PC Crasht Nach CPU-Testing oder in Gaming

Nicodil

Cadet 4th Year
Registriert
Juli 2015
Beiträge
96

Hallo liebe Computerbase-Community,

ich habe seit längerem sein Problem mit meinem PC.
Setup:
MAINBOARD: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
GPU: Nvidia RTX 2080
RAM: 32GB (2x 16384MB) Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-36 Dual Kit
CPU: i7 9700k
NT: beQuiet! Straight Power 11 650 Watt.

Problem: Wenn ich längere Zeit "Overwatch" auf max Auflösung spiele kommt es alle 1,5 Stunden, manchmal auch längere Zeit garnicht, vor, dass das Bild gefriert. Dh. kein Bluescreen etc. sondern ein Standbild des Zeitpunkts des Freezes.

Das gleiche Problem tritt ebenfalls auf (neue Entdecking), wenn ich einen CPU-Test starte. Dieser kann beliebig lange laufen, zumindest gab es bis jetzt noch kein Problem WÄHREND dem test. Doch sobald ich die Handler schließe gefriert der PC!(Siehe Video)

Ich habe das Betriebssystem schon neu Aufgesetzte (komplett neue SSD), alte Treiber trotzdem nochmal zusätzlich entfernt (doppelt hält besser).
Nvidia-Treiber ist aktuell, so wie Chipsatz, Bios und sonstige Treiber.

Hat jemand eine Idee?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Temperaturen? Anzahl und Größe der Gehäuselüfter? Übertaktung? Wenn ja: mal rausnehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fuchiii
HI ich habe 2 140er Lüfter die von vorne Luft reinblasen , zwei 140er die Oben rausblasen und ein 140er der hinten raus bläst. Und einen 120er der am Gehäuseboden sitzt.
Also insgesamt 5x 140er und 1x 120er.
Ebenfalls ist ein Zwischennetzteil im Gehäuse verbaut (be quiet! Pure Base 900)
Der PC ist nicht übertaktet, ich habe alle Standardsettings im BIOS zurückgesetzt.
WhatsApp Image 2020-08-19 at 10.57.41.jpeg
 
Was ist ein Zwischennetzteil?
 
Was für ein CPU-Kühler ist denn verbaut?
Deine CPU wird ja schon muckelig Warm mit 90° - 100°

TorenAltair schrieb:
Was ist ein Zwischennetzteil?
Das habe ich mich auch gefragt. Aber ich denke er meint damit die Netzteilkammer, bzw die Abdeckung zwischen Netzteil und Hauptkammer. 🤔
 
DeadlyTear schrieb:
Das habe ich mich auch gefragt. Aber ich denke er meint damit die Netzteilkammer, bzw die Abdeckung zwischen Netzteil und Hauptkammer. 🤔
Genau. Zwischen dem eigentlichen Netzteil und dem gehäße liegt ein extrakabel. Man geht also mit dem Stromstecker in das Gehäuse und das Gehäuse dann erst in das Netzteil... Hatte mal vermutet das da nciht genug Energie durch kommt.

DeadlyTear schrieb:
Deine CPU wird ja schon muckelig Warm mit 90° - 100°
Da hast du Recht, aber das ist auch nur zu beginn des Stresstests. Im Durchschnitt ohne Belastung sind sie alle bei 37 grad.

DeadlyTear schrieb:
Was für ein CPU-Kühler ist denn verbaut?
CPU Kühler habe ich den Corsair h80i v2.
 
Hi,

trotzdem viel zu warm. Liegt der Kühler vernünftig auf? Wass passiert während dem "Stresstest"? Bleiben die Temps in dem Bereich?

VG,
Mad
 
@Nicodil Zusätzlich zu dem was @Madman1209 schrieb.. Hast Du den RAM wie in Post 1 angegeben mit 1600 MHz (3200er Setting) laufen? Das wäre eine massive Übertaktung für den Speichercontroller der CPU, das mal auf die Standardwerte setzen bitte, sofern zutreffend.
 
Hi,ich habe mich oben vertan, aber das ändert glaube ich nichts. Es ist der 32GB (2x 16384MB) Corsair Vengeance RGB PRO schwarz DDR4-3200 DIMM CL16-18-18-36 Dual Kit . Nach BIOS läuft er momentan auf 2133Mhz.

combase.jpeg


Während dem Stresstest schießen die Temperaturen direkt am Anfang hoch und kühlen dann relativ schnell auf ca 76 Grad herunter.
 
Dann noch eine andere Frage. Was für Laufwerke sind verbaut und wie sieht es da mit SMART-Werten aus (z.B. mit CrystalDiskInfo)? Und schau mal nach den Spannungen während des Tests und sofern es noch aktualisiert wird, ob es zu einem Drop beim Stoppen kommt (z.B. mit HwInfo).
 
Hi,

und wie ist der Takt? Wenn es am Anfang hochschießt und dann abkühlt könnte es auch Throttling sein

VG,
Mad
 
Hi,

Laufwerke sind garkeine verbaut.
also ich habe jetzt nochmal einen Test mit HwInfo und CrystalDiskInfo gemacht. Hier die Ergebnisse:

Direkt nach dem Stressteststart:


Bild 1.jpegBIld 2.jpeg

Und dann nach etwa 30 Sekunden - 1 Minute:
Bild 3.jpeg

Hier die Ergebnisse von CrystalDiskInfo :
ssdTest.jpeg

Und hier nochmal CPU-Z:
cpu-z.jpeg
 
Wie startest Du Windows ohne Laufwerke? Bei HWInfo nicht die Summary, sondern die Sensoren, da v.a. die Spannungen.
 
TorenAltair schrieb:
Wie startest Du Windows ohne Laufwerke? Bei HWInfo nicht die Summary, sondern die Sensoren, da v.a. die Spannungen.
Hehe ;D Nein ich dachte du meinst mit "Laufwerken" eher "CD/DVD/BluRay"-Laufwerke. Verbaut habe ich eine HDD und eine SSD. Auf der SSD läuft das Betriebssystem.

Hier die Bilder von den Sensoren.

Vor dem Stresstest:
VorStressTest.jpeg

WÄhrend:
WährendStressTest.jpeg

Nachdem sich die Temperaturen wieder beruhig haben:
GegenEndeStressTest.jpeg

Was noch ein wenig merkwürdig war, dass mir eine Fehlermeldung vom Kühler angezeigt wurde, wenn ich auf dir Sensoren klicke:
Bild 1.jpeg

Ich habe Corsair Link darauf hin (nur) komplett geschlossen, und habe es nochmal probiert, aber die Fehlermeldung bleibt bestehen.
 
Von der HDD bitte noch die SMART-Werte posten (oben D statt C auswählen in CrystalDiskInfo). Das ist nur eine Warnung bevor man das einschaltet. Wenn Du die Corsair-SW drauf hast, dann einfach dort die Spannungen auslesen.
 
TorenAltair schrieb:
Von der HDD bitte noch die SMART-Werte posten (oben D statt C auswählen in CrystalDiskInfo). Das ist nur eine Warnung bevor man das einschaltet. Wenn Du die Corsair-SW drauf hast, dann einfach dort die Spannungen auslesen.

Also schonmal vielen Dank für eure schnellen Antworten. Vielleicht finden wir ja echt das Problem.
Hier der Bericht der HDD;
HDD.jpeg

Benötigt ihr noch Informationen zur Spannung? Ich glaube die Bilder sollten alles beinhalten..

@thompson004 Die GK? Aber dann testen wir ja die Grafikkarte und nicht die CPU oder? Das würde den Freeze beim CPU-Test nicht erklären, oder bin ich da auf dm Holzweg?
 
Das Fenster bitte soweit aufziehen. dass man alle Rohwerte ohne Scrollen sehen kann und dann z.B. mit Snipping Tool von Windows die Screenshots machen, dann sind sie auch scharf. Die Spannungen der einzelnen Schienen habe ich in HWInfo leider nicht gesehen, daher das mit der Corsair-SW.. 12V, 3.3 und 5V
 
Zurück
Oben