlich der Fall, wenn Apple genug hinlegt. Die beiden anderen würden dem wohl kaum zustimmen, vor allem die Kartellbehörden würden dem wohl kaum zustimmen.
Zweitens beträgt der Wert von Qualcomm an der Börse derzeit etwa 83 Mrd. Dollar. Apple müsste aber wesentlich mehr hinlegen (Marktwert, Patente, etc), so um die 100 Mrd. Dollar aufwerts. Damit wäre beinahe die Hälfte der gesamten Bargeldreserven von Apple weg. Apple würde danach wohl von sämtlichen Konkurrenten (die ebenfalls bisher Kunden bei Qualcomm waren) in Grund und Boden geklagt werden...
Eine Übernahme ist daher völlig unrealistisch.

Es wird eher darauf hinauslaufen das man sich außergerichtlich einigen wird. Einer der Beiden wird zahlen. Sollte etwas an diesen Patentverletzungen dran sein, wird es Apple sein. Danach wächst wie üblich wieder Gras über die Geschichte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pitt_G.

Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.405
hat Qualcomm verpennt dass die modernsten Iphones hier in DE mit Intel Modem Chips versehen sind.?

hat man Angst Durch 5G und weiteres WLAN im öffentlichen Raum überollt zu werden und will sich soviel sichern wie nur geht?

Oder zwingt das Thema die Provider wie die Telekom Strategien mit immer mehr und mehr Frequenzen via CA zu verbraten aufzugeben und diese effizienter auch bei alten Mobilgeräten zu nutzen statt sinnlos weitere Frequenzen einzufordern die nur ein Bruchteil der User dann nutzen kann.
Man kann Geräte auch anders bei LTE verteilen statt einzelnen extrem viel Bandbreite zu geben und der Masse mit Altgeräten diese entziehen.
Und da reicht dann ein altes LTE CAT4 Smartphone.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top