PC bootet nicht nach GraKa-Einbau - ohne Graka noProb

Drake

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
50
Hallo liebe ForumBase Experten :),

Ich habe heute mein PC umgebaut mit komplett neuen Teilen, habe mich dazu an eine empfohlene Zusammenstellung hier aus dem Forum gehalten, bis auf die CPU (und ich hab mein Gehäuse und DVD-Brenner behalten, das sollte jedoch nebensächlich sein)
Also:
-Gigabyte GA-H97-HD3
-
Intel Core i5-4590 (der wich zwar von der empfohlenen Konfig ab, war aber ein Kombiangebot mit dem Mainboard und RAM)
-8GB- Kit Crucial Ballistix Sport
-
be quiet! PURE POWER CM BQT L8-CM-430W
-Crucial MX100 SSD 128GB (2,5", 7mm)
-MSI R9 280 GAMING 3G mit MANTLE und Gaming Evolved Client, 3GB DDR5

Jetzt habe ich folgendes Problem:
Nachdem ich alles eingebaut und verkabelt habe, startet der PC nur, wenn ich die Grafikkarte nicht mit Strom versorge, dementsprechend den onBoard Grafikchip verwende. Mit dem startet der PC wunderprächtig, kein Problem.

Sobald ich jedoch die Grafikkarte ans Netzteil hänge bootet der PC nicht mehr, Lüfter legen alle los, Festplatte hört man auch, aber nach ein paar Sekunden geht er wieder aus, um dann nach wenigen Sekunden es erneut zu versuchen, usw. usw.

Nun geh ich eigentlich davon aus, dass das Netzteil ausreichen sollte, das wäre ja ein fataler Fehler in der Kaufempfehlung, wenn das nicht genug Strom liefern würde. Muss ich davon ausgehen, dass die Graka defekt ist?
Ich bin mit meinem Latein am Ende, wüsste nicht, wie man das anders verkabeln könnte, aber vielleicht fällt euch noch was ein?

Mit freundlichen Grüßen
Drake
 
M

miac

Gast
Das Netzteil ist arg knapp bemessen. Die Karte braucht max. 250W, MSI empfiehlt ein 500W Netzteil.

Trotzdem sollte sich der Rechner einschalten lassen und sollte stabil laufen, da das ja Maximalwerte sind, die nie dauerhaft auftreten.

Prüfe, ob die Karte richtig im Slot eingerastet ist (kleiner Hebel muß umgelegt sein).
Prüfe auch, ob beide Spannungsstecker fest in der Grafikkarte stecken.

Wenn du ein Energiemeßgerät hast, prüfe die Stromaufnahme des Rechners mit und ohne Grafikkarte.
 

Drake

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
50
ok, dann denk ich mal über n anderes NT nach, aber starten müssts ja...
karte ist eingerastet, spannungsstecker sind beide fest, sobald auch nur einer fehlt startet der PC auch, sogar die GraKa Lüfter drehen sich, aber Graka wird natürlich nich in WIndows aufgeführt.

Energiemessgerät habe ich leider keins :(

Das Board hat nur einen PCIex16 Steckplatz, ich kenn mich jetzt nich so gut aus, macht es Sinn, die GraKa mal in einen PCIex4 Steckplatz zu stecken? oder kann das nicht funktionieren ?


(Kleine Seitenfrage, weils mich noch nebenbei wurmt: Ich habe 1x 8GB Ram Riegel und 2x 4GB, selbe Marke, selbe Serie, jedoch funktioniert keine Konfiguration ausser dem 8GB Riegel alleine, das Board hat ja nen Dual Channel modus und ich hab gelesen es würde funktionieren:
Channel A: 8GB + 4GB, Channel B:8GB + 4GB, aber wie gesagt, ich kriegs nicht hin mehr als den einen Riegel einzubauen, brauche ich noch einen 8GB riegel? Muss ich Dual Channel erst im BIOS aktivieren? Der PC piepst wenn ich die 4GB Riegel irgendwie einbau 3 mal kurz und geht dann aus ohne zu booten)

edit: gibts im BIOS iwelche wichtigen Einstellungen zu den PCIe Steckplätzen, die man überprüfen müsse?

Edit²: Ok, ich hab die Karte jetzt im Slot mit der Beschriftung PCIEX4, nun funktionierts, aber meine Frage ist nun : hab ich mich vorher im Slot vertan? Oder war der Slot theoretisch richtig, scheint aber defekt zu sein? Kann die Grafikkarte auf dem Slot die Volle Leistung bringen?

MfG
Drake
 
Zuletzt bearbeitet:
M

miac

Gast
Du kannst den anderen PCIe Slot (x4) probieren. Kaputt geht da nichts.

Im BIOS könnte es eine Auswahl der primären Grafikkarte bezüglich PCIe geben.

Zu den RAM Riegeln: Die müssen immer farblich passend gesteckt werden (Kombinationen stehen i.d.R im Handbuch). Die RAM Riegel sollten auch gleiche Daten bzgl. Spannung, CL und Speichertakt haben.
 

Drake

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
50
Ok, also wie gesagt, im x4 Slot funktioniert alles wunderprächtig, ist die Grafikkarte durch den Slot jetzt in ihrer Leistung eingeschränkt?
Im "Handbuch" (Klappflyer) des Grafikkarte steht x16 Steckplatz.
Also du meinst, dass ich im BIOS erst auf den x16 Steckplatz schalten muss eventuell.

Bei den Riegeln handelt es sich um
https://www.hardwareversand.de/1600+MHz/179291/8GB-Kit+Crucial+SO-Dimm+Ballistix+Sport,+DDR3L-1600,+CL9-9-9-24+(2x4GB).article

und
https://www.hardwareversand.de/1333+Low+Voltage/158641/8GB+Crucial+Ballistix+Sport+Series+DDR3-1333,+CL9-9-9-24.article

Ich seh jetzt erst, dass da tatsächlich unterschiedl. Geschwindigkeiten stehen... blöd, dass sie alle gleich aussehen und gleich heißen, ok dann wäre das Mysterium der RAM Riegel wahrscheinlich geklärt.
Muss ich nochmal ins BIOS schauen wegen dem x16 Steckplatz.

Vielen Dank für die Hilfe miac :)
 

Nobbi56

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.222
Im PCIex4-Slot läuft die GraKa mit reduzierter Leistung, je nach Spiel in unterschiedlichem Umfang. Auf Dauer ist das m.E. keine Lösung :(

Hast du es schon mit einem BIOS-reset (clear cmos gem. Mainboard-Handbuch => internal connectors) versucht?

Teste nur mit einem RAM-Riegel in der 2. Bank nach der CPU. Teste mit jedem Riegel einzeln durch.

Kannst du eine andere Graka oder ein anderes (stärkeres) NT zum testen ausleihen?

Außerdem kannst du noch Folgendes probieren: Gehe ins BIOS => Menü Peripherals und kontrolliere, ob dort eingestellt ist:

Initial Display Setup = PCIe1 Slot

Dann mit F10 abspeichern.

Wenn das nichts bringt, wäre das noch eine Idee:

BIOS => Menü M.I.T. => Miscellaneous Settings => PCIe Slot Configuration: PCIe express X16= Gen 2 (also nicht Auto!)

LG N.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top